Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das Abitur 2017 hat begonnen
Hannover Aus der Stadt Das Abitur 2017 hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.03.2017
Von Saskia Döhner
Auch an der Käthe-Kollwitz-Schule haben die Geschichtsklausuren und damit das Abitur 2017 begonnen. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Das Abitur 2017 hat begonnen. Landesweit nehmen rund 36 000 Prüflinge an 410 Schulen daran teil, meist an Gymnasien und Kooperativen Gesamtschulen. Auch an der Käthe-Kollwitz-Schule schwitzen die Schüler über ihre Geschichtsklausuren. Die Themen wollte das Kultusministerium nicht verraten, denn es stehen ja auch noch Nachschreibtermin für die Abiturienten, die derzeit krank sind.

Die Prüfungszeit hat begonnen. In ganz Niedersachsen legen Abiturienten zuerst ihre Geschichtsprüfung ab. Auch an der Käthe-Kollwitz-Schule.

Schon am Donnerstag geht es weiter mit dem Prüfungsstress – mit Kunst, und am Freitag ist Biologie angesetzt. Jeder fünfte Abiturient besucht mittlerweile ein berufliches Gymnasium, sechs Prozent der Prüflinge gegen zu Integrierten Gesamtschulen und jeweils ein Prozent zu den Freien Waldorfschulen oder Abendgymnasien.

In den nächsten beiden Wochen gibt es weitere neun Prüfungen, nach den Osterferien geht es dann weiter. Die letzte Klausur ist am 5. Mai in Französisch.

Wegen der frühen Prüfungstermine hätten die Lehrer in diesem Jahr besonders viel Korrekturstress, sagte Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD). Sie dankte den Lehrern deshalb schon vorab ausdrücklich für ihren Einsatz. Seit 2006 werden in Niedersachsen landesweit einheitliche Abiturprüfungen abgelegt. In Deutsch, Englisch, Mathematik und Französisch sind in diesem Jahr erstmals einige Aufgabenteile sogar bundesweit einheitlich.

Die Polizei hat einen 24-Jährigen ausfindig gemacht, der im Oktober 2016 einen 31-Jährigen an der Ricklinger Straße geschlagen und ausgeraubt haben soll.

25.03.2017

40 Meter wird der Laufsteg in der Orangerie am Schloss Herrenhausen messen, wenn am 1. April die Absolventen der Modeschule Fahmoda dort ihre Abschlussarbeiten präsentieren. Zwei Jahre haben sie an den Kollektionen gefeilt – im Wettbewerb stellen sie sie nun einer internationalen Jury vor.

22.03.2017

Mit einer Kranzniederlegung haben rund 100 Besucher in der Gedenkstätte Ahlem an die Zwangsarbeiter erinnert, die dort teils noch in den letzten Wochen des Krieges von der Gestapo ermordet wurden. In einer Gedenkstunde riefen Vertreter von Stadt und Region dazu auf, die Erinnerung wach zu halten.

Simon Benne 25.03.2017