Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Brücke wird teurer als geplant

Planungsänderungen Brücke wird teurer als geplant

Der Neubau der Benno-Ohnesorg-Brücke am Schwarzen Bären wird um rund 20 Prozent teurer als ursprünglich geplant. Die Kosten der Baumaßnahme, die Ende 2008 begann und zur Jahresmitte 2011 abgeschlossen sein soll, erhöhen sich wegen Planungsänderungen von 7,3 auf rund 8,7 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Sprints und Sprüche für die Bildung
Nächster Artikel
Mutter darf ihre Kinder nicht sehen

Der Neubau der Benno-Ohnesorg-Brücke wird teurer als ursprünglich geplant.

Quelle: Frank Wilde

Damit die Bauarbeiten nicht zum Stillstand kommen, bewilligte der Bezirksrat Mitte die zusätzlichen Mittel in seiner Sitzung am Montagabend, forderte aber gleichzeitig Aufklärung.

Als Gründe gab die Stadtverwaltung unter anderem aufwendigere Ingenieurleistungen sowie Mehraufwendungen für eine von den ursprünglichen Verwaltungsplänen abweichende architektonische Gestaltung der Brücke. Zudem hätten die Bauarbeiten wegen der zentralen Lage zu erhöhten Verkehrssicherheitsmaßnahmen geführt. Die CDU-Fraktion forderte die Stadtverwaltung auf, Unklarheiten in den ihrer Meinung nach fehlerhaften Planungen zu erläutern. Die Antworten sollen die Politiker in der kommenden Woche mit dem Protokoll der Sitzung erhalten.

„Das muss doch schon vorher klar gewesen sein, dass es bei einer Baustelle in Innenstadtnähe zu größeren Verkehrsproblemen kommen kann“, sagte CDU-Bezirksratsherr Hermann Hahn. Zudem verstehe er nicht, weshalb es architektonische Veränderungen zum ursprünglichen Verwaltungsentwurf gegeben habe. „Der Steuerzahler hat bei solchen Summen das Recht zu erfahren, was mit seinem Geld eigentlich passiert“, sagte Hahn.

von Stephan Fuhrer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Benno-Ohnesorg-Brücke
Verwirrung um Haltestelle auf der Benno-Ohnesorg-Brücke.

In der Debatte um den Bau des Hochbahnsteigs auf der Benno-Ohnesorg-Brücke haben die Sozialdemokraten in Stadt und Region jetzt Position bezogen. „Wir wollen, dass der Hochbahnsteig dort wie geplant gebaut wird“, sagt der SPD-Verkehrsexperte der Region, Karlheinz Mönkeberg. Auch die Üstra ist nach wie vor von einem Hochbahnsteig auf der Brücke überzeugt.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Hannovers Telemax wird 25 Jahre alt

1992 wurde Hannovers Fernsehturm in Groß Buchholz nach rund drei Jahren Bauzeit eröffnet. Mit 282 Metern gehört der Turm zu den fünf Höchsten in Deutschland und ist seitdem ein Wahrzeichen für Hannover. Wir werfen einen Blick auf die Geschichte des Telemax.