Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brutaler Überfall in Döhren

Polizei sucht Zeugen Brutaler Überfall in Döhren

Ein 25 Jahre alter Mann ist bei einem Überfall in der Nacht zu Donnerstag leicht verletzt worden, als zwei Unbekannte in Döhren auf ihn einprügelten. Anschließend flüchteten die Täter mit dem Geld, dem Handy und den Fahrzeugpapieren ihres Opfers.

Voriger Artikel
So ein Zirkus!
Nächster Artikel
Sudanesen weiten Protest vor Staatskanzlei aus
Quelle: Symbolbild

Hannover. Nach Informationen der Polizei wollte der 25-Jährige gegen 22.55 Uhr in sein Auto steigen, das er auf einem Parkplatz am Pänner-Schuster-Weg abgestellt hatte. In diesem Moment wurde er von hinten gepackt. Als er versuchte, sich in sein Auto zu flüchten, schlugen die beiden Täter auf ihn ein. Dann zwangen sie ihr Opfer, sein Geld abzugeben und stahlen ihm obendrein noch sein Handy und seine Fahrzeugpapiere. Anschließend flüchteten sie über den Pänner-Schuster-Weg in Richtung Maschsee. Der 25-Jährige beschreibt seine Peiniger als etwa 1,80 Meter groß. Beide sprechen offenbar akzentfrei Deutsch. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05 11) 1 09 36 20 zu melden.

 jki

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Drei Chefredakteure zu Gast im Literarischen Salon

Im Literarischen Salon waren Hendrik Brandt (Chefredakteur der HAZ), Klaus Brinkbäumer (Chefredakteur DER SPIEGEL, Hamburg) und Giovanni di Lorenzo (Chefredakteur DIE ZEIT, Hamburg) zu Gast.