Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Kinderkrankenhaus feiert das Ehrenamt
Hannover Aus der Stadt Kinderkrankenhaus feiert das Ehrenamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 18.09.2016
Von Uwe Janssen
Die Macht ist mit den Kleinen: Tag der offenen Tür am Kinderkrankenhaus Auf der Bult. Quelle: von Ditfurth
Anzeige
Hannover

Gern geht man ja eigentlich nicht ins Krankenhaus. Das Kinderfest im Krankenhaus auf der Bult ist eine Ausnahme. Zumal es auf dem Gelände nicht nur viele Kinderbelustigungen gibt, sondern auch einen Tag der offenen Tür – und eine Würdigung freiwilliger Helfer. Denn es geht an diesem Sonnabend auch um „100 Jahre Ehrenamt“ - aber nicht so, wie man denken könnte.

Das Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult hat am Samstag seine ehrenamtlichen Helfer gefeiert. Beim Tag der offenen Tür konnten Interessierte außerdem einen Blick hinter die Kulissen der medizinische Arbeit werfen.

60 Jahre gibt es den Förderverein „Freunde auf der Bult. 40 Jahre besteht der Arbeitskreis „Kind im Krankenhaus“. Macht zusammen 100. Ruth ist fast von Beginn an im Arbeitskreis, seit 39 Jahren. Ruth hat immer geholfen, anfangs in der damaligen Kinderheilanstalt und im Cecilienstift, das Ruth „Ceci“ nennt. Sie kommt heute noch zweimal die Woche auf die Bult, die meisten im Arbeitskreis kommen nur einmal. Was Ruth am meisten gemacht hat? „Spenden sortiert, Spenden sortiert, Spenden sortiert“. Das sei die Hauptaufgabe, sagt Organisationsleiterin Gisela Stiebert, seit 31 Jahren dabei. Für sie ist Ruth nicht nur zur rechten Hand geworden, sondern auch zur Freundin. Die Zeiten hätten sich schon geändert, sagt die 76-Jährige, „früher waren die Eltern nicht so oft und so lange da.“

Dieter Geide kommt erst seit drei Jahren, aber er ist trotzdem etwas Beonderes. Denn er ist einer der wenigen Männer im Arbeitskreis. Nachdem seine Firma „alles was über 60 ist, loswerden“ wollte, „da konnte ich doch nicht zuhause sitzen“. Über Bekannte kam er an den Arbeitskreis und merkte, dass Männer gesucht werden. Mit den Kindern beschäftigt er sich einmal in der Woche bis zum Mittagessen, („Ihr Lieblingsspiel ist Mensch ärgere dich nicht“) ansonsten geht er „den Damen zur Hand“, wo er gebraucht wird. Für den Vater und Großvater sind „Kinder das Größte, was wir haben. Wenn man die Freude in den Augen sieht, das ist unbeschreiblich.“

Beim ihrem Fest lassen die Ehrenamtlichen sich nicht feiern, sondern machen das, was sie immer machen. Sie helfen den Eltern und Kindern des Kinderfests. Sie geben Essen und Getränke aus, verkaufen Kinderbücher und informieren – wie die Abteilungen des Krankenhauses - über ihre Arbeit. Und falls ihnen dabei Luc Skywalker oder ein Klonkrieger über den Weg läuft, kriegt der auch einen Kaffee. Denn die Star-Wars-Rollenspieler sind für die Kinder neben den Artisten des kleinen Zirkus auf dem Freigelände die Stars des Nachmittags. Vielleicht hat Darth Vader ja die Chance genutzt, mal sein Atemwege überprüfen zu lassen.  

 

Nicht nur in München hat am Sonnabend das Oktoberfest begonnen, sondern auch in Hannover - allerdings nicht der Rummel auf dem Schützenplatz. Bürgermeister Thomas Hermann stach ein Fass im Hofbräuhaus im Bismarckbahnhof an.

17.09.2016

Stammen die an der Landtagsbaustelle gefundenen Überreste tatsächlich von Graf von Königsmarck? Eigentlich wollte Landtagspräsident Bernd Busemann in dieser Woche öffentlich präsentieren, welche Ergebnisse die Untersuchung der Gebeine erbracht haben. Doch er sagte den bereits angesetzten Termin wieder ab.

Simon Benne 20.09.2016
Mitte, Hannover Männerwohnheim an der Escherstraße - 20-Jähriger sticht auf Mitbewohner ein

Die Polizei hat in der Nacht zu Sonnabend um 0.20 Uhr einen 20-jährigen Mann in einem Wohnheim an der Escherstraße festgenommen. Er steht im Verdacht, kurz zuvor seinen 52 Jahre alten Mitbewohner mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt zu haben.

18.09.2016
Anzeige