Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Blaualgen: Neue Warnung für Ricklinger Badeteiche

Alle Teiche betroffen Blaualgen: Neue Warnung für Ricklinger Badeteiche

Achtung, Blaualgen: Das Gesundheitsamt der Region Hannover warnt vor gesundheitlichen Beeinträchtigungen beim Baden in den Ricklinger Kiesteichen. Insbesondere Kinder sollen dort vorsichtig sein.

Voriger Artikel
Autodieb sticht sich Gabel in Arm
Nächster Artikel
Hier investiert die Stadt Hunderte Millionen Euro

Schilder warnen vor den Blaualgen.

Quelle: Archiv

Hannover. Nach aktuellen Messungen an den Ricklinger Kiesteichen meldet die Region Hannover eine Vermehrung von Blaualgen. Betroffen sind demnach der Große Teich, der Dreiecksteich und der Siebenmeterteich und damit alle drei Badeteiche.

Im Siebenmeterteich wurde schon vor einigen Wochen ein größeres Vorkommen an Blaualgen gemessen. Badende und besonders Eltern von Kleinkindern sollten wachsam sein und die Verhaltenshinweise vor Ort beachten.

Denn nicht nur trübes Wasser und übler Geruch beeinträchtigen den Badespaß an Stellen mit erhöhtem Blaualgenvorkommen. Es kann zudem zu Übelkeit, Erbrechen und Atemnot kommen, wenn Wasser verschluckt wird. Bei Hautkontakt mit den Algen sind Reizungen möglich. Manche Algenarten scheiden gesundheitsschädliche Stoffwechselprodukte aus, die zu allergischen oder toxisch bedingten Gesundheitsstörungen führen können.

sis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Schüsse lösen sich aus Maschinenpistolen der Polizei

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand.