Volltextsuche über das Angebot:

25°/ 14° Gewitter

Navigation:
Cirque du Soleil gastiert in der Tui-Arena

Show "Varekai" Cirque du Soleil gastiert in der Tui-Arena

Ein gefallener Held im Zauberwald – und eine bunte Horde ziemlich gelenkiger Fantasiegestalten: Der kanadische Cirque Du Soleil gastiert mit der Show "Varekai" fünf Tage lang in der Tui-Arena.

Voriger Artikel
Alle wollen die Tunnel-Lösung
Nächster Artikel
Übernachtet Obama in diesem Hotel?

So ein Zirkus: Der Cirque du Soleil in Hannover.

Quelle: Cirque Du Soleil

Hannover. Sie kommen von überall her. Aus dem Boden, aus der Luft oder aus dem Wald. Natürlich ist es kein echter Wald, sondern ein Stangenforst, aber hier geht es um Fantasie, wir sind schließlich im Zirkus. Der Cirque Du Soleil hat es immer schon auf das Vorstellungsvermögen seines Publikums abgesehen. "Varekai" ist so ein Beispiel. Es ist die Ikarus-Geschichte, getanzt, gesprungen, geflogen, gebogen. Die Zuschauer in Hannover wussten bei der Premiere manchmal gar nicht, wo sie zuerst hinschauen sollten. 

Ein gefallener Held im Zauberwald – und eine bunte Horde ziemlich gelenkiger Fantasiegestalten: Der kanadische Cirque Du Soleil gastiert mit der Show "Varekai" fünf Tage lang in der Tui-Arena.

Zur Bildergalerie

Denn hier wird schon mit einer gewissen Reizüberflutung gespielt. Alles ist bunt, vieles in Bewegung, die Band hinter dem Stangenwald liefert den Live-Soundtrack zum tragischen Heldenfall. Der steht am Anfang der Geschichte. Was der junge Mann anschließend erlebt, ist inhaltlich nicht immer auszumachen, aber es ist auch nicht so wichtig. Sagen wir: Er trifft allerlei schräge Gestalten, die Zauberkräfte zu haben scheinen, aber eigentlich nur ausgezeichnete Akrobaten sind.

Das ist die Grundlage, auf der sich die Artisten austoben können. Denn letztlich ist auch Varekai nichts anderes als eine kunstvoll verstrickte Nummernrevue von Athleten, die alle mal internationale Spitzensportler waren und nun zur Show gewechselt sind. Freilich zur größten, die in diesem Segment zu haben ist. Man sieht Menschen im Handstand irrwitzige Verrenkungen machen, elegant im Seil hängen oder wild durch die Luft fliegen, von der sogenannten russischen Schaukel hochgeschleudert. Die Halle wirkt für so viel Zauber ein wenig sachlich, aber es ist gut, dass sie hoch genug für die abschließende Flugshow ist. Verdienter Applaus für das gesamte Ensemble.

Veranstaltungstipp

Bis zum 28. Februar in Hannover. Tickets in den HAZ-Shops, weitere Infos auf www.hannover-concerts.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
So stylt sich Hannover

Wie stylisch kleiden sich die Hannoveraner? Die Modebloggerinnen von GGSisters schauen sich jede Woche für die HAZ in der City und auf Events in der Stadt um.

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
MHH stellt neue OP-Methode vor

Chirurgen der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben eine neue Operationsmethode für eine Schädelfehlbildung bei Neugeborenen entwickelt. Zum ersten Mal weltweit sei nun ein fünf Monate alter Junge mit der neuen Methode operiert worden. Das Netz besteht aus Polyglycolid, es löst sich nach einigen Monaten auf und wird durch körpereigene Knochen ersetzt.