Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Das ist am Wochenende in Hannover los

Ausgehtipps Das ist am Wochenende in Hannover los

Bei der Buchlust im Künstlerhaus lesen Autoren aus ihren Werken, zum Bobby-Car-Rennen treten 130 Schüler an, auf der Weinmesse im HCC können mehr als 700 Weine gekostet werden, Mila Mar treten am Wochenende gleich zweimal in der Eisfabrik auf: Das und vieles mehr ist am Wochenende in Hannover los.

Voriger Artikel
Conti will Kreativ-Zentrale am Pferdeturm bauen
Nächster Artikel
Leben bald wieder Lachse in der Leine?

Weinmesse, Bobby-Car-Rennen, Akkordeon am Kröpcke: Das ist am Wochenende in Hannover los.

Quelle: Schaarschmidt/dpa/M

Boxkampf um WM-Titel in der Tui-Arena

„Bei mir ist Spektakel im Ring programmiert“: Marco Huck boxt am Sonnabend in der Tui-Arena gegen den amtierenden Europameister Dmytro Kucher (Ukraine) um den IBO-Titel im Cruisergewicht. Der WM-Kampf wird von RTL ab 22.30 Uhr live aus Hannover übertragen. Karten (29 bis 450 Euro) gibt es im Internet auf  tickets.haz.de.

Buchlust im Künstlerhaus

Das Programm: üppig wie immer. Das Motto: „Gute Bücher leben länger.“ Gerhard Steidl, Göttingen, steht wie kaum ein anderer für Fantasie beim Büchermachen. In einer Film-Matinee zeigt das veranstaltende Literaturhaus am Sonnabend um 11.30 Uhr den Dokumentarfilm „How to make a Book with Steidl“. Peter Heine bringt um 14 Uhr sein Buch „Köstlicher Orient“ (Wagenbach) mit. Der Ire Paul Murray liest am Sonnabend um 15.30 Uhr aus seinem Roman „Der gute Banker“, der im Kunstmann-Verlag erschienen ist. Um 17 Uhr liest Sascha Hommer aus „In China“. Am Sonntag kommt neben Bettina Batschev (14 Uhr) Christoph Ransmayr, der für Organisatorin Annette Hagemann „von einem anderen literarischen Planeten“ zur Buchlust kommt. „Cox oder der Lauf der Zeit“ heißt sein Roman, den er um 11.30 Uhr vorstellt. Den Abschluss macht um 16 Uhr eine Podiumsdiskussion, bei der die Verlagsvertreter Monika Bilstein, Antje Kunstmann und Thedel von Wallmoden erörtern wollen, warum gute Bücher länger leben. 

Auf der Messe präsentieren 24 Verlage ihr Programm. Die Buchlust findet am Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr statt, Künstlerhaus, Sophienstraße 2.

Weinmesse im HCC

Weinkenner und die, die es werden wollen, können am Sonnabend und Sonntag jeweils von 11 bis 18 Uhr während der „Classics“ durch das Hannover Congress Centrum (HCC) flanieren und Produkte der mehr als 60 Weingüter, Winzer- und Weingärtnergenossenschaften kosten. 700 Weine, Schaumweine und Obstbrände können probiert werden für 15 Euro Eintritt. Kostenfrei sind die Weinseminare an beiden Messetagen. 

Akkordeonspieler an der U-Bahn-Station

Die U-Bahn-Station am Kröpcke wird am Sonnabend um 12 Uhr zur Bühne für viele Akkordeonspieler: Als „Akkordeonschwarm“ präsentiert das Musikland Niedersachsen eine eigens komponierte Schwarmmusik im Zentrum der Stadt. Eines der am meisten verbreiteten Instrumente Niedersachsens soll einem großen Publikum präsentiert werden. Alle Musikerinnen und Musiker bekommen die Gelegenheit, Teil eines einzigartigen Ensembles zu sein. Passanten, die währenddessen auf der zweiten Tiefebene vorbeikommen, werden Teil der Performance.

Abdelkarim im Pavillon

Mit seinem Programm "Zwischen Ghetto und Germanen" kommt der Comedian und Kabarettist Abdelkarim am Sonnabend nach Hannover. Los geht's um 20 Uhr im Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4. Karte kosten zwischen 15 und 26 Euro. Tickets unter pavillon-hannover.de.

Bobby-Car-Rennen an der Hochschule

130 Schüler in 16 Teams treten am Sonntag von 10 bis 15 Uhr beim Bobby-Car-Rennen an der Hochschule Hannover an. Angetrieben werden die selbst konstruierten Elektro-Rennwagen per Akkuschrauber. Neben Schnelligkeit und technischer Raffinesse zählt das Design. Das Rennen ist Teil des Tags der offenen Tür an der Fachhochschule am Standort Ricklinger Stadtweg 120 – mit Experimenten, Robotern, Mathe-Tests, „Wortsalat“ im Sprachenzentrum, Diskussion zu Start-ups und Programmier-Wettbewerb für Mädchen und Frauen. 

Mit Vorträgen und Vorlesungen stellt sich Sonnabend von 11 bis 15 Uhr auch die private Leibniz-Fachhochschule an der Expo-Plaza 11 vor.

Traumjazz im Hafven

Ein neuer Ort – nicht in erster Linie für Konzerte, aber Musik gibt es auch. Das kürzlich eröffnete Kreativzentrum Hafven in der Nordstadt erlebt am Freitagabend seine Premiere, und das gleich in amtlicher Mannschaftsstärke: Es spielen das 16-köpfige Magnetic Ghost Orchestra aus Berlin und das hannoversche Ensemble Asch. Die Berliner, die zu den neuen deutschen Jazzstars gehören, haben gerade ein besonderes Projekt abgeschlossen – in „Sand“ beschreiben sie musikalisch die Träume einer durchschlafenen Nacht. Das Konzert ist Teil der Reihe Jazz GUTunterwegs. Um 20 Uhr geht es los an der Ecke Weidendamm/Kopernikusstraße, eine halbe Stunde vorher ist Einlass. 

Aktionstag im Gesundheitsamt

Wie kann ich den pH-Wert im Trinkwasser messen? Woran erkenne ich eine Legionellen-Infektion? Wie viel Zucker ist eigentlich in Cola oder Saft? Viele Fragen lassen sich Sonnabend von 11 bis 15 Uhr klären, wenn das Gesundheitsamt der Region Hannover in der Weinstraße 2-3 seine Türen öffnet. Ab 12 Uhr führen Amtsarzt Mustafa Yilmaz und Mitarbeiter stündlich durchs Haus. Matthias Pulz, Präsident des Niedersächsischen Landesgesundheitsamtes, spricht um 14.15 Uhr über das Thema Infektionsschutz. Kinder können ihre Stofftiere im „Teddybärkrankenhaus“ untersuchen lassen. Für Erwachsene gibt es kostenlose Hör- und Blutdrucktest sowie eine Impfberatung (mit Impfpass).

HAZ-Weihnachtshilfe: Benefiz-Kunst am Tag der offenen Tür

Kreativ helfen: Unter diesem Motto hat das Werkstatt-Atelier two lives an der Schlägerstraße 29 schon mehrere Aktion zugunsten der Weihnachtshilfe gestaltet. Minikalender, Kachelkunst, Weihnachtssterne: Die Künstler Jan Larkins und Silke Klein entwickeln mit zahlreichen Helfern in jedem Jahr neue Kunstwerke, die anschließend für den guten Zweck verkauft werden. Dazu gibt es Waffeln und Glühwein. Besonders gut angenommen wird dabei der Tag der offenen Tür direkt im Atelier in der Südstadt, der in diesem Jahr am 19. und 20. November jeweils von 10 bis 18 Uhr gefeiert wird. Dazu wird es in diesem Jahr erstmalig eine Keramik-Tombola geben, Kürbissuppe und hausgemachte Marmelade.

Kultband Mila Mar in der Eisfabrik

Für Fans der Band ist es ein Ereignis: „Ich fahre nach Hannover, um nach 13 Jahren Mila Mar wieder live zu erleben“, hat einer unter das neue Video des Quartetts geschrieben, das Freitag und Sonnabend in der Südstädter Eisfabrik zwei Konzerte spielt und für eine EP aufnimmt. Bei seiner Anhängerschaft genießt Mila Mar mit seiner sphärisch-schwebenden, orientalisch beeinflussten Weltmusik und dem musikalischen Geheimnis Kultstatus. Los geht’s an beiden Tagen um 21 Uhr. Für Freitag gibt es noch Tickets, Sonnabend eventuell noch Restkarten. Informationen gibt es unter der Telefonnummer (05 11) 2 83 45 90.

Gottesdienst erinnert an tote Obdachlose

In der Marktkirche werden am Sonntag im Gottesdienst 26 Kerzen angezündet – eine für jeden Toten: In einem Gedenkgottesdienst erinnert die Gemeinde am Ewigkeitssonntag an die verstorbenen Wohnungslosen des vergangenen Jahres. Dabei werden die Namen von 24 Männern und zwei Frauen verlesen. Von einigen sind nur die Vornamen bekannt. Der Gottesdienst mit Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann beginnt um 10 Uhr. Das Bachorchester und die Kantorei St. Georg intonieren darin unter anderem Mozarts Requiem.

uj/bil/hs/jsp/be

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.