Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
„Das Auto am Sonnabend stehen lassen“

Drei Großveranstaltungen „Das Auto am Sonnabend stehen lassen“

Maschseefest, erstes Heimspiel von Hannover 96 und die Autoschau „Street Mag Show“ auf dem Schützenplatz: An diesem Sonnabend finden gleich drei Großveranstaltungen in unmittelbarer Nähe zueinander statt. Polizei, Stadt, Verkehrsmanagementzentrale und die Veranstalter empfehlen deshalb das Auto stehen zu lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Hannover. Maschseefest, erstes Heimspiel von Hannover 96 und die Autoschau „Street Mag Show“ auf dem Schützenplatz: An diesem Sonnabend finden gleich drei Großveranstaltungen in unmittelbarer Nähe zueinander statt. „Es wird Probleme geben. Wir empfehlen dringend, das Auto stehen zu lassen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen“, sagt Polizeisprecher Thorsten Schiewe. Diesem Appell schließen sich auch Stadt, Verkehrsmanagementzentrale und die Veranstalter an. Sie verweisen darauf, dass die Eintrittskarte für das Fußballspiel auch als Fahrkarte für den Großraumverkehr gilt.

Auf dem Schützenplatz, der sonst sowohl während des Maschseefestes als auch bei 96-Heimspielen als gebührenpflichtige Parkfläche ausgewiesen ist, sind durch die Ausstellung amerikanischer Straßenkreuzer die Parkmöglichkeiten stark eingeschränkt. Die Verkehrsmanagementzentrale weist die Fußballfans in ihren Empfehlungen zur Anreise darum vorsorglich darauf hin, dass der normalerweise rund 4000 Stellflächen zählende Schützenplatz nicht als Parkplatz während des Bundesligaspiels gegen Hoffenheim zur Verfügung steht.

Der Termin für das Maschseefest stehe aber schon seit einem Jahr fest, auch für die „Street Mag Show“ sei die Genehmigung bereits vor Längerem erteilt worden. „Der Bundesligaspielplan wird dagegen erst wenige Wochen vor Saisonstart bekanntgegeben, erst dann weiß man, ob 96 zum Auftakt ein Heimspiel hat oder nicht“, sagt Stadtsprecher Udo Möller.

Zum Stadion geht es mit den Stadtbahnlinien 3, 7 und 9 bis Station Waterloo, die Linien 3 und 7 steuern die Haltestelle Stadionbrücke an. Maschseefestbesuchern wird zusätzlich die Sonderbuslinie 267 empfohlen, die vom Kröpcke im 15-Minuten-Takt bis zum Strandbad fährt. Am Freitag und Sonnabend verkehrt sie von 16 bis 3 Uhr, am Sonntag von 13 bis 0.30 Uhr.

Stefanie Kaune und Vivien-Marie Drews

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

700 Freiwillige in der Marktkirche begrüßt

Rund 700 Jugendliche sind in der Marktkirche begrüßt worden.