Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Heute Abend kommt das Autokino nach Hannover zurück
Hannover Aus der Stadt Heute Abend kommt das Autokino nach Hannover zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:03 18.05.2018
Die Leinwand steht: Über die Pfingsttage lockt ein Autokino Cineasten auf den Schützenplatz. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

Am Donnerstagabend wurde mit Luft- und Hochdruck mitten auf dem Schützenplatz eine beeindruckende Kinoleinwand aufgeblasen. Auf 24 mal 11 Meter können Cineasten und Nostalgiker nun bis einschließlich Pfingstsonntag aktuelle Kinofilme und Filmklassiker in einem modernen Autokino für 550 Fahrzeuge erleben. Jeweils 21.30 Uhr und 24 Uhr starten die einzelnen Filme, denn es muss für die Vorführungen natürlich ausreichend dunkel sein. Los geht’s am Freitag mit dem Musical-Klassiker „Grease“ von 1978 mit John Travolta und Olivia Newton-John. Anschließend läuft Steven Spielbergs Dystopie „Ready Player One“. Am Sonnabend folgen die französische Komödie „Die Sch’tis in Paris“ und der Action-Thriller „Red Sparrow“ mit Jennifer Lawrence. Und Sonntag werden „Pretty Woman“ mit Julia Roberts und Richard Gere und der Oscar-Gewinner „Shape of Water“ gezeigt.  

Historische Fotos: Autokino in Hannover

Besucher schauen die Filme im eigenen Auto. Platzanweiser sorgen vor Ort für die nötige Koordination der Fahrzeuge. Der Ton der Filme wird über das Autoradio in den Wagen per UKW-Frequenz eingespielt. Helfer erklären Besuchern die Technik am Kassenhäuschen. „Wer kein Autoradio hat – also etwa Oldtimer-Fahrer, die natürlich gerne gesehen sind –, bekommt eine Box von unserem Techniker, die einfach ins Cockpit gestellt wird“, sagt Marcel Lensch von der Festfabrik. Die Veranstaltungsagentur der Madsack Mediengruppe organisiert das Kinofest gemeinsam mit dem Gastro-Guide „Hannover geht aus“. Entsprechend gibt es zum nostalgischen Kinogefühl natürlich auch Popcorn und Burger. Serviert wird von Servicekräften stilecht mit Bauchläden und Rollschuhen. 

Für viele Besucher wird das Autokino eine Reise in die Vergangenheit. Denn das erste Autokino wurde in den USA bereits 1933 eröffnet. Der Trend kam aber erst in den sechziger und siebziger Jahren nach Deutschland. Auch in Hannover eröffnete am 18. Juni 1967 ein Autokino auf dem Messegelände – es war das erste in Norddeutschland überhaupt. In den achtziger Jahren verlor das Autokino an Popularität. In Hannover fiel das letzte dauerhafte Autokino auf dem Messegelände den Bauarbeiten für der Expo 2000 zum Opfer. Nun kehrt es direkt in die Innenstadt Hannovers zurück. 

Die meisten Filme sind entsprechend schon ausverkauft. Doch wird es für jede Vorstellung jeweils 100 Tickets noch an der Abendkasse geben. Die Tickets kosten 15 Euro. Und es gibt auch einige Plätze für Fußgänger und Radfahrer, die aber ein Radio mitbringen sollten. Das Autokino findet bei jedem Wetter statt. Profis reiben bei Regen die Autoscheiben mit geschälten Kartoffeln und Äpfeln ein. Dann verändert die Oberflächenspannung und es bilden sich weniger Tropfen auf dem Glas.

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt will Weißekreuzplatz und Andreas-Hermes-Platz umgestalten. An diesem Sonnabend können Anwohner weitere Anregungen geben und sich über den Stand der Bürgerbeteiligung informieren.

20.05.2018

Und wieder 2,25 Prozent mehr: Die Regionspolitiker haben der Anhebung der Ticketpreise zum Jahreswechsel zugestimmt. Die Opposition stimmte dagegen – und schimpft, dass seit fast 20 Jahren jedes Jahr die Preise steigen.

20.05.2018

Immer mehr Anwohner protestieren gegen das geplante Public Viewing zur Fußball-WM auf dem Küchengartenplatz. Auch im OB-Ausschuss des Rates gab es Nachfragen.

20.05.2018