Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Das HCC feiert 100-jähriges Jubiläum

Ausstellung eröffnet Das HCC feiert 100-jähriges Jubiläum

Plakate vom Konzert vom Rock-Provokateur Frank Zappa im Jahr 1976 oder von der Starsopranistin Anna Netrebko vor wenigen Jahren: Oberbürgermeister Stefan Schostok hat am Sonnabend eine Austellung zur hundertjährigen Geschichte des Hannover Congress Centrums (HCC) eröffnet.

Voriger Artikel
Das ist heute in Hannover wichtig
Nächster Artikel
Mit Abendkleid und Picknick de luxe

In der laufenden Ausstellung lassen sich die 100 Jahre des HCC revue passieren.

Quelle: Droese

Hannover. Unter dem Motto „Impressionen eines Jahrhunderts“ sind Plakate, Zeitungsartikel und Fotos aus der Geschichte des Veranstaltungszentrums zu sehen. Bei der Zusammenstellung sei es nicht um eine wissenschaftliche Aufbereitung gegangen, sagt HCC-Direktor Joachim König. „Wir wollen einen kurzweiligen Durchlauf durch die Geschichte anbieten“, berichtet er. Anhand der Plakate ließen sich sich auch die geschichtlichen Ereignisse der vergangenen 100 Jahre ablesen.

Der Kuppelsaal war im Jahr 1914 eröffnet worden. Der Bau war auf Druck zahlreicher musikbegeisterter Hannoveraner  in Angriff genommen worden. Architektonisches Vorbild war das Pantheons in Rom.

Die Ausstellung ist bis zum 28. August täglich von 10  bis 17 Uhr in der Glashalle zu sehen. Am morgigen Sonntag sowie am 17. und am 24. August lädt das HCC zu Tagen der offenen Tür.

Droese

Droese

Quelle:
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
HCC
So stellen sich die HCC-Manager den neuen Kuppelsaal vor: Hellere Farben und schlankere Säulen – und die verbesserte Akustik sollen wieder namhafte Orchester locken.

Weiße Wände, schlanke Säulen und eine Art Himmelszelt, das sich über den Saal spannt - die ersten Entwürfe für den runderneuerten Kuppelsaal im Hannover Congress Centrum (HCC) liegen auf dem Tisch.

mehr
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
200 Menschen demonstrieren am Todestag von Halim Dener

Am Steintor demonstrieren am Abend 200 Menschen, es ist der 22. Todestag von Halim Dener. Der junge Kurde wurde 1994 in der Nacht vom 30. Juni von Polizisten erschossen.