Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Cro, Fanta Vier und Glasperlenspiel auf der Expo Plaza
Hannover Aus der Stadt Cro, Fanta Vier und Glasperlenspiel auf der Expo Plaza
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 22.03.2017
Jedes Jahr zieht die IdeenExpo tausende junge Musik-Fans mit großen Stars an.  Quelle: Yaylagülü
Hannover

Die Junge-Leute-Technik-Messe Ideenexpo hat 2017 mit ihrem Show-Programm das Zeug, sogar größeren Musikfestivals den Rang abzulaufen. Cro, Culcha Candela, Glasperlenspiel, die Fantastischen Vier und erstmals eine Riege von Youtube-Stars machen die Veranstaltung vom 10. bis 18. Juni auf dem Messegelände zu einer „Ideenexpo der Superlative“, wie der Aufsichtsratsvorsitzende und Niedersachsenmetall-Hauptgeschäftsführer Volker Schmidt gestern stolz verkündete. „Noch nie zuvor hatten wir so viele Prominente und so viele Bühnenshows“, sagte Schmidt.

Vom 10. bis 18. Juni findet in Hannover die IdeenExpo statt. Das Programm wurde am Dienstag vorgestellt.

Spaß mit Physik

Bei der Programmvorstellung gab gestern der Web-Physiker Philip Häusser einen Vorgeschmack. Der Macher des Youtube-Kanals „Phil’s Physics“ ließ mithilfe von Wasser, Seife und Butangas aus seiner Handfläche eine große Flamme auflodern, ohne sich zu verletzen. Keine Zauberei, sondern blanke Physik – trotzdem empfahl der 28-jährige Häusser dringend: „Bitte nicht zu Hause nachmachen.“ Sein Ziel sei es, mit vielen aufregenden Experimenten zu zeigen, dass Physik auch durchaus Spaß machen kann.

Außerdem sind auch einige Mitglieder von Piet Smiet mit von der Partie. Die Youtuber sind dafür bekannt, dass sie PC-Spiele während des Spielens kommentieren – und feiern damit Riesenerfolge. Etwa 2,1 Millionen Fans folgen der Truppe durch ihre virtuellen Abenteuer. Am Sonnabend, 10. Juni, sind Sebastian Lenßen und Jonathan William Moritz Apelt, alias Seb und Jay, von Piet Smiet auf dem Messegelände anzutreffen.

Ideenexpo der Superlative“

Bei der täglichen Show „Wissen Live“ begrüßt TV-Moderator Ranga Yogeshwar prominente Gäste wie den hannoverschen Hitproduzenten und Musiker Mousse T. (Montag, 12. Juni) und Astronaut Thomas Reiter (Mittwoch, 14. Juni). Dieser wird anschließend selbst einen Vortrag über aktuelle Fragen der Raumfahrt halten.

Ebenso attraktiv wie die Aktionen in den Messehallen ist auch das Programm auf der Ideenexpo-Konzertbühne. Noch nie hat die Ideenexpo zusammen mit der Agentur Hannover Concerts so viele namhafte Künstler auf die Open-Air-Bühne gebracht. Den Start machen am Sonnabend, 10. Juni, die Fantastischen Vier. „Wir kämpfen schon seit Jahren dafür, dass die Band hier auftrifft“, sagte Schmidt. Bevor die Beatles des Deutsch-Rap auf die Bühne kommen, eröffnen die norddeutschen Newcomer von Hagelslag das Konzert. Mit einer Mischung aus Jazz, Soul, Funk und Hip-Hop covern die sechs Jungs bekannte Songs wie „Seven Nation Army“ und „Ain’t Nobody (Loves Me Better)“.

Diese Musiker treten auf:

Samstag, 10. Juni:
- Hagelslag
- Die Fantastischen Vier
Freitag, 16. Juni:
- Lions Head
- Culcha Candela
- Glasperlenspiel
Sonnabend, 17. Juni:
- Bausa
- Sam
- Cro
Die Konzerte beginnen um 18 Uhr auf der Open-Air-Bühne vor den Ausstellungshallen. Der Eintritt für alle Konzerte wie auch weitere Veranstaltungen der Ideenexpo ist frei. mab     

Am Freitag, 16. Juni, bringen gleich zwei bekannte Bands die Besucher zum Tanzen. Bereits 2011 war Culcha Candela auf der Bühne der Ideenexpo zu sehen. Sechs Jahre später heizen sie wieder mit ihren Hits wie „Hamma!“ und „Monsta“ der Menge ein. Höhepunkt des Abends ist dann das dreifach mit Gold ausgezeichnete Pop-Duo Glasperlenspiel. Vorab spielt noch Lions Head, der vor allem durch seinen Song „See You“ bekannt wurde.
Am Abschlusstag, Sonnabend, 17. Juni, tritt schließlich Cro ins Rampenlicht – der Rapper mit der Pandamaske.     

Von Madeleine Buck

Der Kandidat für den Posten des Stadtkämmerers ist gefunden: Der 39-jährige Axel von der Ohe, bisher rechte Hand von Hauke Jagau in der Regionsverwaltung, soll die Nachfolge von Marc Hansmann (SPD) antreten. Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) hat Dienstag seinen Personalvorschlag bekannt gegeben.

Andreas Schinkel 24.03.2017

Die Bahn hat eine neue Idee entwickelt, um für mehr Sauberkeit im Hauptbahnhof Hannover zu sorgen. Passanten können seit Dienstag über den Kommunikationsdienst Whatsapp eine Nachricht an die Telefonnummer (0157) 92 36 28 36 schicken und darin Ort und Art einer Verschmutzung melden.

Bernd Haase 21.03.2017

Wegen eines Gas-Alarms musste die Goetheschule in Herrenhausen am Dienstagmorgen zeitweise evakuiert werden. Bei Handwerkerarbeiten war Gasgeruch wahrgenommen worden, vorsichtshalber mussten rund 700 Schüler das Gebäude verlassen. Die alarmierte Feuerwehr konnte schnell Entwarnung geben.

21.03.2017