Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Das Wichtigste vom Wochenende in Bildern

Auf einen Blick Das Wichtigste vom Wochenende in Bildern

Zombies überraschen die Hannoveraner beim Einkaufsbummel, die Rocky Horror Show sorgt für Horror bei den Reinigungskräften, Hannover 96 verliert das Testspiel gegen Tel Aviv mit 1:2 – das Wochenende war gespickt mit zahlreichen Veranstaltungen und Ereignissen. Wir haben die wichtigsten für Sie zusammengestellt.

Voriger Artikel
Reinigungskräfte leisten Sisyphosarbeit bei Rocky Horror Show in Hannover
Nächster Artikel
Zombie-Walk in Hannover sorgt für Aufsehen

Mehrere Hundert Menschen sind am Samstag als Zombies verkleidet durch Hannover gezogen.

Quelle: Martin Steiner

Zombie-Walk in Hannover

Überraschung beim Einkaufsbummel in Hannover: Mehrere Hundert Menschen haben sich am Samstag als Zombies verkleidet und sind durch die Stadt gelaufen – vom Hauptbahnhof bis in die Altstadt.

Mehrere Hundert als Zombies verkleidete Menschen haben sich im Jahr 2011 in Hannovers Innenstadt zum ersten Zombie-Walk getroffen. Sie wollten den Weltrekord von mehr als 4000 Untoten überbieten, was aber nicht gelang.

Zur Bildergalerie

Reinigungskräfte leisten Sisyphosarbeit bei Rocky Horror Show

Immer, wenn der Vorhang zur Rocky Horror Show fällt, bleibt ein Stück vom Horror zurück: Nahezu alle 1200 Plätze des Opernhauses in Hannover sind dann mit Klopapier und Konfetti überzogen, zwischen den Reihen häufen sich Spielkarten und nasses Zeitungspapier. Nicht mal das Foyer bleibt verschont – aufgeweichtes Konfetti und Klopapier kleben nun mal gut an den Schuhen.

„Let’s do the time warp again!“ singen Ensemble und das stehende Publikum ein letztes Mal, dann fällt der Vorhang.

Zur Bildergalerie

Strapsparade im Sommerloch: Die Rocky Horror Show gastiert zurzeit in der Staatsoper Hannover.

Zur Bildergalerie

Hannover 96 unterliegt Tel Aviv mit 1:2

Die „Roten“ haben im Trainingslager im österreichischen Bad Radkersburg das Testspiel gegen den israelischen Erstligisten Hapoel Tel Aviv mit 1:2 verloren. Mohammed Abdellaoue das einzige Tor für Hannover 96 zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Die „Roten“ haben im Trainingslager im österreichischen Bad Radkersburg das Testspiel gegen den israelischen Erstligisten Hapoel Tel Aviv mit 1:2 verloren. Mohammed Abdellaoue das einzige Tor für Hannover 96 zum zwischenzeitlichen Ausgleich.

Zur Bildergalerie

Die Spieler von Hannover 96 bereiten sich im Trainingslager in Bad Radkersburg auf die kommende Saison vor.

Zur Bildergalerie

Hannovers Sportfotograf Nummer 1 feiert seinen 75. Geburtstag

Er ist Hannovers Sportfotograf Nummer 1. Und das seit 44 Jahren. Ulrich zur Nieden hat sie alle fotografiert für die HAZ, vom Spieler aus der Pampersliga bis zum Superstar. Für ein gutes Motiv macht er da keinen Unterschied. Am Samstag ist er 75 Jahre alt geworden. Ein Blick in seine Fotoschatzkiste.

Sportfotograf Ulrich zur Nieden, oder „zN“, wie ihn viele nannten, ist in Hannovers Sportszene seit Jahrzehnten eine bekannte Größe. Am 23. Januar 2015 ist der HAZ-Fotograf im Alter von 78 Jahren gestorben.

Zur Bildergalerie

tfi

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Spaziergang des Grauens
Schauriges Vergnügen: Anna Pochert und ihre Schreckensgenossinnen haben viel Kunstblut verspritzt.

Überraschung beim Einkaufsbummel in Hannover: Mehrere Hundert junge Leute haben sich am Sonnabend als Zombies verkleidet und sind durch die Stadt gelaufen – vom Hauptbahnhof bis in die Altstadt.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Treffen von Sigmar Gabriel und Yasmin Fahimi in der HDI-Arena

Yasmin Fahimi und Sigmar Gabriel (beide SPD) haben in der HDI-Arena über Deutschlands Rolle in der Weltpolitik diskutiert.