Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das ist am Sonntag in Hannover los
Hannover Aus der Stadt Das ist am Sonntag in Hannover los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Quelle: RND/Montage

Weihnachtsmarkt in der Altstadt

Glühwein, Bratäpfel und heiße Maronen: Noch bis zum 22. Dezember ist Zeit für einen ausgiebigen Bummel rund um die Marktkirche, in das historische Dorf am Leineufer, in das finnische Dorf und in den Wunschbrunnenwald. Alle Infos haben wir hier zusammengestellt. 

Mit kurzen Reden und einem Bühnenprogramm wurde in Hannover der Weihnachtsmarkt gestartet.

Weihnachtsmärkte in den Stadtteilen

Nordstadt
Adventssingen, Weihnachtsgeschichten und jede Menge Verpflegung gibt es am Wochenende auf dem Weihnachtsmarkt in der Nordstadt. Jeweils zwischen 15 und 21 Uhr ist der Markt rund um die Lutherkirche geöffnet.

Ahlem
Rund um das Bürgergemeinschaftshaus sind am Wochenende in Ahlem die Weihnachtsbuden aufgebaut. Dort ist der Weihnachtsmarkt am Sonnabend von 15 bis 21 Uhr und am Sonntag von 15 bis 20 Uhr geöffnet.

Bothfeld
Über 50 Stände sind am Sonnabend zum alljährlichen Weihnachtsmarkt in Bothfelds Mitte rund um die St. Nicolai-Kirche aufgebaut. Auf zwei Bühnen gibt es zusätzlich jede Menge Programmpunkte. Der Markt ist von 14 bis 19 Uhr geöffnet.

Kirchrode
Das Taubblindenwerk in Kirchrode veranstaltet am Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr zum zweiten Mal einen Weihnachtsmarkt, bei dem die Bewohner selbstgemachte Kleinigkeiten und Speisen verkaufen.

Mittelfeld
Der Adventsmarkt in Mittelfeld lädt am Sonntag zwischen 14 und 19 Uhr in und an den Nachbarschaftstreff ein. Dort gibt es jede Menge Leckereien, Grußworte und Vorführungen.

Anderten
Der Anderter Weihnachtsmarkt öffnet am Sonntag zwischen 13 und 19 Uhr seine Pforten auf dem Sportplatz. Schon am Abend zuvor ist es möglich sich darauf einzustimmen - an gleicher Stelle beim "Anderten glüht" zwischen 16 und 22 Uhr.

Weihnachtsmärkte in der Region

Nicht nur in der Landeshauptstadt, sondern auch drum herum in der Region gibt es viele Möglichkeiten über Weihnachtsmärkte zu schlendern: 

Die Weihnachtsmärkte in den anderen Städten und Gemeinden der Region Hannover finden Sie hier.

Winter-Zoo

Im Zoo Hannover hat die kalte Jahreszeit begonnen: Bis zum 3. Februar 2019 ist wieder Winter-Zoo. Am Meyers Hof ist eine Winterlandschaft aufgebaut mit Rodel- und Eislaufbahn, Marktständen und Karussell. 

Messe: Die Pferd & Jagd 2018

Das Messegelände verwandelt sich wieder in eine tierische Zone. Zur Pferd & Jagd präsentieren 970 Aussteller ihr Angebot zu Reiten, Jagen und Tierversorgung. Zusätzlich gibt es diverse Vorführungen, Stars der Branche und ein vielfältiges Programm. Die Messe ist bis Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet. 

Weihnachts-Theater für Kinder

  • Des Kaisers neue Kleider, die bühne93 in Ricklingen führt den Klassiker in neuem "Gewand" auf. Am Sonntag ist Premiere im Stadtteilzentrum Ricklingen um 15 Uhr, Eintritt 3 bis 5 Euro. Weitere Infos gibt es hier.
  • Oh, wie schön ist Panama 
    Tiger und Bär sind zu Gast im Figurentheaterhaus Theatrio. Das Figurentheater Gingganz zeigt dort das Stück nach dem Buch von Janosch am Sonntag zwei Mal - einmal um 11, einmal um 15 Uhr. Der Eintritt kostet 8 Euro.
  • Hänsel und Gretel
    Das klassische Weihnachtsmärchen der Brüder Grimm führt das Theater in der List (Spichernstraße 13) auf. Am Sonntag ist Beginn um 16 Uhr. Karten: 12 Euro, ermäßigt 8 Euro. Mehr Infos gibt es hier.
  • Die zweite Prinzessin
    Im Kindertheaterhaus dreht sich alles um die Prinzessin, die neben ihrer Schwester immer nur "die Zweite" ist. Das Stück wird am Sonntag um 15 Uhr aufgeführt. Der Eintritt liegt bei 6 Euro. 

Weitere Weihnachtsmärchen in Hannover haben wir hier in einer Übersicht zusammengestellt.

Weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt 

Zum vierten Mal gibt es an diesem und am nächsten Wochenende den Kunsthandwerkermarkt "Adventszauber" in der Handwerksform. Dort stellen 40 Kunsthandwerker und Designer ihre Stände auf mit Kleinigkeiten aus Glas, Holz, Stoff, Keramik und vielen anderen Materialien. Der Markt ist am Sonnabend und Sonntag jeweils zwischen 11 und 18 Uhr geöffnet. Gleichzeitig kann dort auch die Weihnachtsausstellung der Handwerker besucht werden.

Mädchenchor lädt zum Adventskonzert

Der Mädchenchor Hannover präsentiert an diesem Wochenende die drei traditionellen Weihnachtskonzerte in der Marktkirche. Unter dem Motto "Das Licht der Welt" singen die Mädchen in diesem Jahr gemeinsam mit der Sopranistin Katharina Held und dem Ensemble Oktoplus adventliche Chorstücke und traditionelle Weihnachtslieder. Am Freitag und Sonnabend beginnen die Konzerte um 20 Uhr. Der Eintritt liegt bei 8 bis 30 Euro. Am Sonntag gibt der Chor das Familienkonzert, das um 15.30 Uhr beginnt. Der Eintritt kostet 10 Euro, für Kinder 5 Euro.

Winterliche Streetfood-Meile

Unter dem Motto "Wintermärchen" gibt es am Wochenende jede Menge abwechslungsreiche Leckerbissen am Schloss Herrenhausen. Dort verkaufen 25 Streetfood-Händler ihre Speisen. Außerdem gibt es mehrere Vorführungen und handwerkliche Kleinigkeiten. Der Markt ist am Freitag von 16 bis 21, am Sonnabend von 12 bis 21 und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr geöffnet.

Wintervarieté in der Orangerie

Ein akrobatische Reise voller Poesie verspricht das GOP mit seinem diesjährigen Wintervarieté in der Orangerie in den Herrenhäuser Gärten. Die Künstler aus Vietnam sind noch bis zum 13. Januar zu bestaunen. Mehr Infos haben wir hier. 

Ein letztes Mal: Zirkus Flic Flac 

Noch an diesem Wochenende ist der Artisten-Zirkus Flic Flac in der Stadt. Im Zirkuszelt am Schützenzelt präsentieren die Topartisten die letzten Male ihr zweistündiges Show-Programm in Hannover. Am Sonntag (15 und 19 Uhr) gibt es noch zwei Vorstellungen der Akrobaten. Tickets gibt es ab 24 Euro.

Der Zirkus Flic Flac bietet mit seiner zweistündigen Show „Farblos“ unkonventionelle und oft draufgängerische Action-Artistik. Eindrücke von der Premiere.

Das Sams

Das Familienstück von Paul Maar um das freche Sams und Herrn Taschenbier ist noch bis Februar im Schauspielhaus zu sehen – und ist überaus beliebt. Für Sonntag um 13 und 17 Uhr gibt es nämlich nur noch Restkarten. Also, schnell reservieren! Mehr Infos gibt es hier.

Lust auf ein schönes Frühstück?

Warum nicht mal (wieder) gemütlich mit Freunden auswärts essen gehen! Doch wo lässt sich das erste Mahl des Tages in Hannover am besten genießen? Wir haben die schönsten Frühstück-Cafés in Hannover gesammelt. Unsere Übersicht finden Sie hier. 

Die besten Bars in der Nordstadt

Interesse, mal eine neue Kneipe auszuprobieren? Warum heute nicht mal ein Lokal in der Nordstadt ausprobieren? Unsere Übersicht zu den besten Bars in der Nordstadt finden Sie hier.

Herbstblues? Unsere Tipps dagegen

Der Sommer in diesem Jahr hat uns bis zuletzt reichlich verwöhnt, aber der Herbst ist nun nicht mehr zu übersehen. Mit unseren Tipps hat der Herbst-Blues jedoch keine Chance.

Wohin bei Sonnenschein in Hannover?

Die Sonne scheint. Hier können Sie den goldenen Herbst in Hannover genießen.

Wohin bei schlechtem Wetter in Hannover?

Der Himmel ist grau, der Wind pfeift und auch die Temperaturen laden nicht gerade zu Aktivitäten an der frischen Luft ein? Wir haben ein paar Tipps für Dinge gesammelt, die man auch bei Schietwetter in Hannover machen kann. 

Hannover kostenlos erkunden

Wer gar kein Geld ausgeben, dabei aber besonders viel erleben möchte, hat in Hannover einige Möglichkeiten. In dieser Galerie finden Sie Tipps, wie man Hannover entdecken kann, ohne dass man dafür viel Geld ausgeben muss.

Charmante Orte, freier Museumseintritt oder kostenlose Fortbildungen – wie man in Hannover für wenig Geld viel erleben kann, haben wir hier in dieser Galerie zusammengetragen.

... und außerdem

Oper

16 Uhr: Opernhaus (Opernplatz 1)  Hänsel und Gretel, Oper.

Theater

11, 14 Uhr: Leibnizschule (Röntgenstr. 8) Die Legende von Mulan.
16 Uhr: Sofa-Loft (Jordanstr. 26) Blues Brothers, Musical.
16 Uhr: te-Studiobühne (Kornstr. 31) Gretel und Hänsel, Theaterstück.
17 Uhr: Neues Theater (Georgstr. 54) Ein Mann mehr ist noch zuwenig.
18 Uhr: Zukunftswerkstatt Ihme-Zentrum (Am Ihmeplatz 7 e) Leer_Raum.
20 Uhr: Cumberland (Prinzenstr. 9) Kuttner erklärt die Welt.

Varieté

14, 17 Uhr: GOP (Georgstr. 36) Grand Hotel, Varieté.
14, 17 Uhr: Orangerie (Herrenhäuser Str. 3) Sông Trang, Wintervarieté.
15, 19 Uhr: Schützenplatz Hannover (Waterloostr. 7) Flic Flac, Zirkusshow.
18 Uhr: Pavillon (Lister Meile 4) Michl Müller, Kabarett.
20 Uhr: Marlene (Prinzenstr. 10) Die Bösen Schwestern, Comedy.
20.15 Uhr: Neues Theater (Georgstr. 54) Golden Ace, Zaubershow

Konzerte

11 Uhr: Opernhaus (Lavesfoyer, Opernplatz 1) Europäische Weihnacht.
15.30 Uhr: Marktkirche (Hanns-Lilje-Platz 2) Erzählkonzert.
16 Uhr: Kreuzkirche (Kreuzkirchhof 3) Offenes Singen, Finnische Gemeinde.
17 Uhr: Stadtteilzentrum Krokus (Thie 6) Christmas comes again.
17 Uhr: Martin-Luther-Kirche (Wunstorfer Landstr. 50) Adventskonzert.
17.15 Uhr: Bürgersaal des Rathauses (Kirchstraße 1–3, Gehrden) Weltklassik am Klavier: Symphonie der Romantik!
18 Uhr: Timotheuskirche (Kärntner Platz 1) Vokalensemble Raggio di Sol.
18 Uhr: Friedenskirche (Schackstr. 4) In Dulci Jubilo – barocke Weihnacht.
18.30 Uhr: Matthäuskirche (Wöhlerstr. 13) Vivaldi-Konzert.

Jazz, Rock, Pop

11.15 Uhr: Sprengel-Museum (Kurt-Schwitters-Platz 1) Kurt Schwitters: Die Ursonate.
18 Uhr: Tonhalle Hannover e.V. (Fischerstr. 1a) Felix Petry Collective.
18.30 Uhr: Theater in der List (Spichern- str. 13) FLAIR-Weihnachtskonzert 2018.
18.30 Uhr: TAK – Die Kabarett-Bühne (Am Küchengarten 3–5) Die Frau wird schöner mit jedem Glas Bier.
19 Uhr: Béi Chéz Heinz (Liepmannstr. 7b) Snøffeltøffs & Prada Meinhoff.
19 Uhr: Theater am Aegi (Aegidientor- platz 2) Till Brönner & Dieter Ilg.
20 Uhr: Tui-Arena (Expo Plaza 7) Pur, Arena Tour.

Party

17 Uhr: Bootshaus 84 (Roesebeckstr. 1) Salsa-Party.
21 Uhr: Brauhaus Ernst August (Schmiedestr. 13) Happy Weekend

Veranstaltungen

11–21 Uhr: Altstadt Hannover; Lister Meile; Ernst-August-Platz, Weihnachtsmarkt. 12–20 Uhr: Schloss Herrenhausen (Herrenhäuser Str. 4a) Streetfood Wintermärchen. 13 Uhr: Kino: Lodderbast (Berliner Allee 56) 3 Tage in Quiberon.
16 Uhr: Opernplatz, Chanukka-Feier.
16 Uhr: Kino: Lodderbast (Berliner Allee 56) I, Olga, tschech. OmU.
19 Uhr: Kino: Lodderbast (Berliner Allee 56) November, OmU.
19 Uhr: Leibniz Theater (Kommandanturstr. 7) Jango Erhardo & Friends, Männer im Baumarkt, mit Pete the Beat und Jana Luna.
20 Uhr: Faust 60er Jahre Halle (Zur Bettfedernfabrik 3) Andreas Kümmert und Band, Blues und Rock uas Unterfranken.
20 Uhr: Lux (Schwarzer Bär 2) Berlin Syndrome, Alternative.

Museen und Galerien

Historisches Museum (Pferdestr. 6, Sa, So 10–18 Uhr): Geschichte spielen mit Playmobil.
Kunstverein Hannover (Sophienstr. 2, Sa 12–19 Uhr, So 11–19 Uhr): Slavs and Tatars, Installationen, Klang-Arbeiten und Performances (bis 27.1.).
Museum August Kestner (Trammplatz 3, Sa, So 11–18 Uhr): Prachtstücke, Kunst und Kultur der Barockzeit (bis 7.4.). Von Krösus bis Karl, Weltgeschichte in Münzen (bis 28.4.).
Museum Schloss Herrenhausen (Herrenhäuser Str. 5, Sa, So 11–16 Uhr): Draußen, Landschaften der globalen Verstädterung (bis 17.2.).
Museum Wilhelm Busch (Georgengarten 1, Sa, So 11–18 Uhr): Zum Genießen!, Kulinarisches aus den Sammlungen des Museums (bis 31.12.). Bernd Pfarr zum 60. Geburtstag, Cartoons und Acyls des großen deutschen Bilderzählers (bis 17.2.). Alles Liebe!, Die Komik in Paarbeziehungen – aus den Sammlungen des Museums (bis 17.2.).
Sprengel-Museum (Kurt-Schwitters-Platz 1, Sa, So 10–18 Uhr): Anne Collier, Fotografien (bis 6.1.). Florentina Pakosta. Benjamin Bergmann, The Revolution will not televised, Installationen, Objekte, Modelle und Fotografien (bis 10.2.). Gestaute Kräfte. Delia Jürgens: The Future is but a second away.
Theatermuseum (Prinzenstr. 9, So 14–19.30 Uhr): Falco, in Gars am Kamp, Einblicke in das private Leben von Falco (bis 17.3.). Peter Brüchmann, Schauspielerinnenfotografien (bis 17.3.). Der Fotograf Willi Burgdorf, Fotografien (bis 17.3.).

Führungen, Eröffnungen

11.30–15 Uhr: Schloss Marienburg (Marienberg 1, Schulenburg) Jubiläumsausstellung zum 200. Geburtstag von Königin Marie, Turmaufstieg, Schlossführungen.
11–12 Uhr: Landesmuseum (Willy-Brandt-Allee 5) Max Slevogt, Führung.
11.30 Uhr: Museum Wilhelm Busch (Georgengarten 1) Sonntagsführung, Bernd Pfarr zum 60. Geburtstag.
15 Uhr: Kunstverein Hannover (Sophien- str. 2) Sonntagsführung durch die Ausstellung „Sauer Power”.

Vorträge, Lesungen

16 Uhr: Leibniz Theater (Kommandanturstr. 7) Die Weihnachtsgeschichte.
20 Uhr: Opernhaus (Opernplatz 1) Whole Lotta Teams! Poetry Slam

Kinderkrams

11 Uhr: Theatermuseum (Prinzenstr. 9) Frederik, Theater Handmaids, ab vier Jahren.
11 Uhr: Theater in der List (Spichernstr. 13) Hänsel und Gretel, nach den Brüdern Grimm.
11 Uhr: Figurentheaterhaus (Großer Kolonnenweg 5) Oh, wie schön ist Panama, nach dem Buch von Janosch, ab vier Jahren.
11 Uhr: Schauspielhaus (Prinzenstr. 9) Das Sams, Familienstück von Paul Maar, ab sechs Jahren.
14 Uhr: FZH Lister Turm (Walderseestr. 100) Dornröschen, nach dem Märchen der Brüder Grimm, ab fünf Jahren.
14.30 Uhr: Kulturtreff Roderbruch (Rotekreuzstr. 19) Spiel:Zeit: Kunst und Tanz, ab fünf Jahren.
15 Uhr: Kindertheaterhaus Altes Magazin (Kestnerstr. 18) Die zweite Prinzessin, von Gertrud Pigor, ab vier Jahren.
15 Uhr: Messegelände MiMaMo, Pferde-Kinder-Pony-Show.
15 Uhr: Theaterwerkstatt im Pavillon (Lister Meile 4) Engel, Schaf und Nashorn, Eine Art Weihnachtsgeschichte von Chris Winter, ab fünf Jahren.
15 Uhr: Figurentheaterhaus (Großer Kolonnenweg 5) Oh, wie schön ist Panama, nach dem Buch von Janosch, ab vier Jahren.
15 Uhr: Schauspielhaus (Prinzenstr. 9) Das Sams, Familienstück von Paul Maar, ab sechs Jahren.
15 Uhr: Stadtteilzentrum Ricklingen (Ricklinger Stadtweg 1) Des Kaisers neue Kleider, für Kinder ab fünf Jahren.
16 Uhr: Theatermuseum (Prinzenstr. 9) Frederik, Theater Handmaids, ab vier Jahren.
16-16.30 Uhr: Zoo Hannover (Adenauerallee 3) Weihnachtsmann-Treff im Stall Bröckel, Entgegennahme von Wünschen kleiner Besucher.
16.30-17 Uhr: Meyers Hof am Zoo (Adenauerallee 3) Märchenadventskalender.
17 Uhr: FZH Lister Turm (Walderseestr. 100) Dornröschen, nach dem Märchen der Brüder Grimm, ab fünf Jahren.
17.30 Uhr: Ballhof Café (Ballhof 28) Weltweit Weihnacht, märchenhafte Weihnachtsgeschichten, nicht nur für Kinder

Seniorentipps

14 - 17 Uhr: Kurt-Partzsch-Begegnungsstätte (Woermannstr. 70 a) Spiele am Sonntag.
15 Uhr: Kommunaler Seniorenservice (Rodewaldstraße 17) Sonntagscafé, Einstimmung auf die Adventszeit mit Manfred Proske.
15 Uhr: DRK-Seniorenzentrum Südstadt (Hilde-Schneider-Allee 6) Bridge-Turnier.
15 - 18 Uhr: Kommunaler Seniorenservice Davenstedt (Woermannstr. 70 A) Scrabble- und Rummykup-Gruppe.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor zehn Jahren wird Lotta Trümper als Extremfrühchen in der MHH geboren. Sie kämpft sich ins Leben – und ist heute ein ganz normales Mädchen, das leidenschaftlich gern Hockey spielt und die Schule liebt.

05.12.2018

Immer mehr Frühchen überleben. Aber wie geht es dann weiter? Wie verläuft ihr Alltag auf der Frühgeborenenstation der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH)? Wir haben Jessica und Marco Thürnau und ihre Zwillinge Amelie und Fiona auf der Station 69 besucht.

05.12.2018

Die Cebit wird eingestellt. Zeit für einen Blick zurück: Im Jahr 1986 öffnete die erste IT-Messe in Hannover ihre Türen: Von Mobiltelefonen und Megabyte ist die Rede, von Datenautobahn und elektronischer Post. Weil man 30 Jahre später nicht mehr jedes Detail parat hat, hier das Protokoll der ersten Cebit zum Nachlesen.

28.11.2018