Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Bucharische Juden eröffnen in Hannover erste Synagoge
Hannover Aus der Stadt Bucharische Juden eröffnen in Hannover erste Synagoge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:19 09.09.2009
Anzeige

Mit rund 200 Mitgliedern befindet sich in der Landeshauptstadt die größte Gemeinde bucharischer Juden. Von ihnen leben in Deutschland insgesamt rund 450, unter anderem in Düsseldorf, Leipzig und Trier.

Nach dem Zerfall der Sowjetunion emigrierte der Großteil der bucharischen Juden nach Israel und in die USA. Die Vorfahren der jüdischen Gruppierung wanderten aus babylonischer Gefangenschaft ins persische Großreich unter anderem nach Buchara im heutigen Usbekistan aus, was ihnen zu ihrem Namen verhalf.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 38 Jahre alter Falschfahrer hat in der Nacht zum Dienstag in Hannover einen Unfall mit zwei Verletzten im Tönniesbergkreisel verursacht.

08.09.2009

Wirkt sie oder wirkt sie nicht? Die Stadt will sich zur Bewertung der umstrittenen Umweltzone eigentlich erst äußern, wenn 2010 alle Autos mit roten und gelben Plaketten aus der Kernstadt ausgeschlossen sind und Untersuchungsergebnisse vorliegen. Jetzt aber hat ein Bericht des Umwelt-Fachbereichs die Debatte hochkochen lassen.

Conrad von Meding 07.09.2009

Das Einbecker Brauhaus kann sich vorstellen, sowohl die Marke Gilde als auch die hannoversche Brauerei in der Südstadt zu übernehmen. Das hat Marketingdirektor Andreas Berndt jetzt auf Anfrage bestätigt.

Bernd Haase 07.09.2009
Anzeige