Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt So war der Neustart im „Dornröschen“
Hannover Aus der Stadt So war der Neustart im „Dornröschen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 23.05.2018
Endlich: Der „Dornröschen“-Biergarten hat wieder geöffnet. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Hannover

Hannovers ältester Biergarten ist nach drei Jahren Pause wieder in Betrieb. Seitdem die langjährige Betreiberin Christa Reinhardt 2015 gestorben war, stand die Gaststätte mit der idyllischen Lage an der Leine leer. Florian und Christiane Hausleitner haben das „Dornröschen“ aus dem Schlaf geweckt, das mehr als 200 Jahre alte Fachwerkhaus wieder hergerichtet. Pfingsten ist Wiedereröffnung. Wie war der Start? „Bombig“, sagt Florian Hausleiter (47) bei 25 Grad, Sonnenschein und voller Terrasse. „Das Wetter spielt uns auch noch in die Karten.“ Auch am ersten Tag bei kühleren Temperaturen sei der Biergarten ab 14 Uhr gut besucht gewesen. Es gibt Herrenhäuser, Gilde und Bier der Brauerei „Nordstadt braut“, dazu sind Kuchen, Frikadellen, Brezeln und am Eröffnungswochenende auch Gegrilltes im Angebot.

Nach dreijähriger Pause hat das „Dornröschen“ wieder auf – Hannovers ältester Biergarten startet mit neuen Betreibern, neuem Schwung und treuen Fans.

„Endlich wieder geöffnet“

Es scheint, als ob die Gäste die Eröffnung herbeigesehnt hätten. „Schön, dass das Dornröschen wieder da ist“, sagt Ursula Kellner aus Laatzen-Grasdorf, „ich war schon mit meinem Opa hier.“ „Und zu Studentenzeiten waren wir auch oft da“, ergänzt ihr Mann Werner Kellner. Der Biergarten sei mit dem Rad gut zu erreichen, ein ideales Ausflugsziel. Das sehen auch Martina (39) und Michael (47) so. Das Paar aus Linden-Nord schätzt das gemütliche Ambiente. „Es ist vielleicht nicht so hip, aber dafür etwas ruhiger“, sagt sie, „und man ist nicht der Älteste unter den Gästen“, fügt er schmunzelnd hinzu.

Das Dornröschen öffnet auch Pfingstmontag um 12 Uhr, sonst ist montags Ruhetag. Dienstags und mittwochs wird bei Biergartenwetter geöffnet, donnerstags und freitags ist ab 14 Uhr, samstags und sonntags bereits ab 12 Uhr geöffnet. Geschlossen wird um 22 Uhr. Auch im Herbst und Winter wollen die Hausleiters ihr Café öffnen.

Von Saskia Döhner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Autokino auf dem Schützenplatz in Hannover kam nostalgische Stimmung auf – auch weil viele Gäste mit Oldtimern kamen. Stoßstange an Stoßstange guckten tausende Menschen Klassiker und aktuelle Filme.

23.05.2018

Erneute Zuspitzung in einem tragischen Sorgerechtsfall: Eine Hannoveranerin wollte am Sonntag ihre Kinder aus Tunesien nach Hannover holen. Obwohl auch ein tunesisches Gericht ihre Sorgerecht anerkannte, wurden Mutter und Töchter in Tunis festgesetzt.

23.05.2018

„Nachbarschaft“ – das Motto von Hannovers Kulturhauptstadtbewerbung löst bislang wenig Begeisterung aus. Dabei trifft es einen Nerv der Zeit, denn es könnte mit Kunst Brücken zwischen verlorengegangenen Nachbarschaften stiften, meint Jutta Rinas.

20.05.2018