Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 14 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
CDU fordert Bauantrag für Ihme-Zentrum bis 2017

Investor unter Druck CDU fordert Bauantrag für Ihme-Zentrum bis 2017

Die Stadt hat ihr Ultimatum an den Haupteigentümer des maroden Ihme-Zentrums verlängert. Wenn nicht bald etwas passiert, will die Verwaltung in zweieinhalb Jahren aus dem Gebäude ausziehen. Die CDU im Rat knüpft ihre Zustimmung zum Vorgehen der Stadtverwaltung beim Ihme-Zentrum an Bedingungen.

Voriger Artikel
Polizei mahnt Weihnachtsmarkt-Budenbetreiber
Nächster Artikel
1600 Studenten suchen noch eine Wohnung in Hannover

Wie geht es weiter im Ihme-Zentrum?

Quelle: Kleinschmidt

Hannover. Die CDU im Rat knüpft ihre Zustimmung zum Vorgehen der Stadtverwaltung beim Ihme-Zentrum an Bedingungen. „Der Investor muss bis zum 31. Juli 2017 einen Bauantrag für die Sanierung einreichen“, sagt CDU-Fraktionschef Jens Seidel. Sollte der Investor die Frist versäumen, müsse die Stadt ihren Mietvertrag zum 31. Dezember 2018 kündigen.

Zudem fordert die CDU, dass Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) vierteljährlich im OB-Ausschuss über den Stand der Dinge beim Ihme-Zentrum berichtet. „Der Informationsfluss darf nicht vom Wohlwollen des OB abhängen, sondern sollte ein wiederkehrender Pflichttermin sein“, sagt Seidel.

Quadratisch, unpraktisch, hässlich: Unser Fotograf Philipp von Ditfurth hat die Bausünde Ihme-Zentrum aus verschiedenen Blickwinkel für HAZ.de fotografiert.

Zur Bildergalerie

Die Stadt hat ihr Ultimatum an den Haupteigentümer der maroden Immobilie verlängert. Zweieinhalb Jahre wird die Verwaltung noch Büros für Hunderte von Stadtbeschäftigten im Ihme-Zentrum mieten. Damit will sie dem Investor Zeit geben, Pläne für eine Sanierung zu entwickeln und umzusetzen. Die Stadtwerke verlassen dagegen ihren Büroturm im Ihmezentrum.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

So trainiert Hannovers Drachenboot-Team

Bis zu zwei Tonnen Startgewicht bringt ein vollbesetztes Drachenboot auf die Waage. Um diese möglichst schnell über das Wasser zu bewegen, trainiert das Team des Hannoverschen Kanu Clubs dreimal in der Woche.