Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
CDU feiert mit 700 Gästen

Sommerfest der Landtagsfraktion CDU feiert mit 700 Gästen

Mit rund 700 Gästen hat die CDU-Landtagsfraktion am Dienstag ihr traditionelles Sommerfest gefeiert. Erstmals fand die Veranstaltung im Hugo's am Hauptbahnhof statt. Unter den Gästen waren CDU-Generalsekretär Peter Tauber und Landesbischof Ralf Meister.

Voriger Artikel
Luxnote verkauft Notebooks in der Bult
Nächster Artikel
Das wünschen sich Flüchtlinge in Hannover

Unter Dach und Fach: Bernd Busemann (v. l.), Peter Tauber und Björn Thümler.

Hannover. Das Wetter schwenkte schon ein heftig auf Herbst um, doch das konnte das Sommerfest der CDU-Landtagsfraktion nicht aus dem Takt bringen: Erstmals feierte die Union nicht auf der Terrasse des Neuen Rathauses, sondern im Hugo’s am Hauptbahnhof und damit in einem überdachten Innenhof.

Nicht nur das Wetter, auch das Essen war herbstlich eingestellt: Bei Gänsebrust und Schweinefilet sprachen die rund 700 Gäste - darunter CDU-Generalsekretär Peter Tauber, Landesbischof Ralf Meister, die Parlamentarischen Staatssekretäre Enak Ferlemann und Maria Flachsbarth - über das derzeit beherrschende Thema der Politik: die Flüchtlingsproblematik. „Wir müssen dafür kämpfen, dass wir ein Zuwanderungsgesetz in Deutschland bekommen“, sagte CDU-Fraktionschef Björn Thümler. Wer Flüchtlinge bedränge, bedrohe oder Gewalt gegen sie oder ihre Wohnungen ausübe, müsse mit aller Härte des Gesetzes verfolgt werden.

Tauber, der zwischen 1981 und 1987 in Hannover gelebt hat und zur Schule gegangen war, sagte, es sei empörend, dass das pöbelnde Pack vor den Flüchtlingsheimen die Farben Schwarz, Rot und Gold verwende. „Das ist unsere Fahne!“ Und es werde auch die Fahne der Flüchtlinge, wenn diese hier erst angekommen und integriert sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.