Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Obama wird für Planespotter zu Herausforderung
Hannover Aus der Stadt Obama wird für Planespotter zu Herausforderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:55 19.04.2016
Air Force One im Juni 2015 am Flughafen in München. Quelle: dpa
Hannover

Die Polizeidirektion Hannover hat am Donnerstag Informationen zum Sicherheitsbereich am Flughafen in Langenhagen bekanntgegeben, der während des Besuch von US-Präsident Barack Obama in Hannover gilt. Von Sonntag, 0 Uhr, bis Montag, 18 Uhr, wird ein Sperrbereich eingerichtet. Auch Planespotter werden dann in den Bereich nicht mehr hereingelassen. "Es wird keine Ausnahme geben", heißt es seitens der Polizei.

Die Terminals selbst befinden sich nicht in der Sicherheitszone. Die Zufahrt zum Flughafen ist über die Flughafenstraße möglich, es wird jedoch kurzfristige Sperrungen während der An- und Abreise Obamas geben. Der Flugverkehr ist von den Sicherheitsmaßnahmen nicht berührt.

Auch rund um das Messegelände wird es einen Sicherheitsbereich geben, von dem jedoch keine Anwohner betroffen sind. Die Straßen rund um das Messegelände sind frei befahrbar. Während des Messerundgangs von Barack Obama und Bundeskanzlerin Angela Merkel werden allerdings einzelne Hallen gesperrt.

Hier finden Sie alle Infos zum Besuch von Barack Obama in Hannover.

Wie die Polizeidirektion am Donnerstag ebenfalls mitteilte, wurden die Zeiten für die Abriegelung der Herrenhäuser Straße geändert. Diese wird am Sonntag bereits um 10 Uhr zwischen der Appelstraße und der Auffahrt zum Westschnellweg gesperrt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die Polizei hat die Anwohner des Zooviertels am Mittwochabend über die Maßnahmen zum Besuch von Barack Obama informiert. Die Bürger zeigten größtenteils Verständnis – nur das Verbot für Kinder, draußen zu spielen, stieß auf Kopfschütteln.

Tobias Morchner 16.04.2016

Die Polizeidirektion hat knapp zwei Wochen vor dem Obama-Besuch eine Lösung für das Übernachtungsproblem der zahlreichen auswärtigen Einsatzkräfte gefunden, die ihre Kollegen in Hannover unterstützen werden. Die Behörde plant, die Beamten in Hotels und Kasernen, aber auch im Serengeti-Park in Hodenhagen einzuquartieren.  

24.04.2016

Beim Besuch von Barack Obama in Hannover Ende April sperrt die Polizei Teile Herrenhausens aus Sicherheitsgründen ab. Das gaben die Verantwortlichen am Montag offiziell bekannt. Demnach werden nicht nur die Königlichen Gärten für Besucher geschlossen. Auch die Herrenhäuser Straße wird für den Verkehr gesperrt.

11.04.2016
Aus der Stadt Stichwahl zum Regionspräsidenten - CDU geht nicht in die Berufung

Im Gerichtsstreit um die Stichwahl zum Regionspräsidenten verzichtet die CDU auf eine Berufung. Das Ziel seiner Partei, die Rechtmäßigkeit der zweifelhaften und parteipolitisch begründeten Wahlmotivationskampagne zu überprüfen, sei erreicht, sagte der CDU-Regionschef Hendrik Hoppenstedt.

14.04.2016

"Ich glaube, dass ich jetzt ein Problem habe", sagte ein 43 Jahre alter Mann laut Polizeibericht, als ihn Zollbeamte am Montag auf der A2 bei Hannover-Herrenhausen von der Autobahn gelotst und das Auto kontrolliert hatten. Die Fahnder entdeckten mehr als fünf Kilogramm Marihuana.

14.04.2016

Die Staatsanwaltschaft Hannover hat das Ermittlungsverfahren gegen die Tierärztliche Hochschule (TiHo) eingestellt. Der Anfangsverdacht des Verstoßes gegen das Mindestlohngesetz habe sich nicht bestätigt. Die Ermittlungsbehörden hatten aufgrund einer anonymen Anzeige die Arbeitsbedingungen in der Klinik für Kleintiere geprüft.

Bärbel Hilbig 14.04.2016