Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
BVB-Fans randalieren in Hannover

Polizeieinsatz am Hauptbahnhof BVB-Fans randalieren in Hannover

Randalierende Anhänger von Borussia Dortmund haben sich am Sonnabendabend am Hauptbahnhof Hannover eine Auseinandersetzung mit der Bundespolizei geliefert. Dabei kam es zu Flaschenwürfen und Angriffen auf die Beamten. Bereits zuvor sollen sie sich gegenüber Fahrgästen aggressiv verhalten haben. 

Voriger Artikel
Hinter den Kulissen der Wissenschaft
Nächster Artikel
200.000 Besucher beim verkaufsoffenen Sonntag
Quelle: Symbolbild

Hannover. In einem Metronom-Zug hatten sich rund 300 Anhänger des Fußballvereins befunden, darunter 140 Risiko-Fans, berichtete der Sprecher der Bundespolizei in Hannover, Martin Ackert. Der Metronom war um 18.57 Uhr in Hamburg gestartet, zuvor hatte Borussia Dortmund das Bundesligaspiel gegen den Hamburger Sportverein klar gewonnen. Weil ein HSV-Anhänger im Zug von einem Dortmund-Fan verletzt worden war, wollten Beamte auf dem Bahnsteig in Hannover den Täter stellen. Dabei soldarisierten sich Dortmund-Anhänger mit den Mann, beschreibt der Polizeisprecher die Szene. Dabei kam es zu Flaschenwürfen und Angriffen auf die Beamten. Mit Unterstützung der Landespolizei konnte die Lage schnell unter Kontrolle gebracht werden. 

Zuvor hatten die Rowdys offenbar bereits die Fahrgäste des Metronoms von Hamburg nach Hannover in Angst versetzt. Nach der Schilderung der Metronom-Kundin, die mit dem Zug unterwegs war, haben die Fußballfans gegen die Scheiben getrommelt und sich gegenüber den anderen Fahrgästen aggressiv verhalten. Außerdem sollen sie das im Metronom geltende Alkohohlverbot missachtet haben, obwohl Durchsagen mehrmals darauf hingewiesen hatten. Die rund 60 Polizisten, die sich nach Angaben der HAZ-Leserin im Zug befunden hätten, hätten nicht eingegriffen. Weder der Sprecher der zuständigen Bundespolizei in Hamburg noch ein Metronom-Sprecher war am Sonnabendabend für eine Stellungnahme zu erreichen.

med/mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.