Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kurt-Schumacher-Straße wird gesperrt

Baustelle Stadtbahn Kurt-Schumacher-Straße wird gesperrt

Ab Donnerstag wächst die Baustelle nahe dem Hauptbahnhof noch weiter. Von Donnerstag an bis zum 3. August kommen Autofahrer vom Bahnhofsvorplatz bis zur Odeonstraße nicht durch. Grund sind die Arbeiten für den Ausbau der Stadtbahnlinien 10 und 17.

Voriger Artikel
Ihme-Zentrum, VW, Einkaufen: Reden Sie mit!
Nächster Artikel
Das sagen Hannovers Briten zum Brexit

Kein Durchkommen zwischen Bahnhof und Steintor. 

Quelle: Rainer Surrey

Hannover. Der Ausbau der Stadtbahnlinien 10 und 17 geht voran: Dafür werden große Teile der Kurt-Schumacher-Straße gesperrt. Von Donnerstag an bis zum 3. August kommen Autofahrer vom Bahnhofsvorplatz bis zur Odeonstraße nicht durch. Ursprünglich war geplant, dass die Sperrung nur bis zur Herschelstraße reicht. Aus Sicherheitsgründen habe sich die Infrastrukturgesellschaft (Infra) der Region Hannover dazu entschieden, sie auszuweiten. Anfang August soll die komplette Straßenseite zur Ernst-August-Galerie fertig sein.

Der Abschnitt zwischen dem Bahnhofsvorplatz und der Kanalstraße in Fahrtrichtung Steintor wird voll gesperrt. Von dort aus führt für Autos eine Einbahnstraße Richtung Odeonstraße. Die Gegenrichtung wird ebenfalls nicht befahrbar sein. Für Lkws wird in beide Richtungen eine Vollsperrung eingerichtet. Um in die Schillerstraße zu gelangen, müssen Laster über die Herschelstraße und Andreaestraße, da der Posttunnel nur für Autos in Richtung Bahnhof befahrbar ist. Die reguläre Einbahnstraße in der Schillerstraße wird zwischen Rosenstraße und Andreaestraße aufgehoben. Die Parkhäuser in der Umgebung sind während der Bauarbeiten weiterhin erreichbar.

Wegen der Baumaßnahmen wird es auch zu Einschränkungen im Stadtbahnverkehr kommen. Die Linie 10 fährt über die Humboldtstraße, Waterloo, Markthalle und Kröpcke zum Hauptbahnhof. Die Stadtbahnlinie 17 fährt zwischen Wallensteinstraße und Glocksee. Auch die RegioBus-Linien 300, 500 und 700 sowie die Üstra-Buslinien 121, 128 und 134 werden zeitweise umgeleitet. Tagesaktuelle Angaben zu den Umleitungen der Üstra und RegioBus werden im Internet der Verkehrsunternehmen veröffentlicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

So trainieren Südstädter im Fitnessstudio

Im Fitnessstudio treffen die unterschiedlichsten Typen aufeinander – was treibt sie an? Während die einen einen Ausgleich zum Bürojob suchen, sind die anderen zum "pumpen" hier. Wir haben uns in einem Südstädter Studio umgehört - bei Kraftprotzen, Gesundheitsaposteln und Trainings-Experten.