Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Üstra fragt Kunden nach Alkoholverbot

Bus- und Bahnverkehr Üstra fragt Kunden nach Alkoholverbot

Die Üstra bereitet eine Umfrage zum Alkoholverbot in Bussen und Bahnen vor. Das Thema schwelt seit Längerem. Andere Verkehrsunternehmen haben das Konsumverbot in ihren Fahrzeugen bereits eingeführt. 

Voriger Artikel
Braucht das Steintor eine eigene Polizeiwache?
Nächster Artikel
Bundesanwaltschaft ermittelt im Fall von Safia S.

Die Üstra führt eine Umfrage zum potentiellen Alkoholverbot in Bussen und Bahnen durch.

Quelle: Jan Philipp Eberstein

Hannover. Herausgefunden werden soll nun, wie hoch der Anteil der Befürworter und Gegner bei der Üstra ist und wie die Befragten ihre Meinung begründen. Frühester Starttermin ist im April, weil zuvor ein Unternehmen beauftragt werden muss, das die Umfrage durchführt.
Zur Bedingung macht die Üstra, dass das Ergebnis repräsentativ für ihre Fahrgäste sein muss.

Dazu will sie entweder eine Telefonumfrage oder eine unter Passanten einsetzen. Verworfen wurden Interviews in Fahrzeugen und an Haltestellen, weil dort nicht kontrollierbar wäre, wie stark die Antworten von der Umgebung abhängig sind. Auch eine Onlinebefragung hält man für nicht geeignet, weil davon auszugehen sei, dass die Resultate nicht repräsentativ sind. Wie auch immer sie ausfallen – bindend sind sie ohnehin nicht. Der Verkehrsausschuss will sie vorher bewerten.

se

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

So trainieren Südstädter im Fitnessstudio

Im Fitnessstudio treffen die unterschiedlichsten Typen aufeinander – was treibt sie an? Während die einen einen Ausgleich zum Bürojob suchen, sind die anderen zum "pumpen" hier. Wir haben uns in einem Südstädter Studio umgehört - bei Kraftprotzen, Gesundheitsaposteln und Trainings-Experten.