Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wegen Obama: Braut muss mit der Bahn fahren

Straßen abgesperrt Wegen Obama: Braut muss mit der Bahn fahren

Beinahe wäre eine Braut am Sonnabend zu spät zu ihrem Bräutigam gekommen. Wegen der Großdemo in der Stadt und dem Besuch von Barack Obama steckte ihr Auto im Verkehr fest. Aber zum Glück fuhr noch eine Bahn.

Voriger Artikel
Landhaus kocht für Obama und Merkel
Nächster Artikel
Obama lobte das „schöne Anwesen“ in Isernhagen

Wegen der Proteste vor dem Besuch von US-Präsident Barack Obama in Hannover musste diese Braut mit der Stadtbahn zu ihrem Bräutigam fahren – begleitet von Hochzeitsfotografin Merve Cinar.

Quelle: Merve Cinar

Hannover. Es war alles geplant. Am Vormittag wollte sich die Braut stylen lassen, dann sollte es zum Fotoshooting gehen, anschließend zur traditionellen Brautabholung durch den Bräutigam, schließlich zur eigentlichen Feier. Aber dann stand die Braut im Stau. Am wichtigsten Tag in ihrem Leben. Und es ging weder vorwärts, noch rückwärts.

Einen Tag, bevor US-Präsident Barack Obama nach Hannover kam, gingen zehntausende Menschen am Sonnabend auf die Straße und demonstrierten in der Innenstadt gegen das Freihandelsabkommen TTIP. Währenddessen wollte Hochzeitsfotografin Merve Cinar mit der Braut von ihrem Studio zum Fotoshooting fahren.

In einem Kleid wie im Märchen

Das Studio ist in der Andreaestraße, also genau in der Innenstadt. Mit dem Auto kamen Cinar und die Braut keinen Meter vorwärts, erzählt die 21-Jährige. Also schlug sie der Braut vor, mit der Stadtbahn zu sich nach Hause zu fahren – dort sollte der Bräutigam auf sie warten: für die traditionelle Brautabholung. Das Fotoshooting hatten sie kurzfristig schon auf den späteren Nachmittag verschoben.

Mit der Linie 7 ging es also auf den Mühlenberg. Eine Braut in der Stadtbahn – das sieht man nicht alle Tage. Erst recht nicht eine Braut in einem Kleid wie in einem Märchen. "Die Leute waren sehr nett und haben Platz gemacht", erzählt die Hochzeitsfotografin. "Unvergesslich, wie toll die Hannoveraner waren."

Der Kontrolleur machte eine Ausnahme

Eine Fahrkarte hatten Braut und Fotografin nicht. "Durch den ganzen Stress konnten wir kein Ticket kaufen", sagt Cinar. Aber der Schaffner zeigte sich kulant: "Da sie eine Braut ist, mache er eine Ausnahme, hat er gesagt", berichtet die 21-Jährige. "Wir sind pünktlich angekommen."

Auf ihrer Facebook-Seite und ihrem Instagram-Account veröffentlichte Cinar anschließend ein kurzes Video von der Fahrt. "Die Hochzeit soll für uns alle der schönste Tag im Leben sein, monatelange Planungen, eine Traumvorstellung von klein auf. Aber manchmal läuft es nicht nach Plan", schreibt die Fotografin dazu. Für sie steht fest: "Wie sehr wir uns auch Mühe geben, etwas zu planen, man sollte immer dankbar und glücklich sein mit dem, was man hat."


wer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hannover Messe
Kam auch nicht durch: Premier Mark Rutte.

Zu diplomatischen Verwerfungen wird der Vorgang wohl nicht führen - aber etwas delikat ist er dann doch. Der niederländischen Premier Mark Rutte musste am Montag auf seinen Besuch der Hannover Messe warten. Schuld waren die Absperrungen im Zusammenhang mit dem Obama-Rundgang.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Briefwechsel zwischen Hannovers Grundschulen und der Queen

Queen Elizabeth ist eine treue Seele. Seit Jahren schon schreibt die britische Monarchin brav Antwortkarten an hannoversche Schulklassen, die ihr zum Geburtstag gratulieren. Oder: Lässt schreiben. Aber immerhin.