Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Baustelle stört Verkehr an der Stadthalle
Hannover Aus der Stadt Baustelle stört Verkehr an der Stadthalle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.04.2016
Von Bernd Haase
Wegen Arbeiten am Fernwärmenetz für das Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 wird es auf der Clausewitzstraße vor dem Congress Centrum Behinderungen für Autofahrer geben. Quelle: Archiv
Anzeige
Hannover

Die Stadtwerke verlegen dort bis Mitte August auf einer Länge von mehr als 500 Metern Kunststoffrohre für die Fernwärmeversorgung des im Bau befindlichen Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) von Hannover 96 auf dem Gelände des Eilenriedestadions. Die Arbeiten sollten eigentlich schon laufen, wurden aber wegen des Besuchs des amerikanischen Präsidenten Barack Obama zur Messeeröffnung verschoben.

Hannover 96 lässt das 1921 erbaute Eilenriedestadion für rund 20 Millionen Euro umbauen. Auf dem Gelände entstehen Trainingsplätze, Kleinfelder, eine Sporthalle, ein Internat und ein Gebäude für die ärztliche und die physiotherapeutische Behandlung der Nachwuchskicker. Die Fernwärme wird zur Warmwasserbereitung, zur Gebäudebeheizung und für die Rasenheizung der Sportplätze genutzt.

Während der Anschluss auf dem Gelände bereits fertiggestellt ist, wird in den kommenden Monaten die Zuleitung in die Erde gelegt. Dafür sperrt die Stadt die Clausewitzstraße in Fahrtrichtung Zoo zwischen Kleefelder Straße und Einfahrt zum Congress Hotel am Stadtpark und schildert Umleitungen aus.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen des Verdi-Warnstreiks an sechs deutschen Flughäfen hat die Lufthansa für heute massive Ausfälle angekündigt. Auch am Flughafen Hannover-Langenhagen werden zahlreiche Flüge streikbedingt gestrichen. Hier finden Sie eine Übersicht.

27.04.2016

Der Chef des Hannover Congress Centrums (HCC), Joachim König, befürchtet durch den Abstieg von Hannover 96 in die 2. Liga Einbußen von 200 000 bis 400 000 Euro bei der Gastronomie im Stadion. Die genaue Summe hänge von mehreren Faktoren ab, sagte König Montag im für das HCC zuständigen Ratsausschuss.

Bernd Haase 29.04.2016

Die Zahl der Biberreviere an der Leine wächst laut jüngsten Zahlen des Naturschutzbundes (Nabu) in Laatzen weiter. Nach Angaben von Tonja Mannstedt, Expertin beim Nabu für die streng geschützten Nagetiere, befinden sich allein auf dem hannoverschen Stadtgebiet acht Reviere mit rund zwei Dutzend Tieren – eines mehr als bisher bekannt.

Bernd Haase 29.04.2016
Anzeige