Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Das ist am Sonntag in Hannover wichtig

Tagesvorschau Das ist am Sonntag in Hannover wichtig

Die Hochzeitsmesse "Ja-Markt" findet im Alten Rathaus statt. Tag 2 auf der Internationalen Rassehundeausstellung. Und die Kreativmesse „Deine Eigenart“ öffnet im Pavillon ihre Türen. Das ist am Sonntag in Hannover wichtig.

Voriger Artikel
Hundstage in Halle 21
Nächster Artikel
„Geld war Florian immer sehr wichtig“

Die Winterzeit beginnt

In der Nacht zum Sonntag endet die Sommerzeit, und es wird an der Uhr gedreht. Um 3 Uhr morgens wird die Zeit um eine Stunde auf 2 Uhr zurückgestellt. Für Langschläfer ist das eine gute Nachricht, denn sie können eine Stunde länger im Bett bleiben. Verantwortlich für die Zeitumstellung ist die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) in Braunschweig.Was fangen Sie mit der gewonnenen Stunde an?

Was meinen Sie?

Zeitumstellung: Was fangen Sie mit der zusätzlichen Stunde am Sonntag an?

Eine Stunde für mehr Sicherheit

An diesem  Sonntag lädt das Landeskriminalamt (LKA) gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen und der Polizeidirektion Hannover zum Tag des Einbruchsschutzes ein. Auf dem Gelände der Fertighauswelt in Langenhagen können sich Besucher kostenlos informieren. „Solche Veranstaltungen halten wir seit einigen Jahren regelmäßig ab, um die Bürger zu sensibilisieren“, sagt LKA-Sprecherin Stephanie Weiß.

Hundeausstellung in Halle 21

Der Hund sei der beste Freund des Menschen, sagt man. Darum, und weil er den Hundefutterschrank nicht selbst öffnen kann, tut er beinahe alles, was der Mensch von ihm verlangt. Und wenn es Tanzen ist. Jenes „Dog Dancing“, aber auch so ziemlich alle weiteren Spielarten menschlich-hündischen Zusammenlebens sind Thema der Internationalen Rassehundeausstellung am Wochenende auf dem hannoverschen Messegelände. Am Sonnabend und Sonntag gibt es jeweils zwischen 9 und 17 Uhr in Halle 21 rund um den Hund alles zu sehen, zu lernen - und zu kaufen.

Die Internationale Rassehundeausstellung auf dem Messegelände lockt Halter wie Rassehunde nach Hannover.

Zur Bildergalerie

Einmal hinter die Roncalli-Kulissen blicken

Ein Blick hinter die Kulissen ist immer spannend. Ein Blick hinter Zirkuskulissen erst recht. Und richtig nostalgisch wird’s, wenn man hinter die Kulissen der Roncalli-Manege schaut. Dort öffnet sich nämlich eine ganz eigene Welt, und sie ist ziemlich nostalgisch. Am Sonntag zwischen 10 und 12 Uhr können Besucher die Wagenburg unter der Waterloosäule besichtigen, die unter anderem eine kleine Schneiderei auf vier Rädern beherbergt und einen Stall, in dem von winzig bis riesig alle Pferdegrößen vertreten sind. Das Orchester spielt wie bei der Vorstellung, Artisten erklären ihre Kunst, und Kinder können sich schminken lassen. Und falls sie keine Idee haben, wie: Clowns als Vorlage gibt es genug.

„Ja-Markt“ für
 Heiratswillige

Hochzeitsmessen kann man nie genug haben. Gerade gab es eine auf dem Messegelände, jetzt steht im Alten Rathaus die nächste an: Und was die hemmungslose Namenskalauerei angeht, stehen Hochzeitsmessen Friseurbetrieben nicht nach. Und so folgt auf die „TrauDich“ nun also der „Ja-Markt“. Sonntag 11 bis 17 Uhr mit 40 Ständen. In unmittelbarer Standesamtnähe.

Kreativmesse „Deine Eigenart“

Am  Sonntag  findet die Kreativmesse „Deine Eigenart“ im Pavillon am Raschplatz statt. Hier stellen Kreative, Künstler und Designer Handgemachtes zur Schau, es ist eine Messe für Besonderes. Zwischen 11 und 18 Uhr bietet die Messe Schmuck, Mode, Accessoires, Deko, schönes Gedöns und Dinge, die man immer schon zu Weihnachten verschenken wollte, bislang nur nichts von ihnen wusste.  

Laternenumzug im Großen Garten 

Der Große Garten wird am Sonntag illuminiert. Klar, das wird er öfter, aber nicht so beweglich wie beim Laternenumzug. Märchenhaft wird es auch: Stelzenläufer, Musikzüge und historische Reiter umrahmen die Lichterkarawane. Um 17.30 Uhr geht der Umzug an der Sonnenuhr los. Kinder bis zwölf haben freien Eintritt, der Rest zahlt fünf Euro. Karteninfos: (05 11) 16 84 12 22.

Wisentgehege lädt zum Hubertusfest

Das Wisentgehege in Springe lädt zum 32. Mal zum Hubertusfest. Bereits am Sonnabend kamen zahlreiche Besucher, um sich über Natur und Umwelt zu informieren. Auch für Familien wird viel geboten: Von Jagdhornbläser-Darbietungen über Wildbretverlosungen und Wolfsheulen. Es gelten die regulären Eintrittspreise, das Gehege ist ab 8.30 Uhr geöffnet.

Zum 32. Mal fand das Hubertusfest im Wisentgehege Springe statt. Mit zahlreichen Ständen und Aktionen konnten sich die Besucher des Wisentgehege rund um das Thema Naturschutz und Wald informieren.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.