Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Bauarbeiten im Faust-Kesselhaus haben begonnen

Asbestsanierung Bauarbeiten im Faust-Kesselhaus haben begonnen

Am Ihme-Ufer in Linden sind Arbeiter mit der Asbestsanierung des alten Kesselhauses auf dem Faust-Gelände beschäftigt. Der Backsteinbau mit dem markanten Schornstein gilt als letztes Denkmal der früher reichhaltigen Industriekultur am Fluss. Insgesamt 250.000 Euro steckt die Faust-Stiftung dank zahlreicher Spenden in die Sanierung.

Voriger Artikel
So funktioniert das Logistikzentrum von Arvato
Nächster Artikel
Drei Schulen sind Austragungsorte

Die Arbeiten im Kesselhaus sind nur mit Schutzkleidung möglich.

Quelle: Dröse

Hannover. Dabei geht es zunächst nur darum, das Gebäude wieder begehbar zu machen – konkrete Nutzungsvorhaben gibt es derzeit ebensowenig wie Geld für den Ausbau. Peter Hoffmann-Schoenborn, Vorsitzender der Faust-Stiftung, wünscht sich eine stadtteilweite Debatte um die Nutzung der Immobilie. Agsta-Architekt Jan Habermann kann sich die Einrichtung eines Industriemuseums nach dem Vorbild der umgenutzten Ruhrgebiets-Zechen vorstellen.

Am alten Kesselhaus auf dem Faust-Gelände starten die Bauarbeiten: Das Gebäude wird saniert und von Asbest befreit. 250.000 Euro steckt die Faust-Stiftung dank zahlreicher Spenden in die Sanierung.

Zur Bildergalerie

Der größte Batzen des Sanierungsgelds stammt mit 125.000 Euro vom Bund als Denkmalunterstützung. 13.000 Euro wurden über Jahre auf Stadtteilfesten und ähnlichen Veranstaltungen gesammelt. „Das Kesselhaus findet absolut positive Resonanz im Stadtteil“, zeigt sich Faust-Sprecher Jörg Smotlacha zufrieden.

Von Mario Moers    

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rückschlag bei Sanierung
Die Sprayer nutzten das Baugerüst aus, um den Bau zu beschmieren.

Viel Arbeit und Geld steckt die Faust-Stiftung in die Sanierung des historischen Kesselhauses auf dem Gelände des Kulturzentrums Faust. Die Arbeiten sind deutlich vorangeschritten. Doch nun gibt es einen Rückschlag: Unbekannte haben das Kesselhaus in der vergangenen Woche großflächig mit Graffiti besprüht.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Bismarckschule: Ein Workshop gegen Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing ist für Schüler Alltag, jeder Zweite hat es bereits erlebt. An der Bismarckschule sollen unter anderem Workshops helfen, damit umzugehen.