Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Autobahn nach Unfall gesperrt
Hannover Aus der Stadt Autobahn nach Unfall gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 08.02.2016
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Burgwedel

Der 36-Jährige war mit seinem Wagen auf der A7 in Richtung Hamburg unterwegs, als gegen 5.15 Uhr ein Daimler Benz – vermutlich eine silberfarbene E-Klasse – ihn überholte, vor ihm einscherte und abrupt abbremste. Der 36-Jährige machte eine Vollbremsung, um nicht auf den Mercedes aufzufahren.

Ein dahinter fahrender, 56 Jahre alter Passat-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr auf den Suzuki auf. Der 36-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, schleuderte in die Mittelleitplanke, überschlug sich mit dem Fahrzeug und blieb quer zur Fahrbahn auf dem mittleren Fahrstreifen liegen.

Die Feuerwehr musste den Schwerverletzten aus dem Fahrzeug befreien. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die A7 bis 7.40 Uhr gesperrt. Es kam zu einem langen Stau.

Der Mercedes-Fahrer hatte nur kurz angehalten und war dann vom Unfallort geflüchtet. Die Polizei hat deshalb Ermittlungen eingeleitet. Sie sucht Zeugen, die sich unter Telefon (0511) 109-8930 melden können.

sbü/r

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Fußballer aus dem Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 haben gestanden, einen Überfall auf eine Spielhalle geplant zu haben – mit Sturmmaske und Gaspistole. Kurz vor der Tat hatte die 18- und 19-Jährigen dann aber der Mut verlassen. Hannover 96 hat die Spieler suspendiert, solange die Ermittlungen der Polizei laufen.

08.02.2016

Zwei Stunden lang ging am Montagmorgen nichts mehr: Ein Kurzschluss hatte große Teile des Stadtbahnverkehrs in Hannover lahmgelegt. Reisende steckten zum Teil in den Bahnen im Tunnel fest und mussten zu Fuß über die Gleise zur nächsten Station laufen. Erst am späten Vormittag war das Problem behoben.

Bernd Haase 11.02.2016

Das sind ungewöhnliche Aufnahmen von Hannover: Über Felder und Wasser bis hin zu den höchsten Spitzen hannoverscher Gebäude gleitet die Kamera hinweg. Der Film der Seelzer Produktionsfirma Aerovisuals zeigt die Stadt aus Drohnensicht – und macht Lust auf Spaziergänge im Frühling.

08.02.2016
Anzeige