Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Das ist heute in Hannover wichtig

Tipps und Termine Das ist heute in Hannover wichtig

Auf dem Faust-Gelände in Linden kann beim Streetfood-Festival geschlemmt werden, auf dem Kronsberg fliegen Drachen und Hannover 96 fährt zum Nordderby nach Wolfsburg – das ist heute in Hannover wichtig.

Voriger Artikel
Klinikum bevorzugt Neubau im Nordosten
Nächster Artikel
Die ersten Tage ohne Mama
Quelle: HAZ/Montage

Nordderby in Wolfsburg

Es wird wohl das Spiel der Entscheidung werden – vor allem für 96-Trainer Michael Frontzeck. Wenn seine „Roten“ beim VfL Wolfsburg (ab 15.30 Uhr im Live-Ticker) verlieren, dürfte es eng für ihn werden. Hannover steht auf dem letzten Platz in der Bundesligatabelle.

Masala für den Magen: 
Streetfood in Linden

Gerade hat die Imbisswagen-Karawane des  Foodtruck-Festivals vor dem Bahnhof haltgemacht, da steht schon das nächste Freiluft-Futterfest vor der Tür. Auf dem Faust-Gelände in Linden findet ein Streetfood-Festival statt und bietet eine Art Masala für den Magen an: afrikanisch, asiatisch, lateinamerikanisch, alles natürlich biologisch und nachhaltig. Dazu gibt es auf dem Freigelände die passende Musik und Kleinkunst – und hoffentlich gutes Wetter. Heute geht es von 12 bis 22 Uhr, am Sonntag von 12 bis 20 Uhr an die Töpfe.

Drachenfest auf dem Kronsberg

Ab 15 Uhr steigt das Drachenfest auf dem Kronsberg. Zwischen Sticksfeld und Feldbuschwende gibt es eine Drachenschule und viele weitere Programmpunkte, die der Drachenclub Hannover und die Stadt Hannover organisieren. Das Fest endet am Sonntag um 18 Uhr.

Das Drachenfest am Kronsberg hat am Freitag zahlreiche Besucher angeklockt.

Zur Bildergalerie

TSV-Handballer gegen Melsungen

Die Handball-Bundesligisten der TSV Hannover-Burgdorf empfangen die MT Melsungen. Anpfiff bei dem Heimspiel gegen die Nordhessen ist um 19 Uhr in der Swiss-Life-Hall.

Kino im Sprengel zeigt Filmprovokateure

Ein wichtiger Schritt in die Freiheit: Als die Studentenbewegung 1968 ihre heiße Phase erlebte, machten sich auch Filmemacher auf, um Dinge infrage zu stellen. Es gründete sich die Hamburger Filmmacher Cooperative, der das Kino im Sprengel nun eine verdiente Retrospektive widmet. In zwölf Veranstaltungen geht es von diesem Wochenende an um Kino, Kunst, Politik, um Experimente und Provokationen, um Low Budget, Film ohne Kino. Es geht um Filmemacher wie Hellmuth Costard, Klaus Wyborny, Werner Nekes, Helmut Herbst, Bernd Upnmoor – und unter anderem auch um Klaus Partzsch, der HAZ-Lesern über viele Jahre unter dem Namen Klapa als Kolumnist vertraut war. Um 20.30 Uhr werden Beiträge der ersten Hamburger Filmschau von 1968 gezeigt. Die Retrospektive wird dann am 9. Oktober fortgesetzt. Alle Veranstaltungen finden am Klaus-Müller-Kilian-Weg 1 statt.

Aktionstag „Gesund
mit Herz und Hirn“

Wie lang ist der Erste-Hilfe-Kurs her? Wie geht das noch mal mit der Herz-Lungen-Massage und dem Defibrillator? Beim Aktionstag „Gesund mit Herz und Hirn“ können diese Kenntnisse aufgefrischt werden, die im Falle des Falles über Leben und Tod entscheiden. Von 10 bis 16 Uhr bieten Regionsgesundheitsamt und Arbeiter-Samariter-Bund dafür auf dem Ernst-August-Platz viele Lernstationen an. Experten geben Tipps zur Vermeidung von Herzinfarkten und Schlaganfällen und den richtigen Sofortmaßnahmen für Ersthelfer. Kinder unbedingt mitbringen – für sie gibt es eine Entdeckungstour im Rettungswagen.

Sonderfahrten zum
 Stadtbahnjubiläum

Aus Anlass des 40-jährigen Stadtbahnjubiläums lässt der Förderverein Straßenbahn von 13 Uhr bis 16.30 Uhr die historische Linie 12 wieder aufleben. Sie pendelt zwischen den Stationen Hauptbahnhof und Wallensteinstraße. Eingesetzt werden Wagen aller drei Generationen. Zur Mitfahrt berechtigen die üblichen Fahrscheine. Am Sonntag nimmt sich auch das städtische Kulturbüro des Themas an. Von 12 Uhr an sind in der Station Hauptbahnhof Hörfeatures und Bahnsteiggespräche geplant; um 16 Uhr ist eine Klangperformance zu hören. Um 17 Uhr beginnen in der Üstra-Kantine auf dem Betriebshof Glocksee am Ira-Wolkowa-Weg Zeitzeugengespräche.

Oktoberfest geht ins erste Wochenende

Am Freitagabend wurde es eröffnet, heute geht das Oktoberfest in Hannover dann so richtig los. Noch bis zum 11. Oktober wird auf dem Oktoberfest täglich ab 14 Uhr gefeiert.

Das Oktoberfest auf dem Schützenplatz Hannover hat begonnen.

Zur Bildergalerie

Eine Sprache 
aus dem Netz

Live-Experiment klingt ein bisschen nach früher und nach Kunst – vielleicht ist das auch der Fall beim Spamfilter-Festival im Raschplatz-Pavillon. Kommunikationsexperte Constantin Alexander versucht mit Workshopteilnehmern, einen Weg zu einer neuen globalen Sprache zu finden, die durch Netzkommunikation jenseits aller gesprochenen Sprache entstanden ist. Bereits um 13 Uhr werden sudanesische Internetaktivisten über ihren digitalen Kampf gegen die Diktatur berichten. Um 19 Uhr duettiert der Klarinettist Sebastian Wendt mit einem Musikroboter. Weitere Infos auf pavillon-hannover.de.

Wer weiß eine 
Geschichte?

Im Erzählcafé ist jeder, der eine gute Geschichte auf der Pfanne hat, zum Vortrag eingeladen. „Ob Witz oder Anekdote, Gedicht, Lied oder Märchen, Erfundenes, Erlogenes oder aus aller Welt“ – alles ist von 14.30 bis 17 Uhr erlaubt. Am Sonntag geht es um 10.30 Uhr mit einem „märchenhaften Familiengottesdienst“ weiter.

Regatten auf dem Maschsee

Es geht um die Wette: gleich zwei Ruder- und Segelregatten finden am Wochenende auf dem Maschsee statt. Heute und Sonntag rudern von 7 bis 19 Uhr der Ruderverein Humboldtschule/Bismarckschule sowie der Schüler-Ruder-Verband Niedersachsen. Am Sonntag startet um 14 Uhr eine Segelregatta der Yachtschule Hannover-Mitte. Es kommt zu Sperrungen des Sees im Veranstaltungsbereich. 

Jugendtag im 
Glockseepark

Jugend lebt Stadt – das ist das Motto des Stadtjugendtags von 15 bis 22 Uhr im Ihmepark am Peter-Fechter-Ufer. In sechs verschiedenen „Areas“ gibt es Musik, Diskussionen, Raum für spontane Auftritte, Kunst, Orte für Ideen, Gelegenheiten, sich zu entspannen oder körperlich zu verausgaben. Unter anderem locken ein Soccercourt, zwei Bühnen mit Bands und Hip-Hop-Acts oder ein live wachsendes Flashboard-Camp mit Graffiti-Workshops. Vorgeschaltet ist

Leinestern 2015

Mehr als 100 Bewerbungen für den Leinestern sind im Freiwilligenzentrum Hannover eingegangen. Bei einer Gala wird nun die Bronzeskulptur der Bildhauerin Ulrike Enders für besonderes ehrenamtliches Engagement im Maritim Airport Hotel verliehen. 

Verkehrstipps

Busse ersetzen S-Bahnen:  Auf Grund von Gleisbauarbeiten können S-Bahnen der Linie 2 noch bis zum 5. Oktober, 1.30 Uhr, nicht zwischen Neustadt und Nienburg verkehren. Als Ersatz pendeln Busse, wodurch sich die Abfahrts- und Ankunftszeiten in Nienburg erheblich verändern. Fahrgäste werden gebeten, sich auf Aushängen oder im Internet zu informieren. Am Sonntag und Montag können einzelne S-Bahnen in den Stunden zwischen Mitternacht und 5.45 Uhr schon ab Wunstorf nicht mehr fahren und werden ebenfalls durch Busse ersetzt.

Linie 9 kommt nur bis Linden:  Stadtbahnen der Linie werden den gesamten  Sonnabend  und Sonntag über statt bis zur Endhaltestelle in Empelde nur bis zum Schwarzen Bären in Linden fahren. Der Grund sind Gleisbauarten. Die Üstra richtet einen Buspendelverkehr ein. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Guns N'Roses 1992 in Hannover

Guns N'Roses kehren 2017 nach Hannover zurück - nach 25 Jahren. Bilder vom Konzert aus dem Jahr 1992 im Niedersachsenstadion.