Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
A2 muss Sonntag voll gesperrt werden

Bombenverdacht A2 muss Sonntag voll gesperrt werden

Die Autobahn 2 muss am Sonntag von 9 bis wahrscheinlich 20 Uhr zwischen Herrenhausen und dem Kreuz Ost voll gesperrt werden. Grund ist der Bombenverdacht im Bereich Bothfeld, Sahlkamp, Vahrenheide sowie der Langenhagener Ortsteil Langenforth. Umleitungen werden ausgeschildert.

Voriger Artikel
Verkehrsbehinderungen wegen Enercity-Arbeiten
Nächster Artikel
Rund um die Glocksee wird es eng

So wie 2015 wird auch am 14. August die A2 zwischen Herrenhausen und dem Kreuz Ost aussehen: Wegen eines möglichen Bombenverdachts wird sie gesperrt.

Quelle: Archiv

Hannover. Wenn am Sonntag ein Teil von Hannovers Norden evakuiert wird, um drei mögliche Bombenfunde zu untersuchen, wird auch der Verkehr auf den Autobahnen stark beeinträchtigt werden. Ab 9 Uhr bis zum Abschluss der Arbeiten wird die Autobahn 2 zwischen Hannover-Herrenhausen und dem Autobahnkreuz Hannover-Ost voll gesperrt. Der Verkehr wird großräumig umgeleitet, weshalb Autofahrer viel Zeit einplanen sollten.

Während der Kampfmittelbeseitigungsdienst die Verdachtspunkte zwischen der A2-Abfahrt Langenhagen und der Abfahrt Bothfeld untersucht, bleiben die Autobahnauffahrten Langenhagen, Bothfeld, Lahe sowie die Autobahnkreuze Buchholz und Hannover-West gesperrt. Wer bereits auf der A2 in Richtung Berlin unterwegs ist, fährt ab der Anschlusstelle Hannover-Herrenhausen über den Westschnellweg und den Südschnellweg zur Anschlussstelle Anderten. Dort geht es auf der A7 weiter zum Autobahnkreuz Ost und zurück auf die A2.

Reisende, die in Richtung Dortmund weiterfahren wollen, werden ab dem Kreuz Hannover Ost über die A7 zur Anschlussstelle Mellendorf geleitet. Hier müssen sie die Richtung wechseln und auf der A352 Richtung Langenhagen fahren. Diese mündet kurz vor der Anschlussstelle Herrenhausen wieder in die A2.

Dies ist auch der Weg zum Flughafen für Autofahrer aus den östlichen Richtungen. Abfahrt ist dann an der Anschlussstelle Flughafen. Wer aus Westen kommt, muss dagegen keinen Umweg in Kauf nehmen. Von der Anschlussstelle Herrenhausen ist er wie gewohnt über die A352 erreichbar.

Für Autofahrer, die aus dem Stadtgebiet über die Vahrenwalder Straße und die Flughafenstraße zum Flughafen fahren wollen, gibt es keine Einschränkungen.

isc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ticker zum Nachlesen
Foto: Die Polizei sichert das gesperrte Gebiet.

Auch am dritten und letzten Verdachtspunkt ist der Kampfmittelbeseitigungsdienst auf eine Bombe gestoßen. Der amerikanische Sprengkörper ist entschärft. Die Anwohner können zurück in ihre Wohnungen. Die A2 ist wieder frei. Lesen Sie hier die Ereignisse im Ticker nach.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Wohnungsbrand in Kleefeld

Zu einem Wohnhausbrand in Kleefeld ist am Freitagnachmittag die Feuerwehr ausgerückt.