Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Altes Siloah-Krankenhaus wird abgerissen
Hannover Aus der Stadt Altes Siloah-Krankenhaus wird abgerissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 02.09.2016
Bis Monatsende soll das alte Siloah verschwunden sein. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Mit schwerem Gerät haben Bauarbeiter vor wenigen Tagen mit dem Abriss der Außenmauern des alten Krankenhauses Siloah begonnen. Der Sprecher des Regionsklinikums, Bernhard Koch, rechnet damit, dass der Abriss des Gebäudes noch in diesem Monat abgeschlossen werden kann.

Zur Galerie
Am Freitag wurde der Abriss des ehemaligen Siloah-Krankenhauses fortgesetzt.

Die Arbeiten hatten sich verzögert, weil zunächst asbesthaltige Materialien aus dem Gebäude entfernt werden mussten. Zudem waren Bauarbeiter von dem Abrissunternehmen nicht bezahlt worden. Das Regionsklinikum will das Areal als Grünfläche sowie als Parkplatz nutzen.

Außerdem könnten dort in Zukunft Erweiterungen des benachbarten Siloah-Neubaus entstehen. Konkrete Pläne dafür gibt es noch nicht.

Weitere Informationen zu dem Abriss und dem Neubau des Siloah-Klinikums finden Sie hier.

mak

Früher kauften Bieter bei Zwangsversteigerungen von Immobilien Schnäppchen. Aber seit die Zinsen auf historische Tiefstände gesunken sind und Häuser und Wohnungen auf dem freien Markt immer teurer werden, ist es für Eigentümer ertragreicher, in Notlagen ohne Amtsgericht zu verkaufen.

Gunnar Menkens 05.09.2016

Eine Elterninitiative überwiegend türkischstämmiger Familien will im Stadtteil Burg eine zweisprachige deutsch-türkische Kita eröffnen. So sollen die Kinder beide Sprachen gleichwertig nebeneinander lernen und sich integrieren könnnen, ohne die Muttersprache ihrer Eltern verdrängen zu müssen.

Bärbel Hilbig 05.09.2016

Ein 46-Jähriger kletterte über ein Baugerüst in Bankräume, um Geld zu stehlen. Bevor er den Tatort verließ, verrichtete er seine Notdurft in einen Eimer. Kriminaltechniker der Polizei nahmen eine DNA-Probe und überführten damit den Täter. Am Donnerstag gab er die Tat reumütig vor dem Gericht zu.

Michael Zgoll 05.09.2016
Anzeige