Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Hannover Aus der Stadt Das ist heute in Hannover wichtig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 18.10.2015
Tatort, Herbstfotos und das 96-Auswärtsduell in Köln: Das sind Themen, die heute in Hannover wichtig sind. Quelle: HAZ/M
Anzeige

96 will auswärts punkten

Sie wollen so schnell wie möglich da unten raus. Denn es ist ungemütlich da unten im Keller der Fußball-Bundesliga, wo sich die Mannschaft von Hannover 96 seit Saisonbeginn befindet. Das Team will bis zum Winter die untere Tabellenregion verlassen. Nach vier Punkten aus den beiden Spielen vor der Länderspielpause gegen den VfL Wolfsburg (1:1) und Werder Bremen (1:0) darf es heute im Spiel beim 1. FC Köln (15.30 Uhr) gern Nachschlag geben. Auf HAZ.de können Sie das Spiel im Liveticker verfolgen.

Zur Galerie
Co-Trainer Lichte bekam beim Training Besuch von seinem Nachwuchs.

Ballettschüler und drei Profis zeigen den "Nussknacker"

Es wird geschraubt und gebastelt, dekoriert und diskutiert. Dabei ist erst Hauptprobe. Ida, Eileen und Lilian, alle zwölf, sitzen im Saal des Theaters am Aegi und beobachten die Aufbauarbeiten. Sie werden unter anderem Schneeflocken spielen im „Nussknacker“, der heute hier über die Bühne geht. 80 der 130 Kinder und Jugendlichen einer Ballettschule werden das Ballettmärchen nach Peter Tschaikowskys Musik umsetzen. Zwischen vier und 17 Jahren sind die Mädchen (und ein Junge). Weil der „Nussknacker“ anspruchsvoll ist, bekommen sie Hilfe von Profis aus der Stadt: Gemma Pearce, Joseph Gray und Lilit Hakobyan vom Ballett der Staatsoper tanzen einige Passagen, die für die Ballettschüler noch zu schwer sind.

Heute, 15 Uhr, im Theater am Aegi. Karten an allen HAZ-Ticketshops.

Film-Perlen im Kommunalen Kino

Mit Sekt, Kaffee, Kuchen und einer großen Portion Toleranz eröffnet heute  um 16.30 Uhr das schwul-lesbische Filmfest „Perlen“ im Kommunalen Kino (Sophienstraße 2). Mal humorvoll, mal nachdenklich nähert sich das vielfältige Programm dem Thema Akzeptanz in deutschen und ausländischen Spielfilmen, Kurzfilmen und Dokumentationen. Eröffnet wird das Filmfest vom südafrikanischen Drama „While you weren’t looking“, das feinfühlig homosexuelle Liebesgeschichten verwebt. Das Filmfest endet am 24. Oktober. Kinokarten kosten 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

Die schönsten Herbstmomente der HAZ-Leser

Der Herbst ist nicht nur grau und schmuddelig. Wenn sich das Laub färbt und die Sonne hinter dicken Wolken hervorkommt, gibt es viele schöne Motive für ein tolles Foto. Unter dem Motto "Herbstmoment" suchen wir die besten Bilder aus Hannover und der Region. Und so können Sie mitmachen.

Tatort-Fans freuen sich auf neue Folge aus Dortmund

Auch in Hannover kuscheln sich am Abend wieder ungezählte Tatort-Fans auf dem Sofa ein, um die neue Folge des Ermittler-Teams zu verfolgen. Die HAZ hat vorab mit Hauptdarsteller Jörg Hartmann gesprochen, den die meisten vor allem als schrägen Kommissar Faber. "Die Figur des Fabers hat mir von Anfang an gefallen – besessen und immer am Abgrund balancierend", sagt er. Wieviel von dem düsteren Ermittler steckt wirklich in ihm? Hier lesen Sie das Interview in voller Länge.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tatkräftige Hilfe aus christlichem Antrieb - das ist heute ebenso gefragt wie vor 150 Jahren, als sich in Hannover die erste Kolpingfamilie gründete. Das Jubiläum feierte der hannoversche Kolping-Verband am Sonnabend mit einem Festakt in der katholischen St. Clemens Basilika. 

Andreas Schinkel 18.10.2015

Nach einem Unfall am Fischerhof in Linden-Süd standen am Sonnabend die Stadtbahnen der Linien 3 und 7 zeitweise still. Die Üstra richtete bis 15 Uhr einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Nach Angaben der Feuerwehr war eine Person vor die Bahn geraten und wurde verletzt.

17.10.2015

Das vor einem Jahr in Betrieb gegangene Krankenhaus Siloah sorgt weiter für Diskussionen. Beim Bau des modernsten Krankenhauses des Landes ist nach Auffassung von Mitarbeitern ein Labor einfach vergessen worden.

Mathias Klein 20.10.2015
Anzeige