Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
B217 wird in den Ferien zum Nadelöhr

Umbau B217 wird in den Ferien zum Nadelöhr

Die Fahrbahn der B217 zwischen Ronnenberg und Wettbergen wird vom 10. bis 22. April erneuert. Das ist auch dringend nötig: Bei Regen haben sich bereits zwei schwere Unfälle ereignet.

Voriger Artikel
Medizinische Hochschule erhält rund eine Milliarde Euro
Nächster Artikel
Eine große Chance für die Kliniken im Land

Seit der jüngsten Fahrbahnsanierung vor zwei Jahren kam es kurz vor dem Ortseingang Wettbergen bereits zu zwei schweren Unfällen.

Quelle: Archiv

Hannover. Die Bundesstraße 217 wird in den Osterferien zum Nadelöhr. Die Fahrbahn zwischen Ronnenberg und Wettbergen wird vom 10. bis 22. April erneuert. Lediglich zwei Jahre waren seit der letzten Sanierung vergangen. Doch weil sich in dem Abschnitt auf der Fahrbahn nach Regenfällen zu viel Wasser sammelt, kam es bereits zu zwei schweren Unfällen. Das Abfließen soll nun durch den Einbau „einer sogenannten Schrägverwindung verbessert werden“, sagt Friedhelm Fischer von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. So soll es künftig in Höhe der Baumschule Baulecke ein künstliches Gefälle geben.

doc6t8v2oq5zwj1j7xmfhv2

Fotostrecke Ronnenberg: B217 nach schwerem Unfall gesperrt

Zur Bildergalerie

Aquaplaning-Gefahr

Die Landesbehörde reagiert damit auf die Gefahrenstelle auf der B 217. Seit der jüngsten Fahrbahnsanierung vor zwei Jahren kam es kurz vor dem Ortseingang Wettbergen bereits zu zwei schweren Unfällen. Ursache war beide Male Aquaplaning. Die Autos gerieten in den Gegenverkehr, in einem Fall prallte ein Wagen frontal in ein entgegenkommendes Fahrzeug.

Die Straßenmeisterei Wennigsen zog daraufhin im Winter die Reißleine und ordnete im Gefahrenabschnitt Tempo 70 an, bei Nässe sind sogar lediglich 50 Kilometer pro Stunde erlaubt. Das Problem auf dem etwa 100 Meter langen Stück sei, dass das Wasser in der sogenannten S-Kurve an einem Punkt weder in Längs- noch in Querrichtung richtig abfließen könne.

Die Bauarbeiten sollen nun am kommenden Montag, 10. April, beginnen und sich zwei Wochen hinziehen. Die Vorbereitungen dafür beginnen laut Friedhelm Fischer von der Landesbehörde bereits am Sonnabend, werden aber „keinen großen Einfluss auf den Verkehr haben“. Die Kosten für die Umgestaltung der B 217 bei Wettbergen belaufen sich nach seinen Angaben auf etwa 250 000 bis 300 000 Euro. Während der zweiwöchigen Baustelle muss die Bundesstraße zwischen Wettbergen und Ronnenberg komplett gesperrt werden.

Umleitung ist ausgeschildert

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr leitet die Autos in der Zeit weiträumig um. „Gesperrt wird die Fahrbahn in Richtung Hannover am Ortsausgang Ronnenberg, sodass die Tankstelle und Anwohnergrundstücke noch erreichbar sind“, sagt Fischer. Aus Richtung Hannover müssen Autofahrer auf die B 65/Ortsumgehung Empelde bis nach Benthe/Sieben Trappen und von dort aus weiter über die Kreisstraßen 232 sowie 231 bis zur B-217-Auffahrt Gehrden/Weetzen ausweichen. Von Süden kommend gilt die Ausweichstrecke in umgekehrter Reihenfolge. So soll der Knotenpunkt B 217/Ihmer Tor entlastet werden.

Peer Hellerling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Oliver Pocher im Theater am Aegi

Am Sonntag steht Oliver Pocher mit seinem Programm "Voll OP - Beziehungen, Social Media und andere Volkskrankheiten" auf der Bühne.