Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ausgezeichnete Gesellschaft in Hannover
Hannover Aus der Stadt Ausgezeichnete Gesellschaft in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 27.06.2011
Festakt der deutsch-spanischen Gesellschaft: Generalkonsul Joaquin Antonío Pérez-Villanueva, Heidi Merk und Herbert Schmalstieg feiern gemeinsam. Quelle: Nancy Heusel
Anzeige
Hannover

Dazu eingeladen hatte die Vorsitzende des Vereins, die ehemalige Sozialministerin Heidi Merk. Gemeinsam mit ihrem Mann, dem früheren Oberbürgermeister Hannovers, Herbert Schmalstieg, war sie Mitinitiatorin der Gesellschaft.

Zum Festakt, den das Cello-Gitarre-Duo „Patrakka“ mit Werken von Enrique Granados untermalte, kamen neben dem früheren Nord/LB-Chef Manfred Bodin, Sparkassenvorstand Heinrich Jagau und Bürgermeister Bernd Strauch auch der spanische Botschafter Rafael Dezcallar de Mazarredo und der Leiter des Generalkonsulates des Königreiches Spanien in Hamburg, Generalkonsul Joaquín Antonio Pérez-Villanueva. Sie unterstrichen beide die Bedeutung der Gesellschaft, die nicht nur von der spanischen Regierung finanziell unterstützt wird, sondern in diesem Jahr noch eine ganz besondere Auszeichnung erhält: den Orden „Isabella la Catholica“, der in Spanien für Verdienste um Kunst und Wissenschaft verliehen wird. Denn auch wenn das Generalkonsulat im vergangenen August in Hannover aufgelöst wurde, der Verein kümmert sich weiterhin um die deutsch-spanische Verständigung. Dazu nutzt er die Kontakte, die in den vergangenen Jahren entstanden sind.

Damals lernte der Unternehmer Prof. Peter Hansen über das Kindermädchen seines Sohnes den Gastarbeiter Jorge la Guardia kennen. La Guardia, der als Schlosser arbeitete, hatte ihm von seinen künstlerischen Ambitionen erzählt. Von Skulpturen aus geschweißtem Stahl. Hansen war begeistert. Er stellte La Guardia Räume in einem Hinterhofhaus zur Verfügung. Sie gründeten die Galerie am E-Damm, die heute immer häufiger Veranstaltungen der DSGN beheimatet.

Heike Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals in der Geschichte der Proteste gegen das Sommerbiwak der Bundeswehr haben die Gegner der Veranstaltung gezielt einen Anschlag auf eine Einzelperson verübt. Wie die Polizei bestätigte, verschafften sich die Täter in der Nacht zu Montag Zugang zu dem Mehrfamilienhaus am Engelbosteler Damm, in dem ein 29-jähriger Leutnant der Reserve wohnt.

Tobias Morchner 27.06.2011

Ein sonntäglicher Ausflug nach Celle ist für ein Ehepaar aus Hannover mit einem Polizeieinsatz zu Ende gegangen. Am Vormittag war ein 83-Jähriger gemeinsam mit seiner drei Jahre jüngeren Ehefrau in die Residenzstadt aufgebrochen.

Tobias Morchner 28.06.2011

Rund eine Woche vor Beginn der Schulferien sind Tausende Ausbildungsplätze in der Region Hannover noch unbesetzt. Bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) sind es nach Angaben eines Sprechers rund 1700 Plätze und damit etwa doppelt so viele wie im Vorjahr.

27.06.2011
Anzeige