Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Café Extrablatt ersetzt das "Schweinske"

Königsworther Platz Café Extrablatt ersetzt das "Schweinske"

Ein Systemgastronom übernimmt das Restaurant vom anderen: Das "Schweinske" am Königsworther Platz hatte am Sonntag letztmals geöffnet und ist nun geschlossen. In den Räumen soll nach einem Umbau ein weiteres Café Extrablatt öffnen.

Voriger Artikel
Workshop für junge Medienmacher: Jetzt anmelden!
Nächster Artikel
Vereine können Turnhallen am Wochenende nutzen

Hat seit Montag geschlossen: das Schweinske.

Quelle: Archiv

Hannover. Von 2006 an gab es im "Schweinske" deutsche Küche. Hannover war einer von sieben Standorten. Die meisten Filialen gibt es in Hamburg, dort begann "Schweinske" vor 30 Jahren. In Hannover hielt sich die Systemgastronomie zehn Jahre – nun ist Schluss.

Hat die Schließung auf der eigenen Homepage verkündet: Das "Schweinske".

Quelle:

Den Standort will Umut Kus übernehmen. Er betreibt bereits drei Café Extrablatt in Hannover. Für Aufsehen sorgte er, als im vergangenen Jahr das Pindopp in der Südstadt schließen musste, weil der Mietvertrag nicht verlängert wurde, Kus ihn allerdings ergatterte. Seidem lässt er die Immobilie umbauen. Das fünfte Extrablatt soll am Königsworther Platz entstehen. Kus ist von der Lage direkt gegenüber der Universität im Conti-Hochhaus überzeugt.

sbü/med

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Aus Pindopp wird Café Extrablatt

Innen sieht es aufgeräumt aus im Pindopp. Die ehemalige Kultkneipe am Altenbekener Damm in der Südstadt wird gerade zum Café Extrablatt umgebaut und ist mittlerweile komplett entkernt. Einen Blick ins ehemalige Pindopp.

mehr
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Klasse an Humboldtschule nutzt IPads

An der Humboldtschule hält die Bildung mit der Technik Schritt. Eine Klasse lernt mit Hilfe von IPads.