Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das ist heute in Hannover wichtig

Tagesvorschau Das ist heute in Hannover wichtig

Hannover 96 will in Köln unbedingt auswärts punkten, 80 Ballettschüler und drei Profis zeigen den „Nussknacker“ im Theater am Aegi und die HAZ sammelt weiter die schönsten Herbstfotos der Leser. Das sind Themen, die heute in Hannover wichtig sind.

Voriger Artikel
Kolpingfamilien feiern 150-jähriges Bestehen
Nächster Artikel
Freunde fürs Bauen

Tatort, Herbstfotos und das 96-Auswärtsduell in Köln: Das sind Themen, die heute in Hannover wichtig sind.

Quelle: HAZ/M

96 will auswärts punkten

Sie wollen so schnell wie möglich da unten raus. Denn es ist ungemütlich da unten im Keller der Fußball-Bundesliga, wo sich die Mannschaft von Hannover 96 seit Saisonbeginn befindet. Das Team will bis zum Winter die untere Tabellenregion verlassen. Nach vier Punkten aus den beiden Spielen vor der Länderspielpause gegen den VfL Wolfsburg (1:1) und Werder Bremen (1:0) darf es heute im Spiel beim 1. FC Köln (15.30 Uhr) gern Nachschlag geben. Auf HAZ.de können Sie das Spiel im Liveticker verfolgen.

In Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel gegen den 1. FC Köln hat die Profi-Mannschaft von Hannover 96 wieder trainiert.

Zur Bildergalerie

Ballettschüler und drei Profis zeigen den "Nussknacker"

Es wird geschraubt und gebastelt, dekoriert und diskutiert. Dabei ist erst Hauptprobe. Ida, Eileen und Lilian, alle zwölf, sitzen im Saal des Theaters am Aegi und beobachten die Aufbauarbeiten. Sie werden unter anderem Schneeflocken spielen im „Nussknacker“, der heute hier über die Bühne geht. 80 der 130 Kinder und Jugendlichen einer Ballettschule werden das Ballettmärchen nach Peter Tschaikowskys Musik umsetzen. Zwischen vier und 17 Jahren sind die Mädchen (und ein Junge). Weil der „Nussknacker“ anspruchsvoll ist, bekommen sie Hilfe von Profis aus der Stadt: Gemma Pearce, Joseph Gray und Lilit Hakobyan vom Ballett der Staatsoper tanzen einige Passagen, die für die Ballettschüler noch zu schwer sind.

Heute, 15 Uhr, im Theater am Aegi. Karten an allen HAZ-Ticketshops.

Film-Perlen im Kommunalen Kino

Mit Sekt, Kaffee, Kuchen und einer großen Portion Toleranz eröffnet heute  um 16.30 Uhr das schwul-lesbische Filmfest „Perlen“ im Kommunalen Kino (Sophienstraße 2). Mal humorvoll, mal nachdenklich nähert sich das vielfältige Programm dem Thema Akzeptanz in deutschen und ausländischen Spielfilmen, Kurzfilmen und Dokumentationen. Eröffnet wird das Filmfest vom südafrikanischen Drama „While you weren’t looking“, das feinfühlig homosexuelle Liebesgeschichten verwebt. Das Filmfest endet am 24. Oktober. Kinokarten kosten 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

Die schönsten Herbstmomente der HAZ-Leser

Der Herbst ist nicht nur grau und schmuddelig. Wenn sich das Laub färbt und die Sonne hinter dicken Wolken hervorkommt, gibt es viele schöne Motive für ein tolles Foto. Unter dem Motto "Herbstmoment" suchen wir die besten Bilder aus Hannover und der Region. Und so können Sie mitmachen.

Unter dem Motto "Herbstmoment" suchen wir die besten Bilder aus Hannover und der Region. Unsere HAZ-Fotografen zeigen, wie vielseitig und schön die Jahreszeit ist - und geben Inspirationen. 

Zur Bildergalerie

Tatort-Fans freuen sich auf neue Folge aus Dortmund

Auch in Hannover kuscheln sich am Abend wieder ungezählte Tatort-Fans auf dem Sofa ein, um die neue Folge des Ermittler-Teams zu verfolgen. Die HAZ hat vorab mit Hauptdarsteller Jörg Hartmann gesprochen, den die meisten vor allem als schrägen Kommissar Faber. "Die Figur des Fabers hat mir von Anfang an gefallen – besessen und immer am Abgrund balancierend", sagt er. Wieviel von dem düsteren Ermittler steckt wirklich in ihm? Hier lesen Sie das Interview in voller Länge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Neue Fotoausstellung im Sprengel-Museum

Unter dem Titel "Und plötzlich diese Weite" eröffnet am 10. Dezember im Sprengel Museum eine neue Ausstellung.