Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Brutaler Überfall in Döhren
Hannover Aus der Stadt Brutaler Überfall in Döhren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 08.10.2015
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hannover

Nach Informationen der Polizei wollte der 25-Jährige gegen 22.55 Uhr in sein Auto steigen, das er auf einem Parkplatz am Pänner-Schuster-Weg abgestellt hatte. In diesem Moment wurde er von hinten gepackt. Als er versuchte, sich in sein Auto zu flüchten, schlugen die beiden Täter auf ihn ein. Dann zwangen sie ihr Opfer, sein Geld abzugeben und stahlen ihm obendrein noch sein Handy und seine Fahrzeugpapiere. Anschließend flüchteten sie über den Pänner-Schuster-Weg in Richtung Maschsee. Der 25-Jährige beschreibt seine Peiniger als etwa 1,80 Meter groß. Beide sprechen offenbar akzentfrei Deutsch. Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05 11) 1 09 36 20 zu melden.

 jki

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Roncalli am Waterlooplatz - So ein Zirkus!

Am Freitag geht es los: „Good Times“ heißt das Programm des Roncalli-Zirkus, und zwischen den beiden Worten darf man sich getrost ein „old“ dazudenken. Denn das Traditionsunternehmen von Bernhard Paul steht für die guten alten Tage des Zirkus, unterm Zeltdach in der runden Manege.

Uwe Kranz 11.10.2015

Der Schriftsteller Gustav Frenssen war ein bekennender Antisemit und Nationalsozialist. Jetzt soll die Straße in Groß-Buchholz, die nach ihm benannt ist, einen neuen Namen bekommen.

Gunnar Menkens 12.10.2015

Rita Maria Rzyski ist die neue Bilderungsdezernentin für Hannover. Im HAZ-Interview spricht sie über ihre neuen Aufgaben, die Gefahr einer Zweiklassengesellschaft bei Gesamtschulen und die Zusammenlegung von Horten und Ganztagschulen.

Andreas Schinkel 11.10.2015
Anzeige