Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Das ist am Wochenende in Hannover los

Nacht der Wissenschaft, Karneval Das ist am Wochenende in Hannover los

Die "Nacht, die Wissen schafft", der Karnevalsauftakt, ein Lichterfest, viele Konzerte, der Herz-Informationstag im Siloah, Familientag im Wilhelm-Busch-Museum mit Fix und Foxi, Kunstgottesdienst im Sprengel-Museum – das und noch viel mehr ist am Wochenende in Hannover los.

Voriger Artikel
Polizei findet 31 Kilo Marihuana in Limmer
Nächster Artikel
Hannover bekommt ein Radrennen für Jedermann

Na, sieh mal einer an: Die siebenjährige Lisa-Marie beim „November der Wissenschaft“ in der Tierärztlichen Hochschule.

Quelle: Jan Philipp Eberstein 2016

Lange Nacht der Wissenschaft

Hannover. Wissen ist spannend! Mit mehr als 180 Experimenten, Führungen und Mitmachaktionen lädt die Leibniz Universität am Sonnabend zur „Nacht, die Wissen schafft“. Die Veranstaltung gehört zur Reihe „N ovember der Wissenschaft“, die alle zwei Jahre stattfindet. Von 18 Uhr bis Mitternacht gibt es in den verschiedenen Fakultäten entlang der Stadtbahnlinien 4 und 5 Forschung und Wissenschaft zum Anfassen.

Wer Jura für langweilig hält, wird von Alexander Mraz und seinen Kollegen der Rechtsfakultät mit simulierten Gerichtsverhandlungen eines Besseren belehrt. Dafür soll ein Einbruch auf dem Conti-Campus inszeniert werden. Im Moot-Court-Raum (zu Deutsch: fiktives Gericht) im Keller der juristischen Fakultät wird dann die Verhandlung mit dem Motto „Vor Gericht - Tatort Conti-Campus“ stattfinden. „Das Gericht wird durch einen Richter eröffnet, dann wird die Anklage verlesen“, sagt Mraz, „genau wie im klassischen, juristischen Alltag.“

Studenten vom Institut für Regelungstechnik stellen eine neue Prothese vor: einen Roboterarm, der Menschen mit eingeschränkter Motorik helfen kann, etwa nach einem Schlaganfall verlorene Fähigkeiten neu zu erlernen. „Ein Armband mit Elektroden nimmt die Muskelaktivitäten auf“, erklärt Ingenieur Johannes Kühn, „dadurch kann die Prothese sogar ein Glas greifen.“ Bei weiteren Mitmachaktionen sollen Schüler im Umgang mit Robotern vertraut gemacht werden.

Das Institut für Umwelttechnik stellt das Projekt „Aufgewühlt - ein Landschaftskrimi“ vor. Inklusive ist eine Fahrradkarte, mit der die Gegend des Tatorts entdeckt werden kann. Der Eintritt zu allen Aktionen ist kostenfrei. Lediglich für Essen und Getränke sollte man sich etwas Geld einstecken.

Das vollständige Programm der Veranstaltungsreihe gibt es im Internet unter www.dienachtdiewissenschaft.de.

Lions Club verkauft Bratwurst und zeigt Filme

Für Sonnabend lädt der Lions Club Hannover-Calenberg von 11 bis 14 Uhr zum traditionellen Verkauf von Bratwurst, Glühwein, Kaffee und Kuchen auf den Kröpcke ein. Seit 19 Jahren engagieren sich die Mitglieder um Initiator Rüdiger Ahlers ehrenamtlich für die HAZ-Weihnachtshilfe – die größte Spendensammlung für Menschen in Not vor Ort. Unterstützung beim Verkauf erhalten die Lions in diesem Jahr von Regionspräsident Hauke Jagau, Bürgermeister Thomas Hermann und den Clinic-Clowns. Im vergangenen Jahr sind so etwa 5200 Euro zusammengekommen.

Der Lions Club Hannover Löwenbastion veranstaltet am Sonntag eine Filmmatinee zugunsten von Straßenkindern im Apollo-Kino, Limmerstraße 50. Es läuft der schwedische Film „Ein Mann Namens Ove“. Einlass ist ab 10 Uhr, die Vorführung beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro. Die Einnahmen, auch aus dem Verkauf von Snacks und Getränken, spendet der Lions Club an Bed by night, eine betreute Unterkunft für obdachlose Kinder in Hannover.

Närrische Zeiten beginnen

Am Freitagabend startet die Karnevalssaison in Hannover: Die Lindener Narren machen wie immer den Auftakt und laden zu ihrer Eröffnungsveranstaltung um 19.11 Uhr in ihre Narrhalla, Konrad-Hänisch-Straße 3b in Ricklingen, ein. Olympia-Held Andreas Toba wird zum Gardeminister gekürt, Laudatorin ist Bettina Wulff. Der Eintritt ist frei. Am Sonnabendmorgen um 9,11 Uhr folgt die Proklamation der Prinzenpaare im Casino des Neuen Rathauses, um 11.11 Uhr dann die förmliche Schlüsselübergabe in der ehrwürdigen Rathaushalle.

Samy Deluxe rappt für Leibniz

Um den 300. Todestag des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz zu würdigen, treten Sonnabend ab 20 Uhr der Rapper Samy Deluxe, der Counter-Tenor Valer Sabadus und das Barockensemble "Musica Alta Ripa" in der Neustädter Hof- und Stadtkirche in Hannover auf. Das Projekt "Continuum" sei ein Brückenschlag zwischen dem Jahr 1716 und dem Jahr 2016, sagte die Produzentin Danya Segal. "Leibniz war vielleicht der genialste Deutsche, und nur wenige Menschen kennen ihn."

Viel Music 
in der City

Erst die schlechte Nachricht: Man kann nicht alle Konzerte sehen an diesem Wochenende. Jetzt die gute: Die Auswahl ist enorm. Andalusischer Flamenco mit der großen Maria Serrano im Pavillon (Sonnabend), Rockklassiker von Jethro-Tull-Gitarrist Martin Barre in der Blues Garage (Freitag), die fünf schwedischen Hardrockladys von Thundermother am Sonnabend im Lux, für Freunde der Punk-Satire die Duisburger Band Eisenpimmel zur gleichen Zeit im Mephisto (Faust). Oder doch Soul aus Österreich mit George Nussbaumer am Sonnabend im Step by Step an der Melanchtonstraße?

Lichterfest im Kinderwald

Mit heißem Kinderwaldpunsch, Brezeln, Stockbrot und Musik von Unmada Manfred Kindel und seinen Chören, mit Clown Fidolo und weiteren Akteuren startet am Freitag um 16 Uhr das zweistündige Lichterfest im Kinderwald (Mecklenheider Forst). Start des Laternenumzugs ist um 17 Uhr. Becher für den Punsch muss jeder selbst mitbringen. Infos zur Anfahrt unter www.kinderwald.de.

Im Siloah steht das 
Herz im Mittelpunkt

Ein begehbares Herzmodell steht im Mittelpunkt des großen Herz-Informationstags im Klinikum Siloah am Sonnabend. Von 10 bis 15 Uhr gibt es in der neu erbauten Klinik am Ihme­ufer (Stadionbrücke 4) kostenlose Informationen etwa dazu, wie das Organ täglich etwa 7200 Liter Blut durch den Körper bewegt, was Risikofaktoren wie Stress und Diabetes bewirken und wie man sich schützt. Auskünfte geben etwa Kardiologie-Chefarzt Professor Andreas Franke (Bild) und andere Spezialisten aus dem Klinikum.

Familientag mit
 Fix und Foxi

Fix und Foxi? Da geht für die Generation Bonanzarad die Sonne auf. Das Wilhelm-Busch-Museum zeigt Rolf Kaukas abenteuerlustige Füchse und ihre Entourage in einer großen Ausstellung, die an diesem Wochenende eröffnet wird. Grund genug, den ersten Sonntag zum Familiensonntag zu machen und neben den Comics eine Reihe von Kinderaktionen anzubieten. Es werden Masken gebastelt, eine Fix-
und-Foxi-Rallye um 14 Uhr führt durch 
das Museum und die Ausstellung. Für die Erwachsenen gibt es von 11.30 Uhr an Kurzführungen durch die Schau. Infos auf www.karikatur-museum.de.

Kunstgottesdienst im Sprengel-Museum

Am Volkstrauertag steht beim Kunstgottesdienst im Sprengel-Museum das expressionistische Gemälde „Vor dunkler Landschaft“ im Mittelpunkt. Kunstpastor Matthias Surall interpretiert das Werk von Otto Gleichmann aus dem Jahr 1920. Gleichmann verarbeitete in seinen Werken immer wieder Kriegserlebnisse. Der Kunstgottesdienst beginnt am Sonntag um 11.15 Uhr im Sprengel-Museum.

med/be/fa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.