Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Warten auf die YouTube-Stars
Hannover Aus der Stadt Warten auf die YouTube-Stars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 08.05.2016
Andrang vor dem Capitol. Quelle: HAZ/Instagram/Montage
Anzeige
Hannover

Der Fußweg auf der Benno-Ohnesorg-Brücke in Linden ist jetzt schon voll, der Döner-Laden gegenüber macht bereits am Vormittag gutes Geschäft: Seit 7.30 Uhr stehen die erste Jugendlichen Schlange vor dem Capitol. Das Ziel: In der ersten Reihe stehen, wenn die YouTube-Stars der Stunde in Hannover auftreten. Die #Zweipunktnull-Tour führt ApeCrime, Simon Desue, Dagi Bee, Melina Sophie, Shirin David, Paola Maria, Hichäm, Abdel, Dima, Sascha, Mike Singer und Ado Kojo in die Stadt. Für viele Jugendliche sind das ihre Idole. Leia aus Gronau an der Leine ist vor allem wegen Melina Sophie gekommen: "Ich sehe die ja sonst nur im Internet und finde toll, was sie macht - die ist immer natürlich und nicht so geldgeil wie andere YouTuber", sagt die 14-Jährige. Kürzlich hat sich Melanie Sophie bei YouTube als lesbisch geoutet - diese Offenheit und Ehrlichkeit imponiert vielen Jugendlichen, die hier stundenlang in der Sonne ausharren. "Ja, sie ist schon irgendwie Vorbild", sagt Leia.

Die 18-jährige Alicia aus Minden ist vor allem Fan der drei Jungs von ApeCrime - und steht deswegen am Capitol auch bereits seit 9 Uhr an, auch wenn die Türen erst um 15 Uhr öffnen. "Die sind einfach cool und humorvoll", sagt die Berufsschülerin. Einen der Stars hat sie am Sonnabend bereits zufällig in der Ernst-August-Galerie getroffen. "Und natürlich ein Selfie mit ihm gemacht".

Die 18-jährige Alicia aus Minde Quelle: HAZ

Einige der Youtuber sind bereits seit Samstag in Hannover: Melina Sophie und Simon Desue haben auf ihren Instagram-Accounts Bilder gepostet: Während sich DJ und Comedian Desue (24) lässig auf eine Brücke vor dem Rathaus im Maschpark gibt, hat es Melina nach Limmer verschlagen.

In Hanover with my bro @krappiwhatelse The Show tomorrow is SOLD OUT

Ein von SIMON DESUE (@simondesue) gepostetes Foto am


Die 20-jährige Youtuberin aus Minden posiert vor dem Turm auf dem Conti-Gelände. "Heute einen weiteren verlassenen Ort entdeckt" steht unter dem Foto. Dass das Industriegelände ein äußerst beliebter Ort für Fotografen und Instagrammer in der Stadt ist, scheint ihr hingegen niemand gesagt zu haben. Ihren Fans ist das herzlich egal: 104 000 Mal wurde der Schnappschuss geliked. O-Ton der dazugehörigen Kommentare: "So schön".

explored another abandoned place today

Ein von Melina Sophie (@melinasophie) gepostetes Foto am


Auch Chiria, 17 Jahre, aus Braunschweig verfolgt jeden Schritt der Stars bei Snapchat: "Noch sind die im Hotel", berichtet sie. Melina Sophie hatte bei Snapchat direkt aus dem Hotelbett eine Nachricht an die Fans geschickt - es sei wohl Sonnabend später geworden, bei einer Kneipentour in Linden. Chiria ist heute als Begleitung hier - für die 13-jährige Schwester. Alleine dürfen Jugendliche unter 14 Jahren die Show nicht besuchen.

Simon Desue gibt sich in seinem Post als Freund von Fakten: "Die Show ist ausverkauft" - wo er Recht hat. Ob von den anderen Youtube-Stars um Styling-Ikone Dagi Bee, das musikalische Entertainer-Trio Ape Crime, Dima oder Mike Singer auch noch Instagram-Posts aus Hannover auftauchen? Vielleicht ja von der langen Schlange, die man aus dem Backstageraum des Capitols bestens im Blick hat.

Live bieten die Youtuber eine Mischung aus Elektro-Party, Rap-Konzert und Publikumsanimation. Vor und während der Show können Fans Lose für ein „Meet & Greet“ mit ihren Idolen kaufen, das im Anschluss stattfindet.

man/sup

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 40 bis 50 Autonome haben am Samstagmittag die Bauzäune umgerissen, mit dem das Areal des ehemaligen Protestcamps der Sudanesen auf dem Weißekreuzplatz abgesperrt ist. Die Linken zogen nach wenigen Minuten wieder ab. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

08.05.2016
Aus der Stadt Tödlicher Unfall bei Pattensen - Unfallfahrer hatte fast 1,1 Promille

Gut eine Woche nach dem Unfall mit drei Toten bei Pattensen liegt jetzt das medizinische Gutachten vor. Demnach hatte der 21 Jahre alte Unfallfahrer einen Blutalkoholwert von fast 1,1 Promille.  Bei dem Unfall starben drei junge Menschen, darunter auch 96-Talent Niklas Feierabend. 

07.05.2016
Aus der Stadt Kommentar zur Raschplatz-Debatte - Scherben aufsammeln reicht nicht

Trinkergruppen, Dreck und Unbehagen: Die Hannoveraner trauen sich nicht mehr auf den Raschplatz. Das ist eine unhaltbare Situation, vor der sich die Stadt nicht mehr wegducken darf – sie muss hart durchgreifen, meint Andreas Schinkel.

10.05.2016
Anzeige