Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bezahlkarte für Hannover-Herrenhausen im Gespräch
Hannover Aus der Stadt Bezahlkarte für Hannover-Herrenhausen im Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 22.06.2011
Von Andreas Schinkel
Die Stadt Hannover denkt über ein einheitliches Zahlungssystem für die Sehenswürdigkeiten in Herrenhausen nach. Quelle: Frank Wilde
Anzeige
Hannover

Auch im Restaurant „Schlossküche“ sollen Gäste ihre Rechnungen mit der Karte begleichen dürfen, gleiches gilt für den Souvenirladen am Eingang zum Großen Garten. Offiziell dementiert die Stadt nicht, dass über eine „Herrenhausen Card“ nachgedacht wird, das Thema sei aber gegenwärtig „in der Planungs- und Vorbereitungsphase“, eine Entscheidung noch nicht getroffen.

Besonders attraktiv dürfte eine „Herrenhausen Card“ für die internationalen Teilnehmer der Wissenschaftskongresse sein, die künftig im Schloss Herrenhausen veranstaltet werden. Sie könnten mit der Karte, die ihnen vor der Anreise zugeschickt wird, schnell und bequem alle Zahlungen vor Ort erledigen. Zudem lässt sich ein gewisser Werbeeffekt für die Sehenswürdigkeiten in Herrenhausen nicht absprechen.

Wie das einheitliche Bezahlsystem technisch umgesetzt werden kann, ist noch nicht geklärt. Die Herstellungskosten für Plastikkarten mit eingebautem Chip oder einem Magnetstreifen sind hoch, im Gespräch sind daher auch Karten aus Hartpappe, auf denen Strichcodes gedruckt sind. Ansprechend gestaltet soll die „Herrenhausen Card“ aber in jedem Fall sein, damit sie sich auch zum Verschenken eignet.

Schon jetzt können Jahreskarten für alle Bereiche der Herrenhäuser Gärten erworben werden, auch ein Kombiticket für den Eintritt in die Gärten sowie in das Aquarium „Sea Life“ ist bereits erhältlich.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Zwischen Rosen und Lavendel flanieren - und das bei strahlendem Sonnenschein: Rund 160 Aussteller präsentieren sich noch bis einschließlich Pfingstmontag beim 10. Gartenfestival Herrenhausen.

30.05.2009

35 Jahre musste Hannover auf sie verzichten – jetzt stehen die originalen Goldfiguren endlich wieder im Gartentheater Herrenhausen. Oberbürgermeister Stephan Weil enthüllte die barocken Skulpturen an diesem Dienstag.

07.04.2009

Hannover profiliert sich zunehmend als touristisches Ziel: Eine Besucherbefragung in den Herrenhäuser Gärten zeigt jetzt, dass immer mehr überregionale und internationale Gäste den Weg in die Leinestadt finden.

Conrad von Meding 08.09.2009
Aus der Stadt Einbruch bei Steuereinnahmen - Heftige Debatte um Hannovers Sparkurs

Der Einbruch bei den Gewerbesteuereinnahmen hat in der Stadtverwaltung und bei Ratspolitikern für Aufregung gesorgt und die Spardebatte neu entfacht. 100 Millionen Euro fehlen dieses Jahr in Hannovers Stadtkasse, weil das Versicherungsunternehmen Hannover Rück weniger Gewinn erwirtschaftet und deshalb seine Steuervorauszahlung zurückverlangt.

Andreas Schinkel 22.06.2011

Kräftige Schauer und Gewitter waren zwar angekündigt, aber die Regenmenge, die dann am Mittwoch nahezu auf einmal vom Himmel über Hannover gestürzt ist, hat doch viele überrascht.

22.06.2011

Es sollte die heißeste Party des Jahres werden. Doch nach verschiedenen Medienberichten über die Geburtstagsfeier am 7. Juli an den Ricklinger Kiesteichen, zu der sich im Internet via Facebook bereits mehr als 250 Gäste angemeldet hatten, haben die Einladenden jetzt kalte Füße bekommen.

Tobias Morchner 22.06.2011
Anzeige