Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Ausstellung zu City 2020?
Hannover Aus der Stadt Ausstellung zu City 2020?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 04.06.2011
Von Conrad von Meding
Anzeige

In dem Wettbewerb waren über drei Jahre hinweg mit großer öffentlicher Anteilnahme Ideen für die Entwicklung der Innenstadt bis zum Jahr 2020 und darüber hinaus entwickelt worden. In einem internationalen Wettbewerb waren schließlich Entwürfe für die Bereiche Klagesmarkt, Marstall, Köbelinger Markt und das Leineufer entwickelt worden. Am Klagesmarkt soll in Kürze mit den Vorbereitungen für erste Umsetzungen begonnen werden.

SPD-Ratsherr Thomas Hermann betonte im Bauausschuss, dass die Planungen in der Stadtmitte gezeigt werden sollten, also etwa im Historischen Museum oder in einem leeren Ladenlokal: „Das gibt Bürgern Möglichkeiten zur Identifikation mit der Planung.“ Wilfried Engelke (FDP) begrüßte die Idee, forderte aber, bei der Präsentation müsse klargestellt werden, dass es sich um Planungsideen und nicht um letzte Weisheiten handele. Michael Dette (Grüne) lobte, dass die Veränderungen am Klagesmarkt bereits in das Stadtmodell im Rathaus eingearbeitet seien: „Das habe ich durch Zufall in der Halle gesehen.“ Die CDU war vor zwei Wochen mit einem etwas speziell formulierten Antrag zum gleichen Thema gescheitert. Ratsherr Hannes Hellmann gab sich aber als ehrbarer Verlierer: Da man sich in der Sache einig sei, falle die Zustimmung zu dem Projekt auch diesmal nicht schwer, sagte er. Innerhalb der nächsten Monate muss die Verwaltung nun entscheiden, wie sie die Forderung umsetzen will.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Rentner aus Hannover-Bothfeld hat einen Landstreicher in seinem Garten ertappt und vertrieben. Jetzt hat der 74-Jährige unfreiwillig ein gutes Paar Schuhe und 50 Euro mehr – aber auch ein schlechtes Gewissen.

Conrad von Meding 04.06.2011

Vom Besitzen und Besetzen: Linksaktivisten haben in Hannover-Linden ein Haus besetzt, um das Flair des Stadtteils zu bewahren. Doch was kommt danach? Ein Besuch im Plenum.

Felix Harbart 04.06.2011

Die Forderung im Wahlprogramm der FDP, in Schulen Kondomautomaten aufzustellen, findet auch bei Hannovers CDU und Grünen Zustimmung. „Eine gute Idee, allein schon aus Gründen der Aids-Prävention“, sagt CDU-Fraktionschef Jens Seidel.

Andreas Schinkel 03.06.2011
Anzeige