Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Coldplay zeigt Hannover-Video - mit sehr wenig Hannover
Hannover Aus der Stadt Coldplay zeigt Hannover-Video - mit sehr wenig Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:06 14.03.2017
Von Volker Wiedersheim
Das "Everglow"-Video von Coldplay wurde am Pferdeturm gedreht. Quelle: vimeo/Screenshot

Schon im Dezember waren die hiesigen Fans der Band - und noch mehr die Statisten - enttäuscht, weil Coldplay die Aufnahmen aus Hannover gar nicht verwendet und stattdessen ein alternatives Video zu dem Song gezeigt hatte, in dem Sänger Chris Martin schwer melancholisch am Klavier sein Lied singt.


Coldplay : Everglow from Joe Connor on Vimeo.

>

Der Dreh im Sommer 2016 war ein Spektakel gewesen - hatte aber auch unter Fans für einigen Unmut gesorgt. Gut 1000 Fans des Eishockey-Clubs am Pferdeturm und der Band hatten sich beworben, als Statisten auf den Tribünen am Pferdeturm mitzuwirken. Sie hatten stundenlang im Nieselregen vor dem Stadion anstehen und schließlich sogar ihre Handys abgeben müssen, damit ja keine Bilder von der Szenerie vorzeitig in Umlauf geraten. Sänger Chris Martin bekamen sie nicht zu sehen - der Star tauchte erst im Eisstadion auf, als die Fans längst wieder nach Hause geschickt worden waren.

Die Band Coldplay dreht ihr neues Musikvideo in Hannover. Dabei wird das Eisstadion am Pferdeturm zur Kulisse. 

Die Band war auf die Idee mit dem Eisstadion gekommen, weil sie Bilder von der fantastischen Stimmung am Pferdeturm gesehen hatte, wo die Indians-Fans regelmäßig mit Wunderkerzen für Gänsehautatmosphäre sorgen. Allerdings: Auch im neuen Clip ist davon (fast) nichts zu sehen. Er zeigt nun die Berliner Eiskunstläuferin Tanja Kolbe, die entrückt und zunächst einsam auf Kufen durchs Oval kurvt. Nach und nach wandelt sich die Szenerie zu einem leicht verstörenden Traum, in dem es im Stadion erst schneit, bevor schließlich sogar Bäume auf der Eisfläche wachsen. Dann vollführt die Eisläuferin - Filmtricktechnik sei Dank! - Figuren und Sprünge, die sich den Gesetzen der Schwerkraft entziehen - nur fliegen ist schöner. Und für Sekunden sind dann auf den Rängen auch schemenhaft Zuschauer zu erahnen, die matte Lichtlein schwenken.

Mit dem sprichwörtlichen Feuerwerk am Pferdeturm hat das zwar kaum etwas zu tun. Schon beim ersten Video waren die Kommentare der Fans und Statisten eher - na ja, nennen wir es: zurückhaltend. Ob es diesmal aus Hannover mehr Applaus für den neuen Clip gibt, in dem die Hannoveraner nicht zu sehen sind? Die Hannover Indians sind stolz auf den kleinen-aber-immerhin Auftritt des Pferdeturms im Glow-Video.

Kleiner Trost: Auch Chris Martin und Co. tauchen in dem Streifen nicht auf. Es ist ein trauriges Solo für Eiskunstläuferin Kolbe. Als gesichert darf indes gelten, dass der nächste Coldplay-Besuch in der Stadt fröhlicher, in Farbe und garantiert eisfrei ausfällt: Martin und Co sind am 16. Juni im Stadion am Maschsee zu Gast. Die Show ist seit Monaten restlos ausverkauft. 

Viele Pendler sind verärgert: Mitarbeiter benachbarter Firmen nutzen Park-and-ride-Flächen. Für die Pendler sind demzufolge zu wenig Flächen da. Doch die Verwaltung scheint machtlos gegenüber den "Fremdparkern" zu sein. Sogar Klagen haben nichts gebracht.

Mathias Klein 14.03.2017

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie auch heute wieder in unserem HAZ-Morgenticker. Heute: Cebit-Organisatoren geben Ausblick auf die IT-Messe, VW legt Bilanz für 2016 vor – und wir haben wieder die Veranstaltungstipps des Tages für Sie.

14.03.2017

Wann findet das Derby zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig statt? Bislang standen zwei Termine zur Diskussion: der Ostersonntag und der Gründonnerstag, den die Polizeidirektion Hannover angeregt hatte. Jetzt gibt es einen dritten möglichen Termin - Ostersonnabend, den 15. April.

13.03.2017