Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das Wichtigste vom Wochenende in Bildern
Hannover Aus der Stadt Das Wichtigste vom Wochenende in Bildern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 14.08.2011
Captain Jack Sparrow steuert seine „Black Pearl“ beim Spaßbootrennen Crazy Crossing über den Maschsee. Quelle: Frank Wilde
Anzeige

Maschseefest geht zu Ende

Ob Entenrennen, Ruderregatta oder am Sonntag das Finale mit dem Spaßbootrennen Crazy Crossing: So viel wie in diesem Jahr war beim Maschseefest lange nicht mehr los direkt auf dem Wasser. Doch egal, wer oder was, sich in den 26 Jahren seit Bestehen der Veranstaltung den See bewegt hat – die Fackelschwimmer vom Tauchclub Hannover waren in all der Zeit immer dabei. Zuverlässig haben sie das Fest begleitet, und auch am Sonnabend brachen sie nach Einbruch der Dunkelheit wieder eine zauberhafte Stimmung an den See.

Hannover 96 besiegt Nürnberg mit 2:1

Hannover 96 hat dem 1. FC Nürnberg die Heimpremiere gründlich vermiest und sich mit einem perfekten Saisonstart Mut für die schwere Aufgabe gegen den FC Sevilla gemacht. Fünf Tage vor dem Playoff-Hinspiel zur Europa League gegen den andalusischen Club gewannen die „Roten“ am Sonnabend bei den Franken dank einer abgeklärten Vorstellung mit 2:1.

Die Tore für 96 erzielten Mohammed Abdellaoue und Konstantin Rausch per Foulelfmeter. Für die Franken, denen nach dem Auftaktsieg bei Neuling Hertha BSC deutlich die Grenzen aufgezeigt wurden, war Tomas Pekhart erfolgreich.

Lacrosse-Juniorinnen der USA holen bei WM in Hannover den Titel

Es waren noch gut zehn Minuten zu spielen im Finale der Juniorinnen-WM im Lacrosse, das Team der USA hatte bei seiner Aufholjagd gegen die tapferen Australierinnen einen 11:8-Vorsprung herausgeschossen, da hatte Kesley Duryea ihren großen Auftritt. Den gelben Ball sicher in ihrem Schläger vor sich hertragend, drehte die kräftig gebaute 17-Jährige ein paar Extrarunden um ihr 1,80 x 1,80 Meter großes Tor. Es war wie ein Wettrennen, das die rund 2000 Zuschauer im Erika-Fisch-Stadion bestens unterhielt, denn Stella Justice Allen, die australische Nummer 4, wich Duryea nicht von den Fersen. Doch sie konnte machen, was sie wollte: Die amerikanische Torfrau war den entscheidenden Schritt schneller oder entzog sich der Verfolgung durch geschickte Körperdrehungen. Am Ende kassierte die frustrierte Verfolgerin zu allem Übel eine Zeitstrafe und ihr Team danach noch drei Tore. 14:11 hieß es schließlich für die Amerikanerinnen, die alten und neuen Weltmeisterinnen, was sie auch weltmeisterlich zu feiern wussten.

M'era-Luna-Festival in Hildesheim

Winterspring ist der Wecker für die Festivalgemeinde. Der Winterfrühling passt zum Sommer 2011, zumal der Sänger auch noch Regen heißt. Rain Dusky und seine Mitstreiter haben aber nicht viel Zeit am ersten der beiden M’era-Luna-Tage auf dem Hildesheimer Flugplatz. Vier Songs erlaubt das 20-minütige Zeitfenster. Die Aufregung ist dem Trio anzumerken, ebenso die Ehrfurcht vor der riesigen Bühne, auf der die drei doch etwas verloren wirken. Die Fusion aus Rock und Elektronik bleibt mangels Bühnenshow etwas blass, aber: Der Anfang ist gemacht. Das Festival ist wach.

tfi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Biergärten in Hannover fehlen die Besucher, den Strandbars das Karibikgefühl: Der Regensommer ist in einigen Branchen schmerzlich zu spüren. Aber nicht jeden stört das schlechte Wetter – Kinobetreiber, Museumsdirektoren und Möbelhäuser jubilieren. Eine Bilanz.

14.08.2011

Dieses Wintersemester könnte es eng werden in den Sitzreihen der Hörsäle, so die Befürchtungen. Doppelter Abiturjahrgang, Aussetzung der Wehrpflicht - die Hochschulen in Niedersachsen und Bremen gehen von durchschnittlich 20 bis 40 Prozent mehr Bewerbungen aus. Wegen Doppel- und Mehrfachbewerbungen wissen die Universitäten erst ab September die genaue Anzahl von Studenten.

14.08.2011

Es war ein kleiner, aber feiner Festakt im Eingangsbereich der Kuppelhalle des Neuen Rathauses. Auch wenn Oberbürgermeister Stephan Weil gegen Baulärm aus einer anderen Ecke des Rathauses anreden musste. Weil enthüllte am Freitag ein weißes Schild, das die Zugehörigkeit Hannovers zur Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg sichtbar dokumentiert.

Mathias Klein 13.08.2011
Anzeige