Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Hannover Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 13.02.2015
Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie ist am Freitag Großkampftag für die hannoverschen Beschäftigten – mit Folgen für den Verkehr in der City. Quelle: dpa

Behinderungen wegen Demo in der Innenstadt

Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie ist heute Großkampftag für die hannoverschen Beschäftigten – mit Folgen für den Verkehr in der City. Die IG Metall plant eine Kundgebung mit 1800 Teilnehmern aus gut 20 Betrieben – darunter Wabco, Johnson Controls, Hanomag oder Berstorff. Die Beschäftigten sammeln sich um 9.30 Uhr am ZOB und schreiten dann Seit‘ an Seit‘ über die Berliner Allee, Ferdinand- und Roscherstraße zur Kundgebung vor dem Verhandlungshotel Crowne Plaza. Gegen 11.15 Uhr machen sie sich auf den Rückweg. Die Berliner Allee wird für den Verkehr jeweils einseitig gesperrt. Die Gewerkschaft will bundesweit 5,5 Prozent mehr Geld sowie Zugeständnisse bei Alters- und Bildungsteilzeit. Die Metallarbeitgeber hatten zuletzt 2,2 Prozent angeboten und verweisen unter anderem auf die niedrige Inflation.

Schostok startet neuen Versuch

Nach dem Konflikt um die Neuorganisation der Stadtverwaltung geht Hannovers Oberbürgermeister heute in die Offensive. Die SPD-Ratsfraktion hat ihren Zwist Stefan Schostok (SPD) bereits beigelegt, jetzt will der Oberbürgermeister auch öffentlich die Wogen glätten. Am Vormittag wird er seine Pläne für den Umbau der Dezernatsstellen vorstellen. Viele Genossen fühlten sich von Schostok nicht ausreichend informiert und zeigten dem OB die Rote Karte. Hauptstreitpunkt war die Frage gewesen, wer für die Kulturverwaltung zuständig sein soll. Nach heftigen Debatten versagte die Fraktion Schostok die Zustimmung.

14 Germanwings-Flüge fallen in Hannover aus

Die Nerven von Flugreisenden werden wieder strapaziert: Bei Germanwings wird Streik der Piloten auch heute fortgesetzt. In Hannover fallen 14 Flüge aus. Streikanlass ist vor allem die umstrittene Übergangsversorgung der Piloten bis zur gesetzlichen Rente. Es gibt aber eine Vielzahl weiterer Tarifthemen, die noch ungelöst sind. Hier geht es zur Übersicht mit allen gestrichenen Verbindungen von und nach Hannover.

Niedersachsen ehrt die Sportler des Jahres 2014

Zum elften Mal kürt der Landessportbund Niedersachsen (LSB) seine Sportler des Jahres. Die Gewinner 2014 in den drei Kategorien Frauen, Männer und Mannschaft werden heute beim Ball des Sports im HCC geehrt. Um die Nachfolge von Mandy Sonnemann (Ju-Jutsu), Dimitri Peters (Judo) und All Sports Team (Drachenboot), die im Vorjahr die Sportlerwahlen gewannen, bewerben sich jeweils fünf Kandidaten. Darunter befinden sich prominente Namen wie Fußball-Weltmeister Ron-Robert Zieler von Hannover 96 und das Frauenfußball-Team von Champions-League-Sieger VfL Wolfsburg. Die TV-Moderatoren Jasmin Wiegand (RTL) und Rudi Cerne (ZDF) führen durch das Programm, neben dem LSB ist der Stadtsportbund Hannover zweiter Gastgeber beim Ball des Sports.

Kirche will Kampf gegen Rechts fortsetzen

Die evangelische Landeskirche in Hannover will ihren Kampf gegen den Rechtsextremismus fortsetzen. Auf der Vollversammlung der vor fünf Jahren gegründeten Initiative für Demokratie und gegen Rechtsextremismus informiert die Kirche heute über bewährte und geplante Projekte. So kümmert sich das Netzwerk Südheide um gefährdete Jugendliche, das Celler "Bündnis gegen Gewalt und Rechts" veranstaltet Anti-Gewalt-Trainings und das Projekt "Gib dem Hass keine Chance" arbeitet in Schulen und bei Konfirmandentagen. Auf der Expertentagung wird auch Landesbischof Ralf Meister erwartet.

Tag für Kinder aus Suchtfamilien

Vergessenen Kindern eine Stimme geben: Rund 2,65 Millionen Kinder in Deutschland wachsen mit mindestens einem suchtkranken Elternteil auf. Rein statistisch ist jedes sechste Kind betroffen, in Hannover sind das etwa 18 000 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren. Heute informiert der hannoversche Suchthilfeträger Step Betroffene und Interessierte auf dem Steintorplatz über Hilfsangebote. Von 14 bis 17 Uhr können am Step-Infomobil Selfies gemacht werden, es gibt kostenlose heiße Getränke, Spiele und Fachleute, die Rede und Antwort stehen.

Sprachförderung von jugendlichen Flüchtlingen

Der Verein "Mentor Hannover" startet gemeinsam mit der BBS 6 ein neues Projekt. Ziel ist, die Deutschkenntnisse von jugendlichen Flüchtlingen zu verbessern. Die "Mentor"-Vereine setzen sich bundesweit für die Leseförderung vor allem von Grundschülern ein.

Der HAZ-Tagestipp

Hinter dem Namen „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie!“ stecken die Kabarettisten Wiebke Eymess und Friedolin Müller. Im Theater am Küchengarten (Am Küchengarten 3–5) präsentieren sie „Paradiesseits“ mit viel Musik und absurden Dialogen gespickt. Los geht es um 20 Uhr, Karten kosten 21 Euro.

Weitere Termine finden Sie im HAZ-Veranstaltungskalender.

Wochenmärkte in Hannover

Döhren: Fiedelerplatz (8-13 Uhr)
Südstadt: Stephansplatz (8-13 Uhr)
List: Klopstockstraße (8-13 Uhr)
Stöcken: Hogrefestraße (8-13 Uhr)
Kirchrode : Kleiner Hillen, Bauernmarkt (8-13 Uhr)
Buchholz: Bussestraße/Guerickestraße (14-18 Uhr)
Buchholz: Einkaufspark Klein-Buchholz (14-18 Uhr)
Davenstedt: Davenstedter Markt/Wegsfeld (14-18 Uhr)
 Roderbruch: Roderbruchmarkt/Nußriede (14-18 Uhr)

Apothekennotdienst

Freitag, 8.30 Uhr, bis Sonnabend, 8.30 Uhr:
Aegidien-Apotheke, Breite Str. 2 (Mitte), Tel. 32 41 14.
Diana-Apotheke, Burgwedeler Str. 10 (Bothfeld), Tel. 6 49 71 21.
St.-Bernward-Apotheke, Hildesheimer Str. 240 (Döhren), Tel. 83 97 96.
Weiler Vital-Apotheke, Alfred-Bentz-Str. 1 (Devese), Tel. 4 50 89 80.

Nummern der Notdienste

Telefonnummern der Ärztlichen Notdienste, Technischen Notdienste in Hannover sowie aller Einrichtungen zur Lebenshilfe finden Sie in unserer Übersicht.

Kinoprogramm

Hier finden Sie das aktuelle Kinoprogramm für die Lichtspielhäuser in Hannover.

Wetter

So wird das Wetter in der Region Hannover.

frs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Schlägerei vor dem Hauptbahnhof - Punker durch Messerstich schwer verletzt

Bei einer Auseinandersetzung vor dem Hauptbahnhof ist am Donnerstagabend ein 27-Jähriger durch einen Stich in den Hals schwer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei gerieten dort gegen 22 Uhr mehrere Personen aus der Punkerszene in Streit und prügelten aufeinander ein.

12.02.2015

Im Sahlkamp ist am Donnerstagabend eine Verfolgungsjagd spektakulär zu Ende gegangen. Der Zoll hatte einen Autofahrer kontrollieren wollen – doch dieser gab Gas und fuhr davon. Mehrere Fahrzeuge von Zoll und Landespolizei verfolgten das Auto, die Flucht endete schließlich im Gleisbett der Stadtbahn.

12.02.2015
Aus der Stadt Alexander Körner im HAZ-Forum - Fotos aus dem Straßenkrieg

Im Straßenkrieg von Kiew: Fotograf Alexander Körner erzählt im HAZ-Forum im Anzeiger-Hochhaus von seinen Einsätzen in Krisengebieten – und zeigt dabei beeindruckende Bilder.

Rüdiger Meise 12.02.2015