Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Auto stößt mit Stadtbahn zusammen
Hannover Aus der Stadt Auto stößt mit Stadtbahn zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:26 28.07.2015
Ein Autofahrer wurde bei dem Zusammenstoß seines Wagens mit einer Stadtbahn schwer verletzt. Quelle: Elsner
Anzeige
Hannover

Bei einem Verkehrsunfall in Lahe sind am Dienstag drei Personen leicht verletzt worden. Gegen 16 Uhr waren ein BMW und eine Stadtbahn auf der Kirchhorster Straße zusammengeprallt. Der 31-jährige BMW-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der Kirchhorster Straße in Richtung stadteinwärts unterwegs.

An der Kreuzung zur Rendsburger Straße wollte der Autofahrer nach links auf den Autobahnzubringer fahren. Dabei übersah er offenbar die in gleicher Richtung fahrende Stadtbahn. Als er dann auf die Gleise fuhr, wurde er von dem Zug der Linie  3 erfasst.

Bei dem Zusammenstoß wurde der BMW auf der Fahrerseite schwer beschädigt. Zudem wurde das Auto noch gegen einen Ampelpfosten geschleudert, der dabei so stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, dass die Feuerwehr ihn später absägen musste. Der 31-Jährige und sein 36 Jahre alter Beifahrer wurden beim Aufprall leicht verletzt. Der 27-jährige Stadtbahnfahrer erlitt unter anderem einen Schock und wurde ambulant behandelt.

Die leichtverletzten Fahrer des BMW und der Stadtbahn wurden mit Rettungswagen in die medizinische Hochschule und das Vinzenzkrankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle und streute aus dem BMW auslaufende Betriebsstoffe ab. Während der Unfallaufnahme war die Stadtbahnlinie zwischen Hannover und Altwarmbüchen für etwa eine Stunde gesperrt. Die Üstra richtete für diese Zeit einen Ersatzverkehr zwischen Paracelsusweg und Altwarmbüchen ein.

Die Polizei schätzt den Schaden auf 18.500 Euro. Die Ermittler bitten Zeugen, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511 109-1888 zu melden.

jki

Die sudanesischen Flüchtlinge wollen ihr Protest-Camp auf dem Weißekreuzplatz auflösen. Das kündigte ein Sprecher der Gruppe am Dienstag an. Der genaue Termin ist noch unklar und soll nach einer Übergangszeit bis Ende August bekannt gegeben werden.

28.07.2015

Für einen Schülerstreich mit bösen Folgen muss ein Jugendlicher kein Schmerzensgeld an seinen ehemaligen Mitschüler zahlen. Das entschied das Amtsgericht Hannover am Dienstag. Der heute 17-Jährige hatte in der neunten Klasse seinem Sitznachbarn den Stuhl weggezogen.

28.07.2015

Am Maschsee geht wieder die Post ab: Beim Maschseefest 2015 in Hannover feiern die Besucher bei Konzerten, Partys und Kleinkunst und genießen die vielseitigen Gastronomieangebote. Hier finden Sie alle Informationen rund um die große Feier am See.

28.07.2015
Anzeige