Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Bahn will 96-Fans Hausverbote erteilen

Nach Randale im Zug Bahn will 96-Fans Hausverbote erteilen

Die Bahn will hannoverschen Fußballrandalierern ein Beförderungsverbot in ihren Zügen und Hausverbot für die Bahnhöfe erteilen. Auf der Rückfahrt von einem Spiel auf Schalke hatten Ultras einen Zug beschädigt und mit Fäkalien beschmutzt.

Voriger Artikel
Leser reisen per Bulli in die Vergangenheit
Nächster Artikel
Hat das Warten auf den Facharzt ein Ende?
Quelle: Polizei

Hannover. Ein Bahnsprecher sagte, 96-Fans, die die Bundespolizei als Verantwortliche für das Ramponieren eines Regionalexpress-Zuges Anfang Dezember feststellte, würden demnächst Post bekommen. Auf der Rückfahrt von einem Spiel auf Schalke hatten die Hannover-Ultras den in Bielefeld gestarteten Zug derart beschädigt und mit Fäkalien beschmutzt, dass das Zugpersonal bereits in Minden die Weiterfahrt verweigerte. Unklar ist, ob den hannoverschen Randalierern die Taten nachgewiesen werden können.

Fußballchaoten von Werder Bremen, die Ende November einen Regionalexpress beschädigten und die Zugbegleiterin bedrohten, haben bereits ein Beförderungs- und Hausverbot erhalten. Eine zweistellige Zahl von Randalierern, die von der Bundespolizei als verantwortliche Straftäter identifiziert wurden, dürfen in den kommenden sechs Monaten keine Regionalzüge der Deutschen Bahn in Niedersachsen und Bremen benutzen.

dpa/r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

30 Jahre Capitol: Geschichten eines Kultclubs

Am Sonntag vor 30 Jahren wurde das Capitol eröffnet. Westernhagen, Die Ärzte, Fury in the Slaughterhouse – die Liste der prominenten Musiker, die hier schon auf der Bühne standen, ist lang.