Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Beide Stadtbahn-Schlägerinnen identifiziert

Nach Fahndung über Facebook Beide Stadtbahn-Schlägerinnen identifiziert

Wieder ein Fahndungserfolg für die Polizei Hannover via Facebook: Beide mutmaßlichen Stadtbahn-Schlägerinnen wurde identifiziert. Sie sind bereits mehrfach bei der Polizei aufgefallen.

Hannover. Über eine Facebook-Fahndung im Internet ist die Polizei zwei mutmaßlichen jungen Schlägerinnen aus Hannover auf die Spur gekommen. Ein 16 Jahre altes Mädchen steht im Verdacht, eine 17-Jährige beleidigt und attackiert zu haben. Die Jugendlichen sollen ihrem Opfer in die Stadtbahn gefolgt sein, dort ergriffen sie laut Polizei den Kopf der 17-Jährigen und schlug ihn mehrfach gegen die Scheibe des Waggons.

Nach der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera beim sozialen Netzwerk „Facebook“ meldeten sich Zeugen, die eines der Mädchen erkannt haben wollen. Es sei bereits mehrfach polizeilich aufgefallen, teilten die Beamten am Dienstag mit.

Bei den weiteren Ermittlungen stießen die Beamten dann auch auf eine 15-Jährige, die ebenfalls wegen Gewalt- und Eigentumsdelikten bei der Polizei bekannt ist. Diese gestand die Tat während ihrer Vernehmung. Gegen beide wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung ermittelt.

dpa/frx

Dieser Artikel wurde aktualisiert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Oliver Pocher im Theater am Aegi

Am Sonntag steht Oliver Pocher mit seinem Programm "Voll OP - Beziehungen, Social Media und andere Volkskrankheiten" auf der Bühne.