Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt CDU fordert Bauantrag für Ihme-Zentrum bis 2017
Hannover Aus der Stadt CDU fordert Bauantrag für Ihme-Zentrum bis 2017
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:25 02.12.2016
Von Andreas Schinkel
Wie geht es weiter im Ihme-Zentrum? Quelle: Kleinschmidt
Hannover

Die CDU im Rat knüpft ihre Zustimmung zum Vorgehen der Stadtverwaltung beim Ihme-Zentrum an Bedingungen. „Der Investor muss bis zum 31. Juli 2017 einen Bauantrag für die Sanierung einreichen“, sagt CDU-Fraktionschef Jens Seidel. Sollte der Investor die Frist versäumen, müsse die Stadt ihren Mietvertrag zum 31. Dezember 2018 kündigen.

Zudem fordert die CDU, dass Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) vierteljährlich im OB-Ausschuss über den Stand der Dinge beim Ihme-Zentrum berichtet. „Der Informationsfluss darf nicht vom Wohlwollen des OB abhängen, sondern sollte ein wiederkehrender Pflichttermin sein“, sagt Seidel.

Fotograf Philipp von Ditfurth hat das Ihme-Zentrum aus verschiedenen Blickwinkeln fotografiert.

Die Stadt hat ihr Ultimatum an den Haupteigentümer der maroden Immobilie verlängert. Zweieinhalb Jahre wird die Verwaltung noch Büros für Hunderte von Stadtbeschäftigten im Ihme-Zentrum mieten. Damit will sie dem Investor Zeit geben, Pläne für eine Sanierung zu entwickeln und umzusetzen. Die Stadtwerke verlassen dagegen ihren Büroturm im Ihmezentrum.

Wo können Diebe das meiste Geld stehlen? Mit einer neuen Masche spionieren Straftäter derzeit offenbar die Buden zwischen Ballhof und Marktkirche aus, um zu sehen, wo viel Umsatz gemacht wird. Drei Mal wurden Standbetreiber bereits nach Feierabend überfallen. Die Polizei mahnt die Standbetreiber zu besonderer Vorsicht.

Tobias Morchner 02.12.2016
Aus der Stadt Prozess gegen Lotto-Erpresserin - 4, 13, 18, 29, 39, 43 - sonst knallt’s!

Eine 66-jährige Rentnerin aus dem Harz steht in Hannover vor Gericht, nachdem sie anonym versucht hat, Toto-Lotto zu erpressen. Sie forderte, dass gefälligst eine bestimmte Reihe von Zahlen gezogen werden solle – und drohte mit Gewalt.

Michael Zgoll 05.12.2016

SPD, CDU, Grüne und FDP in Hannover erleben in Hannover derzeit eine Welle von Parteieintritten. Die Begründung vieler Neumitglieder ist interessant: Sie geben ausdrücklich an, ein Zeichen gegen Populismus setzen zu wollen.

Andreas Schinkel 02.12.2016