Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Beliebt: Bier und Burger am Ernst-August-Platz
Hannover Aus der Stadt Beliebt: Bier und Burger am Ernst-August-Platz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:46 23.07.2017
Armir Jazdani verkauft im Truck von "The Munch" Pulled Pork Burger. Quelle: Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Amir Yazdani ist 34 Jahre alt und ein Mann von kräftiger Statur. Heute steht er mit schwarzem Shirt  im Verkaufswagen der Firma "The Munch" und verkauft gezupftes Schweinefleisch zwischen Brötchen. Pulled pork also. Der Wagen des Hamburger Unternehmens auf dem "Craftbeer&Burger-Festival" auf dem Ernst-August-Platz ist, ungewöhnlich, mit reichlich Informationen versehen. Streetfood, ist da zu lesen, sei kein Fastfood. Aber was unterscheidet einen Pulled-Pork-Burger vom Hamburger eines Kettenrestaurants? Amir Yazdani sagt: "Fastfood geht schnell, wir stecken Zeit und Liebe rein." Ach so, es geht ums Tempo. Und das überall in Deutschland, der Wagen fährt von Veranstaltung zu Veranstaltung. Da muss man auch den Slogan nicht verändern, mit dem "The Munch" Kundschaft anlockt: "Best BBQ in town". Passt überall.

Wer bislang noch keins der zahlreichen Street-Food- und Bier-Festivals in Hannover besuchen konnte, hat am Wochenende Gelegenheit, das nachzuholen. Von 12 bis 21 Uhr stehen auf dem Ernst-August-Platz vor dem Hauptbahnhof beim Craft Beer & Burger Festival mehr als ein Dutzend Foodtrucks. 

Es waren überwiegend junge Leute, die vorm Hauptbahnhof Lust auf Bier und Burger in allen Variationen hatten, vom Lachs bis zu vegetarischen Optionen. Und viele mögen sich wundern, dass Craftbeer mitunter so viel kostet wie eine vergleichbare Menge Wein, aber hier störte das keinen. Manche Sorte war zeitig ausverkauft. 

Am Opernplatz feiern die Hannoveraner an diesem Wochenende das Weinfest. Zu gutem Wein gibt es gute Musik, das Motto des Festes lautet Weinsommer. Am Sonntag findet mittags noch eine Talkrunde mit Winzern statt, Thema: "Was Sie alles schon mal über Wein wissen wollten".

Gunnar Menkens 23.07.2017

300 geladene Gäste sind in die Wedemark gekommen, um der kirchlichen Trauung von Rockerchef Frank Hanebuth und seiner Ehefrau Anne Sarah Naumann beizuwohnen. Die motorisierte Hochzeitsgesellschaft legte den Verkehr in Bissendorf vorübergehend lahm. Währenddessen laufen die Ermittlungen der spanischen Behörden gegen den Rockerchef auch nach vier Jahren weiter.

23.07.2017

Das Publikum hat gewählt: Beim Festival Klassik in der Altstadt gefiel den Zuhörern in diesem Jahr das Salz &Pfeffer-Duo besonders gut. Franziska Abram, Daniel Preiss und Raguel Marcos de la Rua hatten am zweiten Wochenende Operettenmelodien vorgetragen. Der zweite Platz ging an das Feuerbach Quartett, gefolgt vom Ensemble Madrugada.

Bärbel Hilbig 25.07.2017
Anzeige