Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 12 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bombensuche an der B65 bei Anderten beginnt

Sondierung von Verdachtspunkten Bombensuche an der B65 bei Anderten beginnt

Der Kampfmittelbeseitigungsdienst ist am Montag an der B65-Abfahrt Anderten angerückt. Dort sind bei Bauarbeiten zur Sanierung der Straße zwischen Kirchrode und Anderten mehrere Verdachtspunkte entdeckt worden, an denen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg liegen könnten. Die Abfahrt bleibt bis kommende Woche gesperrt.

Anderten 52.360047 9.869335
Google Map of 52.360047,9.869335
Anderten Mehr Infos
Nächster Artikel
Aha muss kleinere Müllautos kaufen

Die Abfahrt bei Anderten wird vorübergehend gesperrt.

Quelle: dpa

Hannover. Die Verdachtspunkte waren während der vorbereitenden Arbeiten aufgefallen. „Es handelt sich hierbei aber um eine ganz normale Sondierung, die bei allen größeren Baustellen vorgenommen wird“, sagt Feuerwehrsprecher Hartmut Meyer. Sollten sich die Hinweise auf nicht explodierte Kampfmittel im Boden an der B 65 verdichten, werde die Feuerwehr einen Plan zur Räumung entwickeln. Gibt der Kampfmittelräumdienst Entwarnung, können die Bauarbeiter dagegen nach Abschluss der Sondierungsarbeiten gleich mit dem Auftragen der neuen Asphaltschicht beginnen.

Während der Sondierungen müssen die Auf- und Abfahrten Anderten der B 65 komplett gesperrt werden. Die Landesbehörde will die Sperrung so kurz wie möglich halten, deshalb soll auch an den Wochenenden und in den Nachtstunden gearbeitet werden. Dennoch rechnet die Behörde mit sieben bis zehn Tagen, in denen die Anschlussstelle nicht befahren werden kann.

Hintergrund: Blindgänger in Hannover

isc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

So war die VIP-Eröffnung im Superfly

Geladene Gäste konnten schon zwei Tage vor der offiziellen Eröffnung ins Superfly.