Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist am Sonnabend in Hannover los
Hannover Aus der Stadt Das ist am Sonnabend in Hannover los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Das ist am Sonnabend in Hannover los. Quelle: HAZ/Archiv/Montage
Anzeige

Finale bei der See-Party

Wer noch nicht beim Maschseefest war, hat nur noch bis Sonntag Zeit. Dann endet die See-Sause für dieses Jahr. Zum Abschluss spielen unter anderem das Rod-Stewart-Cover Mr. Rod, Reejoy und die Depeche-Mode-Tribute-Band Remode. Wir haben hier das Programm von Freitag bis Sonntag aufgelistet. Und hier gibt es den großen Überblick zum Maschseefest.

Das Maschseefest ist vor allem wegen seiner kulinarischen Vielfalt beliebt: An diesen Ständen können die Gäste essen, trinken und feiern.

Lichterglanz am Nachthimmel

Renommierte Pyrotechniker aus aller Welt treten an fünf Sommerabenden beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb an und sorgen für kunstvolle Feuerwerks-Choreographien vor der malerischen Kulisse der Herrenhäuser Gärten. An diesem Sonnabend will sich Rumänien beweisen. Karten gibt es zwar keine mehr, aber der Himmel ist groß, das Spektakel lässt sich auch mit etwas Abstand an den Gärten verfolgen. Mehr Infos gibt es hier. 

Der Feuerwerkswettbewerb 2018 in den Herrenhäuser Gärten startet mit dem italienischen Beitrag.

Fest der Kulturen am Rathaus

Spielend um die Welt: Das Fest der Kulturen lockt mit Musik, Tanz, Kinderkram und internationaler Köstlichkeiten am Neuen Rathaus. Am Sonnabend von 12 bis 23 Uhr, am Sonntag von 12 bis 20 Uhr. Auf der Hauptbühne stehen unter anderem die aus dem Niger stammende Bluescombo Anewal, die niederländische Reggaetruppe The Dubbeez, die Sweet Life Society, eine Electric-Swing-Band aus Italien (am Sonnabend) oder die furiosen Balkan-Funk-Rumänen von Fanfare Ciocarlia (am Sonntag). Mehr Infos gibt es hier. 

Sportliche Stehparty 

Erstmals werden die Niedersachsenmeisterschaften im Stand-up-Paddeln auf dem Altwarmbüchener See ausgetragen. Am Sonnabend um 14.30 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr geht es los, neben den Rennen gibt es auch die Möglichkeit für Neugierige, das Stehendpaddeln mal selbst auszuprobieren. Dazu gibt‘s Grillwurst, Bier und Livemusik und eine Tombola.

Der neue Pop-Shakespeare

Shakespeare als Popmusical: Zum vierten Mal hat sich das Duo Heinz Rudolf Kunze und Heiner Lürig ein Stück des englischen Dramatikers vorgeknöpft, diesmal die Komödie „Wie es euch gefällt“. Zum ersten Mal nicht im Gartentheater Herrenhausen, sondern im Theater am Aegi, wo der Wald sehr modern und zudem regensicher gestaltet ist. Es wird verwechselt und verwirrt, es wird gesungen und getanzt – mit Liveband auf der Bühne. Bis zum 25. August ist das Stück mittwochs bis sonnabends ab 20 Uhr zu sehen.

Hinter den Kulissen im Aegi

Flohmarkt am Hohen Ufer

Ob Bilder, Schmuck, Teppiche, Gläser, Comics, DVDs oder Werkzeuge – zahlreiche Händler bieten auch an diesem Sonnabend von 8 bis 16 Uhr ihre Waren am Hohen Ufer in der Altstadt an. 

Kleidsames aus zweiter Hand

Gebrauchte Kleidung gibt es an diesem Sonnabend beim Fashion-Bazaar ​im Sofa-Loft, Jordanstraße 26. Veranstalterin ist die hannoversche Modefrau Julia Katharina Veit, ​die den Markt viermal jährlich organisiert – und verspricht, dass das Stöbern bei ihren Veranstaltungen nichts mit dem „angestaubten Öko-Image von Secondhandmärkten“ zu tun habe. Der Eintritt kostet 3 Euro, Männer und Kinder komme kostenlos rein. Anmeldungen sind noch über die Webseite www.kleidsam-bazaar.de möglich. Der Markt ist von 12 bis 16 Uhr geöffnet.

Yoga unter freiem Himmel

Wer Freitag feiert, ​lässt es Sonnabend beim Yoga ruhig angehen. Am Stephansplatz zeigt Yogalehrer Shiv Kumar Joshi um 10 Uhr kostenlos Übungen unter freiem Himmel. Nur eine Yogamatte muss jeder selbst mitbringen.

Wülferode Open-Air

Beim Wülferode Open-Air bekommen junge Musiker aus Hannover eine Bühne. Auf dieser wird zum Beispiel Annie Choijnacki bekannte Rocksongs auf dem Klavier interpretieren. Headliner ist John Winston Berta, Drummer und Sänger der Band Hagelslag. Berta trat schon vor den Fantastischen Vier auf und teilte sich die Bühne mit Terry Hoax. Los geht's um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.   

Heidelbeeren selbst pflücken

Die Heidelbeer-Saison ist voll im Gange. Die kleinen blauen Beeren gibt es zum Beispiel für einen Kuchen, auf Märkten oder zum selbst pflücken auf Plantagen, die gar nicht so weit weg sind. Wo Sie in der Nähe von Hannover Heidelbeeren pflücken können, haben wir hier zusammengestellt

Wohin bei Sonnenschein in Hannover?

Die Sonne scheint. Hier können Sie das gute Wetter in Hannover genießen.

Wohin bei schlechtem Wetter in Hannover?

Der Himmel ist grau, der Wind pfeift und auch die Temperaturen laden nicht gerade zu Aktivitäten an der frischen Luft ein? Wir haben ein paar Tipps für Dinge gesammelt, die man auch bei Schietwetter in Hannover machen kann. 

Hannover kostenlos erkunden

Wer gar kein Geld ausgeben, dabei aber besonders viel erleben möchte, hat in Hannover einige Möglichkeiten. In dieser Galerie finden Sie Tipps, wie man Hannover entdecken kann, ohne dass man dafür viel Geld ausgeben muss.

... und außerdem

Theater

  • 20.15 Uhr: Neues Theater (Georgstr. 54) Golden Girls, Komödie.
  • 20 Uhr: Deister-Freilicht-Bühne (Ludwig-Jahn-Straße 12, Barsinghausen) Der schwarze Abt, nach dem Roman von Edgar Wallace.
  • 20 Uhr: Faust, Warenannahme (Zur Bettfedernfabrik 3) Die Improkokken, Fo(u)r Friends & Die Impro-Show.
  • 20 Uhr: Theater am Aegi (Aegidientorplatz 2) Wie es Euch gefällt, Musical nach Shakespeare von Heiner Lürig und Heinz Rudolf Kunze.

Varieté, Kabarett

  • 18, 21 Uhr: GOP (Georgstr. 36) Appartement, Varieté.
  • 20 Uhr: Marlene (Prinzenstr. 10) Die Bösen Schwestern, Verflixt und nachgelacht, Comedy.

Konzerte

  • 17 Uhr: Café Anna Blume (Stöckener Straße 68) Raritäten für Cello und Klavier.
  • 18 Uhr: Marktkirche (Hanns-Lilje-Platz 2) Orgelkonzert .

Jazz, Rock, Pop

  • 18 Uhr: Wiese hinter der Sporthalle (Kirchbichler Straße 6) Wülferode OpenAir III .
  • 19.30 Uhr: Musikzentrum (Emil-Meyer-Str. 28) Waldi’s Birthday Thrash Massacre .
  • 20 Uhr: Kulturpalast Linden (Deister-str. 24) Sonic Delay, I was a silent Kid & Among Familiar Faces .
  • 21.30 Uhr: The Wild Geese (Raschplatz 6) Rico Bowen.
  • 21.45 Uhr: The Wild Geese (Asternstr. 15) Live-Musik.

Party

  • 14 Uhr: Maschseefest .
  • 21 Uhr: Heartbreak Hotel (Reuterstr. 5) Auf der Reuterbahn Nachts um halb eins.
  • 21 Uhr: Capitol (Schwarzer Bär 2) Forever Young .
  • 21 Uhr: Brauhaus Ernst August (Schmiedestr. 13) Brauhaus Summer .
  • 21 Uhr: FZH Döhren (An der Wollebahn 1) Döhrener Disconacht, Ü30.
  • 21 Uhr: Dublin Inn (Am Markte 13) Pub Rock.
  • 23 Uhr: Béi Chéz Heinz (Liepmannstr. 7b) Das Brett – Die Party .
  • 23 Uhr: Faust, 60er-Jahre-Halle (Zur Bettfedernfabrik 3) Die 90er-Party .
  • 23 Uhr: Faust, Mephisto (Zur Bettfedernfabrik 3) Freistil, Party für Schwule, Lesben & Freunde.
  • 23 Uhr: Rockhouse (Kurt-Schumacher-Str. 23) Kamikaze.
  • 23 Uhr: Eve Klub (Reuterstr. 3–4) Uptown Grooves .
  • 23 Uhr: Weidendamm Klub (Weidendamm 8) Tiefsinn .

Ausstellungen

  • Historisches Museum (Pferdestr. 6, Sa, So 10–18 Uhr): Katholisch in Hannover, Menschen. Geschichten. Lebenswelten.
  • Kunstverein Hannover (Sophienstr. 2, Sa 12–19 Uhr, So 11–19 Uhr): Sophie von Hellermann, Stufen zur Kunst, Malerei. 88. Herbstausstellung.
  • Küchengarten-Pavillon (Am Lindener Berge 44, So 15–17 Uhr): Was Birkenwälder und abgebrannte Waschanlagen gemeinsam haben, Fotografien.
  • Museum August Kestner (Trammplatz 3, Sa, So 11–18 Uhr): Beziehungskiste. Über Kommunikation.
  • Museum Wilhelm Busch (Georgengarten 1, Sa, So 11–18 Uhr): Rotraut Susanne Berner, Bilder und Bücher aus 40 Jahren (bis 4.11.). Zum Genießen!, Kulinarisches aus den Sammlungen des Museums.
  • Rossini Degustazione (Ferdinandstr. 5, Sa, So 17.30–22 Uhr): Petra Jendralski-Becker, Stimmungsmomente, Acrylmalerei.
  • Sprengel-Museum (Kurt-Schwitters-Platz 1, Sa, So 10–18 Uhr): Ella Bergmann-Michel und Robert Michel – Ein Künstlerpaar der Moderne. Theaster Gates. Kleine Geschichte(n) der Fotografie (#1), Eine Ausstellung in mehreren Kapiteln (bis 2.9.). Gerd Vanhove, Objekte, Zeichnungen, Bilder und Fotografien. Günter Haese – Hans Uhlmann, Bildhauer der Zweiten Moderne.
  • Stadtbibliothek Hannover (Hildesheimer Str. 12, Sa 11–16 Uhr): Klaus-Dieter Brunotte: ein vielseitiges Leben, Buchkunstausstellung.
  • Zinnober – Museum für Kinder und Jugendliche (Badenstedter Str. 48, So 11–17 Uhr): Das klingt bunt! Musik und Kunst mit Kindern (bis 2.9.).

Veranstaltungen

  • 16 Uhr: Museum August Kestner (Trammplatz 3) Fest der Kulturen: Speak to me!, Lesung von mehrsprachigen AutorInnen.
  • 18 Uhr: Altes Magazin (Kestnerstr. 18) Hanns Lilje: Im finstern Tal, vorgetragen von H. Legatis und M.-G. Kunze.
  • 8–16 Uhr: Messegelände (Parkdeck Nord) Flohmarkt.
  • 8–16 Uhr: Neue Bult (Theodor-Heuss-Str. 41, Langenhagen) Flohmarkt.
  • 9–15 Uhr: Hohes Ufer Flohmarkt.
  • 10 Uhr: Rathaus Misburg (Waldstr. 9) Familienradtour, AMK.
  • 10–14 Uhr: Agentur für Arbeit Hannover Berufsinformationszentrum BIZ (Escher-str. 17) Blaulichttag, Berufe in Uniform stellen sich vor.
  • 10–22 Uhr: Ernst-August-Platz (Hauptbahnhof) Bella Italia, Markt.
  • 12 Uhr: Beginenturm (Pferdestr. 8) Beginenturmführung.
  • 14–17 Uhr: Kulturtreff Hainholz (Voltmerstr. 36) Kunst-Familiensamstag.
  • 17 Uhr: Ernst-August-Denkmal (Hauptbahnhof) Und ich sach noch, Spaziergang mit Messemutti Gerda Bode.
  • 18 Uhr: Alte Grammophonfabrik (Edwin-Oppler-Weg 5) Sommerfest.
  • 18 Uhr: Großer Garten (Herrenhäuser Str. 4) Internationaler Feuerwerkswettbewerb, Team Rumänien.

Das Maschseefest geht ins Finale. Kunstvolle Pyrotechnik gibt es beim Internationalen Feuerwerkswettbewerb, und Promis tummeln sich mit Pferden auf der Neuen Bult. Das und mehr ist am Wochenende in Hannover los.

17.08.2018

Vor 20 Jahre eröffnete Niedersachsens erste Krankenwohnung für Wohnungslose. Zum Jubiläum startete die Diakonie jetzt mit einer zweite Einrichtung, die sechs Patienten auf rund 200 Quadratmetern Hilfe bietet.

16.08.2018

Renommierte Pyrotechniker aus aller Welt treten an fünf Sommerabenden in den Herrenhäuser Gärten mit spektakulären Feuerwerks-Choreografien gegeneinander an. Die Show ziehen jedes Mal Tausende Besucher an. Am Sonnabend ist Rumänien an der Reihe. Alle Termine für die 28. Ausgabe des internationalen Wettbewerbs.

15.08.2018
Anzeige