Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt D-Linie: Posttunnel am Bahnhof wird gesperrt
Hannover Aus der Stadt D-Linie: Posttunnel am Bahnhof wird gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:21 24.01.2017
Von Conrad von Meding
Der Posttunnel neben dem Hauptbahnhof wird bis September gesperrt. Quelle: HAZ-Archiv
Anzeige
Hannover

Für den Ausbau der oberirdischen Stadtbahnlinien 10/17 bis zur neuen Haltestelle Raschplatz werden ab Mittwoch die Arbeiten neben dem Hauptbahnhof intensiviert. Dafür wird die Bahnunterführung Lister Meile, die zuweilen wegen der früher dort beheimateten Hauptpost auch als Posttunnel tituliert wird, gesperrt. Sie bleibt bis zum 17. September komplett geschlossen. Ab dem 18. September sollen die Bahnen zur neuen Endhaltestelle Raschplatz rollen.

Ebenfalls gesperrt wird ab Mittwoch die Kreuzung Rundestraße/Lister Meile - allerdings für nur etwa sechs Wochen. Aus der nördlichen Lister Meile ist der Hauptbahnhof dann nur noch durch ein Wendemanöver zu erreichen. Wer zum Parkhaus Rundestraße will oder zum rückwärtigen Bahnhofsausgang, der fährt besser über die Fernroder Straße.

Die Regionstochter Infra hat in der Kurt-Schumacher-Straße 24 ein Bürgerbüro eingerichtet, in dem man sich immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr informieren kann. Infos gibt es auch auf der Homepage der Infra im Internet.

Große Nachfrage nach der zum 1. Dezember eingeführten Museumscard. Die "Flatrate für Hannovers Museen" ist ausverkauft. Schon ab dem 3. Februar soll es aber Nachschub geben. Bis dahin haben Museumsbesucher die Möglichkeit, einen Gutschein zu erwerben, der dann später in eine neue Museumscard umgewandelt wird. 

Andreas Schinkel 24.01.2017

Nachbarn verklagen Eigenheimbewohner aus Misburg-Nord, weil er an der Vorder- und Rückseite seines Hauses Rundumkameras angebracht hat. Grund: Sie fühlen sich beobachtet. Eine Anwohnerinitiative hatte bereits vorher Druck gegen die Objekte gemacht.

Michael Zgoll 27.01.2017

Das Wichtigste aus Hannover und der Region lesen Sie auch heute wieder in unserem HAZ-Morgenticker. Heute: Amtsgericht Lehrte beginnt ein Prozess gegen vier Ärzte wegen fahrlässiger Tötung, beim Bürgerdialog des Auswärtigen Amts und der HAZ geht es um Europa, das Programm für Messe ABF wird vorgestellt.

24.01.2017
Anzeige