Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Tausende feiern Plaza-Festival am Expo-Gelände

Musikspektakel an der Expo Tausende feiern Plaza-Festival am Expo-Gelände

25.000 Menschen feiern am Freitag auf der Expo-Plaza ihre musikalischen Lieblinge. Den Anfang beim NDR2 Plaza Festival machten am Nachmittag Glasperlenspiel und Joris, am Abend standen Auftritte von Sarah Connor, Rea Garvey und The Boss Hoss auf dem Programm.

Voriger Artikel
Wer sind die Stuhl-Diebe von Hannover?
Nächster Artikel
Ihr Team für den Sommer

Tausende waren zum Feiern auf das Expo-Gelände gekommen.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. "Was war los?“ fragte Sarah Connor das Publikum nach ihrem Song „Keiner ist wie du“ sichtlich irritiert. Die Zuschauer auf der Expo- Plaza hatten während des ruhigen Liedes gejubelt und applaudiert, weil die beiden großen Bildschirme neben der Bühne ein Paar beim Küssen gezeigt hatten – und ein Mädchen, das ob des melancholischen Textes bitterlich weinte. Es war nicht der einzige Song der Sängerin, der am Freitagabend beim NDR2-Plaza-Festival ruhigere Töne anstimmte. Beim Publikum kamen die Songs der 36-Jährigen aber vor allem wegen der neuen Sprache an. Seit ihrem letzten Album singt Connor auf Deutsch. Bei Hits wie „Deutsches Liebeslied“ und „Wie schön du bist“ zeigten sich die Zuschauer textsicher, aber auch ihr Medley aus alten englischen Songs wie „From Zero to Hero“ oder „Let‘s get back to Bad Boy“ konnten viele mitsingen.

25.000 Menschen feierten auf der Expo-Plaza beim Plaza Festival 2016 ihre musikalischen Lieblinge. Den Anfang beim machten am Glasperlenspiel und Joris. Am Abend spielten noch Sarah Connor, Rea Garvey und The Boss Hoss.

Zur Bildergalerie

25.000 waren bereits am Nachmittag auf die Plaza gekommen, um bei dem bunten Musikfest nicht nur Sarah Connor, sondern noch einige weitere Popsternchen zu sehen. Karten gab es für Kurzentschlossene schon lange keine mehr: Das Musikspektakel war seit Wochen ausverkauft - so früh wie noch nie. Lange Wege hatten die Fans dafür teilweise zurückgelegt, wie Daniela Merssen aus Cuxhaven. Dreieinhalb Stunden dauerte die Fahrt, doch die nahm die 33-Jährige gern in Kauf. "Die Stimmung ist einfach super", sagte sie.

Eröffnet hatte den musikalischen Nachmittag die Band Glasperlenspiel mit Elektropop-Hits wie "Geiles Leben" und "Nie vergessen". Etwas rockiger wurde es bei Daniel Wirtz. Um den Rocker zu hören, hatten Katrin und Petra Meyer sowie Conny Mackenrodt extra mehr als 200 Kilometer hinter sich gebracht. "Für die halbe Stunde hat sich das definitiv gelohnt", sagte die 23-jährige Katrin Meyer glücklich.

Als Newcomer Joris die Bühne betrat, zeigte das Publikum schließlich, dass es in Tanzlaune war. Der Sänger mit der rauchigen Stimme tanzte selbst quer über die Bühne und animierte die Fans, mitzumachen. So sprangen die 25.000 bei "Mach die Augen zu und tanz" und sangen bei"Herz über Kopf" lautstark mit. Es war nicht der letzte Auftritt auf der Bühne für den Singer-Songwriter: Gemeinsam mit Rea Garvey feierte er dessen Song "Oh my Love". "Geiler Typ" resümierte der Ire ein wenig außer Atem nach dem gemeinsamen Auftritt. Dabei hatte sich Garvey selbst beim Publikum besonders beliebt gemacht, als er über Absperrungen und Wellenbrecher weit in die Reihen der Zuschauer vordrang und von dort "Love Someone" sang. "Ihr seid einfach Rock'n'Roll", lobte der Sänger.

"Keep on Dancing" lautete schließlich auch das Motto zum Abschluss des Abends: Die Cowboys von The BossHoss lockten bei vielen Fans mit diesem und anderen Songs wie ihrer aktuellen Single "Like it like that" noch die letzten verbliebenen Tanzkräfte hervor. Boss Burns ließ sich zum Stage Diving hinreißen, als die Band einen ihrer ersten Erfolge spielte: Heya, eine Coverversion des Outcast-Hits. Am Ende gab es dann noch ein besonderes Erlebnis für etwa 30 weibliche und einen männlichen Fan: Die durften mit auf die Bühne, um die Cowboys bei der zweiten Zugabe und damit dem letzten Lied des Abends zu unterstützen.

Am Sonnabend geht es weiter: Auf der N-Joy-Starshow treten ab 15 Uhr Culcha Candela, Milow, Years & Years, Star-DJ Felix Jaehn und Sängerin Fergie auf.

Von Sabine Gurol

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Expo-Plaza
Foto: Zigtausende jubeln auf der Expo-Plaza ihren Stars entgegen.

Die Party auf der Expo-Plaza geht weiter: Nach dem NDR2-Plaza-Festival am Vortag folgt am Sonnabend die N-Joy-Starshow mit Culcha Candela, Fergie und vielen anderen Künstlern. 25.000 Zuschauer sind dabei – die Veranstaltung ist ausverkauft.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Flugstunden im Ihme-Zentrum

Martin Bennat testet die Strecke in der Tiefgarage des Ihme-Zentrums mit seiner Renndrohne. Am 2. September lädt er dort zum Drohnen-Rennen ein.