Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Betrunkener schlägt auf Bargast und Polizisten ein
Hannover Aus der Stadt Betrunkener schlägt auf Bargast und Polizisten ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.08.2017
Von Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

Erst schlug der betrunkene 53-Jährige einem anderen Gast in der Kneipe am Böcklinplatz (List) ins Gesicht, dann verpasste er einem Polizisten in Zivil, der schlichten wollte, einen Schwinger. Der 24-jährige Beamte blutete aus der Nase, erlitt Nasen- und Jochbeinprellung. Am Dienstag wurde der 53 Jahre alte Walter O. am Amtsgericht wegen zweifacher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 60 Tagessätzen à 20 Euro verurteilt. Außerdem, so verfügte Richter Koray Freudenberg, muss der Täter 500 Euro Schmerzensgeld an den Polizisten zahlen.

Schlichtung schlug fehl

Die Attacke fand im Februar an einem Sonnabend gegen 20.30 Uhr statt. Der Beamte war auf dem Weg zur Arbeit, als er auf dem Böcklinplatz Geschrei hörte. Wie sich später herausstellte, war O. bereits in den Kneipenräumen mit Gästen in Streit geraten, hatte auch schon ein Glas Bier über eine kleine Geburtstagsgesellschaft gekippt. Vor dem Lokal griff er dann einen Zeugen an, der ihn zur Rede stellte.

Als der Polizist schlichtend eingreifen wollte, schlug ihm der Randalierer nach Aussage des Beamten „volles Mett ins Gesicht“. Der 24-Jährige betonte, O. mehrfach darauf hingewiesen zu haben, dass er Polizist sei, doch das beeindruckte den Älteren offenkundig nicht. Allerdings hatte O. nach etlichen Gläsern Bier und Wodka einen Alkoholpegel von 1,7 Promille im Blut. Der Beamte konnte den Schläger außer Gefecht setzen, einen Moment später trafen zwei Streifenwagen ein.

Sonderlich einsichtig zeigte sich der Angeklagte am Dienstag nicht. Er meinte, dass er sich „tief im Herzen als das Opfer“ fühle. Richter Freudenberg hielt ihm zugute, dass er nicht vorbestraft ist. Doch an der Verurteilung - die auch schon rechtskräftig ist - zu 1200 Euro Strafe plus Schmerzensgeld kam O. trotzdem nicht vorbei.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unter den Erwartungen gebliebene Besucherzahlen haben dem Zoo Hannover die Zahlen für das Geschäftsjahr 2016 eingetrübt. In der Abschlussbilanz steht ein Defizit in Höhe von 736.000 Euro, wie Geschäftsführer Andreas Casdorff Dienstag im Ausschuss für Naherholung der Regionsversammlung erklärte.

Bernd Haase 19.08.2017
Aus der Stadt Ticker am 16. August 2017 - HAZ live: Der Morgen in Hannover

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie in unserem HAZ-Morgenticker. Das ist heute Thema: Nachfrage von homosexuellen Paaren nach Terminen für Trauungen, Sommeruni gibt Einblicke in Forschung und die Coverband  "The Beatles Connection" spielt an der Maschseequelle. 

16.08.2017
Aus der Stadt Schlägereien und Vandalismus - 170 Vorfälle in den S-Bahnen

Im hannoverschen S-Bahn-Netz sind der Polizei im vergangenen Jahr 170 Vorfälle wie etwa Schlägereien, Bedrohung, Vandalismus oder Pöbeleien gemeldet worden. Die Zahlen stießen bei den Politikern angesicht von rund 30 Millionen Reisenden, die die S-Bahn 2016 benutzten, auf Erstaunen.

Bernd Haase 16.08.2017
Anzeige