Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Razzia gegen Schleuser in Hannover und Langenhagen
Hannover Aus der Stadt Razzia gegen Schleuser in Hannover und Langenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 01.06.2016
Razzia gegen Schleuser: Polizisten haben Wohnungen in Hannover, Langenhagen, Berlin und Essen durchsucht. Quelle: Symboldbild (Archiv)
Anzeige
Hannover/Langenhagen

Im Rahmen eines länderübergreifenden Einsatzes gegen eine syrische Schleuserbande haben Beamte der Bundespolizei gestern zwei Wohnungen in Hannover und Langenhagen durchsucht. Dabei fanden die Ermittler in der Wohnung eines Verdächtigen in Ricklingen einen gefälschten sowie einen gestohlenen polnischen Reisepass.

Zudem stellte die Bundespolizei mehrere Handys sicher.Zeitgleich mit dem Einsatz in der Region Hannover schlugen die Ermittler der Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Halle auch in Berlin und Essen zu.

Die Schleuserorganisation, deren Chef offenbar in der Türkei sitzt, soll Kurden über die Türkei, Bulgarien, Serbien, Mazedonien nach Ungarn und weiter über Österreich nach Deutschland geschleust haben. Dafür nahmen sie den Kurden bis zu 8000 Euro ab. 

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Wochenende einmal Elefanten bestaunen oder im Kleintiergehege Ziegen den Rücken streicheln? Dafür müssen die Hannoveraner tief in die Tasche greifen. Die Berufsakademie Eisenach hat die Eintrittspreise von Zoos in ganz Deutschland verglichen. Der Erlebniszoo Hannover ist mit Abstand am teuersten.

Bernd Haase 01.06.2016

Flo Rida wird nicht wie geplant am Donnerstagabend auf der Gilde Parkbühne auftreten. Der Musiker verschiebt seine Deutschland-Tour, weil sich die Studioaufnahmen für sein neues Album verzögert haben, wie Hannover Concerts am Mittwoch mitteilte.

01.06.2016

Gewitter und Regen haben Feuerwehr und Polizei in der Region Hannover eine lange Nacht beschert. Allein in der Wedemark und Neustadt mussten die Einsatzkräfte mehr als 200 Mal ausrücken. Mehrere Bäume stürzten um, zudem musste die Feuerwehr zahlreiche geflutete Keller leer pumpen. 

01.06.2016
Anzeige